Werbepartner

Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    reutlingen
    Beruf
    selbständig
    Beiträge
    77

    Dachabdeckung/Bautenschutzmatte

    Liebe Forumsmitglieder

    Da ich hier wirklich gute Erfahrungen gemacht habe traue ich mich noch eine weitere Frage zu stellen

    Momentan lege ich die Terasse meiner Eltern neu

    Schwierigkeiten habe ich lediglich in dem überdachten Bereich, darunter befindet sich ein Gerätekeller (Betondecke)

    Es scheint auch im Gerätekeller alles dicht zu sein, es hat jedoch in einem Eck eine früher zumindest feuchte Stelle gegeben.Mittlerweile aber trocken.

    Wenn ich die alten Terassenplatten aufnehme (die die über der Betondecke des Gerätekellers liegen) befindet sich eine art Schweißbahn darunter.

    Ich gehe davon aus das diese irgendwo undicht war und mit dreck mittlerweile wieder verstoptft wurde (daher der Wasserfleck), möchte aber keinen "Pfusch machen" sondern lieber richtig.

    Der örtliche Gärtnereibetrieb der mich beliefert mit Materialien meinte ich soll eine Bautenschutzmatte mit 8 mm drüber verlegen

    Frage:

    Ist das der richtige Weg? und wie verbinde ich die einzelenen Matten?soll ich die alten entfernen? Haus ist Baujahr 1974)
    Der Bereich über dem Gerätekeller ist etwa 6*3 Meter, größtenteils überdacht
    stößt aber im nicht überdachten Bereich an eine Mauer (Übergang Bautenschutzmatte zur Wand?

    Vielen Dank!!
    Bin froh das es sowas gibt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dachabdeckung/Bautenschutzmatte

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Die Bautenschutzmatten sind sinnvoll ÜBER einer Abdichtung, nicht als Ersatz.

    Wenn die Schweißbahn also bröselig ist, dann runter damit und 2 neue Lagen PYE ... drauf. Da kann dann auch die Bautenschutzmatte drüber, die vor Beschödigungen schützt.

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    reutlingen
    Beruf
    selbständig
    Beiträge
    77
    Ok, wird so gemacht:-.)

    was bedueten die ...., die sehen nach Arbeit aus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    was bedueten die ...., die sehen nach Arbeit aus
    Es gibt verschiedene Arten von Schweißbahnen, hier habe ICH mir die Arbeit ersparen wollen. Als erste Lage kommt z.B. eine PYE G200 S4 oder S5 in Frage. Als obere Lage wäre eine beschieferte zu bevorzugen, auch wenn es nicht dauerhaft der UV-Strahlung ausgesetzt ist.
    Evtl. muss auch noch ein neuer Bitumen-Voranstrich auf den Beton, damit die Bahnen auch haften.
    Aber das Aufbringen von Schweißbahnen ist schon eine Arbeit. Und ein wenig gefährlich (wobei Du bei einem Betonuntergrund noch die harmlosere Variante hast, auf Holz würd' ich's nicht selber machen, dazu sind selbst bei sog. Profis schon zuviele Dächer abgebrannt, aber die Gefahr für die eigene Hose samt Inhalt bleibt natürlich) Man stinkt hinterher und bekommt den Geruch nicht aus der Nase. Aber ioch find's immer noch angenehmer als Bitumen-Dickbeschichtung aufbringen. Vielleicht solltest Du auf einen Dachdecker zurückgreifen, das Ergebnis sieht dann meist besser aus.

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    reutlingen
    Beruf
    selbständig
    Beiträge
    77
    Hallo Bauwahn

    Na ja, es handelt sich um ein Streifen mit 1 Meter Breite,2,30 Länge, mehr ist es nicht, alles andere ist erstens dicht und zweitens überdacht.

    Frage: ist das so richtig?

    1:Altes Zeugs bis zum beton runter
    2: Bitumen Voranstrich
    3:PYEG200 S4 (oder S5, unterschied?)
    4: Obere Lage das selbe nochmal nur beschiefert?
    5: Bautenschutzmatte

    Da direkt die Platten drauflegen? (ist zumindest bei uns so gemacht gewesen)

    Ich hab schon Teerbahnen geschweißt, bin alles andere als ein profi, aber das kleine Stück ist schon fast Hobby:-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Klingt ok.

    S5 ist 5mm dick, S4 nur 4.

    Da direkt die Platten drauflegen?
    Na, wenn's von der Höhe her nur so passt und eben genug ist, dann leg' die Platten direkt drauf. Normalerweise wäre ein Splittbett das richtige, aber wie gesagt, wenn's die Höhe nicht hergibt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    reutlingen
    Beruf
    selbständig
    Beiträge
    77
    Es passt von der Höhe nur so, mich hats auch gewundert wie die das damals gemacht haben

    aber es hat 30 Jahre gehalten:-)

    Vielen Dank!!!!!!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen