Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
  1. #1

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Paderborn
    Beruf
    Buchhalterin
    Beiträge
    91

    Dachaufbau für 30 Grad Dach

    Hallo,

    um etwas mehr Kopffreiheit zu bekommen, würden wir gerne eine Gaube auf
    unser 30 Grad Dach bauen. Sie soll etwa 4 m lang sein, unser Haus ist 12,24 m.
    Welche Gaube ist bei so einem Dach möglich?

    LG uschi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dachaufbau für 30 Grad Dach

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Baufuchs
    Gast

    12,24m

    ist dann wohl die Hauslänge (Traufseite).
    Wie breit ist die Giebelseite?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Paderborn
    Beruf
    Buchhalterin
    Beiträge
    91

    Giebelseite

    Hallo,

    die Giebelseite ist 10,34 m.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Paderborn
    Beruf
    Buchhalterin
    Beiträge
    91

    Gaube, Giebel?

    Hat keiner eine Idee?

    LG uschi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    wie hoch ist der Kniestock?
    gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    130
    eine Schleppgaube bietet den meisten Nutzen. Damit es noch einigermaßen aussieht, die Dachflächen seitlich ausstellen. (keine gerade Seitenwand, sondern abgeschrägt)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    student
    Beiträge
    361
    Eine Gaube ist mit Sicherheit ohne Probleme möglich.
    Um eine Planer wirst du nicht herum kommen, da Gauben genehmigunspflichtig sind.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Was sagt denn der Bebauungsplan zum Thema Gauben?

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von archinedo
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    freiberufl.Archi., Zimmerer-u. Dachdecker
    Benutzertitelzusatz
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    15

    Tja Uschi, mehr Infos bitte ...

    @ JoSep ... die von Dir beschriebene Schleppgaube heisst Trapezgaube ... aufgrund der Trapezform die diese Gaube als Gesicht präsentiert

    @ Uschi ... wie heisst denn dein Dach überhaupt ?? Ist es ein normales Satteldach, Pfettendach (bei der Hausbreite fast anzunehmen), hast Du Giebel oder Walme ... ???

    Greetz, M
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Paderborn
    Beruf
    Buchhalterin
    Beiträge
    91
    Hallo,
    es ist also ein Pfettendach und der Kniestock ist 50 cm hoch. Könnte man evtl. 2 m als Gaube anbauen und auf Ständer setzen? Habe ich gestern gesehen, allerdings war das Dach höher als unseres. Das müßte dann so eine Satteldachgaube sein, nehme ich mal an. Ich weiß allerdings gar nicht, ob so etwas bei uns überhaupt machbar ist.

    LG uschi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Paderborn
    Beruf
    Buchhalterin
    Beiträge
    91

    Gaube

    Hallo,
    es ist also ein Pfettendach und der Kniestock ist 50 cm hoch. Könnte man evtl. 2 m als Gaube anbauen und auf Ständer setzen? Habe ich gestern gesehen, allerdings war das Dach höher als unseres. Das müßte dann so eine Satteldachgaube sein, nehme ich mal an. Ich weiß allerdings gar nicht, ob so etwas bei uns überhaupt machbar ist.

    LG uschi

    PS: Das Dach hat 2 Giebel
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von archinedo
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    freiberufl.Archi., Zimmerer-u. Dachdecker
    Benutzertitelzusatz
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    15
    Also... wenn Bebauungsplan und Abstandsflächenregelung nichts dagegen haben spricht einer Gaube nichts entgegen. Eine Gaube ist genehmigungspflichtig und dafür ist auch eine Statik nötig.
    So, sind alle Genehmigungshürden dann umgerannt spricht einer Gaube nichts entgegen. Bei einer Haustiefe von 10 m habt ihr bei 30° DN etwa eine Dachhöhe von 330 + 50 cm Kniestock also 3,8 m.
    Wenn ihr jetzt die Gaube am Dachfirst ansetzt und mit 10° DN abschleppt bekommt ihr an der Gaubentraufe eine sportliche Kopfhöhe von ca. 2,70 m. Also alles Bestens. Die Günstigste Variante ist mit Sicherheit die einfache Schleppgaube (lotrechte Gaubenseiten). Eine Satteldach (oder auch Giebelgaube weil dann die Gaube wieder einen eigenen Giebel hat ) empfiehlt sich nur wenn diese nicht deutlich breiter als 1,50 oder 2 m ist, sonst werden die Gaubendachflächen zu flach was dann von vorne gewöhnungsbedürftig ausschaut. Eine Trapezgaube (Schleppgaube mit abgeschrägten Seiten) würde meiner Meinung nach nur passen wenn Du ein Walmdach hast. Dann würde man die Gaubenseiten etwa der Walmneigung anpassen.
    Fazit : Mein Favorit wäre nach bisherigem Kenntnisstand eine einfache Schleppgaube ... die recht flach in der Neigung (als Flachdach ausgeführt) ist und (mit der Statik abzustimmen) in jeder von Dir gewünschten Breite ausgeführt werden könnte.

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von archinedo
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    freiberufl.Archi., Zimmerer-u. Dachdecker
    Benutzertitelzusatz
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    15
    Ok ok, am Anfang meines letzten Artikels könnte (und sollte ) man ausdruckstechnisch nacharbeiten. Ich hoffe der Beitrag ist trotzdem hilfreich. :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Paderborn
    Beruf
    Buchhalterin
    Beiträge
    91
    Hallo archinedo,

    danke für deinen konstruktiven Beitrag. Ich denke, wir werden jetzt eine Lösung finden.

    LG uschi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Paderborn
    Beruf
    Buchhalterin
    Beiträge
    91

    Gaube erst ab 35 Grad Dach - Zwerchgiebel erlaubt

    Hallo,

    leider sagt der Bebauungsplan aus, erst ab 35 Grad Dach sind Gauben erlaubt.
    Zwerchgiebel wiederum sind erlaubt.
    Zählt ein Zwerchgiebel erst als Zwerchgiebel, wenn Dach und Dachrinne unterbrochen ist? oder kann ich vor der Aussenmauer in Holzbauweise den Zwerchgiebel erstellen und dann vor der Giebelaussenmauer die Dachpfannen und Dachrinne durchlaufen lassen. Sieht meiner Meinung nach besser aus.

    Danke für Eure Antwort.

    LG uschi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen