Werbepartner

Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    04.2003
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    543

    Dränrohre und 135-Grad-Winkel

    Hallo,

    bei unserem geplanten EFH haben wir an einer Kellerecke einen Rücksprung, so dass statt eines 90-Grad-Winkels an der Kelleraußenecke zwei 135-Grad-Winkel entstehen.

    Nun finde ich z.B. bei http://www.fraenkische-drain.de nur Kontrollschächte, die drei Abgänge mit 90-Grad Versatz aufweisen.

    Deshalb meine Fragen:

    1. Lassen sich die opti-drän-Stangendränrohre so biegen, daß sich auf einer Länge von ca. 6 m eine Art "Bogen" legen lässt?

    2. Gibt es Anschlussstücke, die einen 45-Grad-Winkel ermöglichen?

    3. Oder soll man die Dränung soweit verlängern und damit von der Kellermauer wegführen, dass sich die "abgeschnittene" Ecke des Kellers wieder zu einer normalen 90-Grad-Ecke ergänzt? Leider wäre dann der notwendige Kontrollschacht mitten auf unserer darüberliegenden Terrasse.

    Wie sehen hier Praxislösungen aus?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dränrohre und 135-Grad-Winkel

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    bauworsch
    Gast

    Hmm

    Diese Ecken kenn ich, wenn ein Erker vorhanden ist???

    In diesem Falle und bei entsprechender Länge und vorhandener Spülschächte und wenn die Biegung 45° nicht übersteigt, kann mann mitgehen, dass die Rohre gebogen werden.

    Falls es zu enge Radien sind, dann nimmt man ein 45° Schrägstück und verschließt den nicht benötigten Abzweigteil mit einem Verschlußstopfen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2003
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    543
    Richtig erkannt, Bauworsch!

    Ist zwar kein Erker, sondern eine "weggeschnittene" Hausecke wegen der darüberliegenden Terrasse, ansonsten passt es!

    Zwischen den beiden Opticontrol-Schächten befinden sich ca. 6 m.
    Verbindet man die beiden Schächte mit einem Stangenrohr wäre die Abweichung von den 90-Grad Abzweigungen des Schachtes ca. 25 Grad.

    Also müsste man Deiner Meinung mit dem "Biegen" der Stangenrohre hinkommen, oder?

    BTW: Das 45-Grad-Schrägstück finde ich in der Lieferliste von "Fraenkische" nicht. Habe ich das übersehen oder meinst Du, dass man einfach ein 45-Grad-KG-Rohr nimmt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    bauworsch
    Gast

    Es geht um die

    Spülfunktion. Das fachgerechte Spülen einer Dränleitung erfolgt ja nicht mittels Gartenschlauch, sondern mit Düse.

    Also kann das bei einer entsprechenden Biegung funktionieren. Voraussetzung ist, dass ausreichend Spülschächte vorhanden sind und von keinem der Spülschächte ein Biegeradius größer als 45° entsteht.

    Ansonsten findest Du die ganzen Zubehörteile im Hauptkatalog von Fränkische auf Seite 23.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Giebel-Schräge im falschen Winkel
    Von HeikoM im Forum Mauerwerk
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 29.07.2005, 06:58
  2. Wände im 45° Winkel (hier eher ABRISS)
    Von Lars B. im Forum Praxisausführungen und Details
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.06.2004, 20:34
  3. Winkel bei Abwasser-Rohren (@Heizer?)
    Von viggo im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.06.2004, 08:35