Werbepartner

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Fenstersturz als Gartenhausfundament

Diskutiere Fenstersturz als Gartenhausfundament im Forum Tiefbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Erftstadt
    Beruf
    Systemanalytiker
    Beiträge
    3

    Fenstersturz als Gartenhausfundament

    Ich zerbreche mir nun schon seit längermen den Kopf

    Aufgabe: Fundament für Gartenhaus erstellen

    Abmessungen für das Gartenhaus: 2X3 m. Der Boden ist lehmig und fest. Mutterbodenschicht lediglich 10cm stark.

    Der Hersteller des Gartenhauses empfiehlt ein Ringfundament mit 90cm Tiefe.
    Da es bei uns jedoch so gut wie keinen Frost gibt, dürfte dies wohl nicht notwendig sein.

    Ich habe nun einen Ring mit einer Tiefe von 35 cm ausgehoben, den Boden gut verdichtet und ca. 20cm mit Kies aufgefüllt und wieder ordentlich verdichtet.

    Als Ringfundament will ich nun Fensterstürze aus Beton nehmen.
    Diese sind 150X17,5X10 cm.

    Die Kiesschicht will ich mit einer ca. 2-3cm dicken Sicht von feinem Split "begradigen" und dann darauf die Stürze legen.

    Frage: Macht dies Sinn oder wäre es aus "sturmtechnischen" Gründen besser, die Stürze auf eine Schicht von Beton-Estricht zu legen, alsio diesen quasi als Kleber zwischen Sturz und Gründung zu verwenden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fenstersturz als Gartenhausfundament

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    student
    Beiträge
    361
    Wenn der Kies ordentlich verdichtet (vermutlich mit der Hand, oder?) worden ist würde ich die Fensterstürze so reinlegen. Falls doch einmale setzungen auftauchen läßt es sich besser beheben.

    Bei einem Orkan würde ich mir keine Gedanken ums wegfliegen machen. Die meisten Gartenhäuser fallen wahrscheinlich zusammen bevor sie wegfliegen.

    Außerdem steht das Gartenhaus ja nicht leer da und kommt schon mit dem Inhalt auf ein ordentliches Gewicht. Notfalls kann man das Gartenhaus ja auch an den Fensterstürzen festschrauben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Notfalls kann man das Gartenhaus ja auch an den Fensterstürzen festschrauben.
    Das würd' ich auf alle Fälle machen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Erftstadt
    Beruf
    Systemanalytiker
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von cris12 Beitrag anzeigen
    Wenn der Kies ordentlich verdichtet (vermutlich mit der Hand, oder?) worden ist würde ich die Fensterstürze so reinlegen. Falls doch einmale setzungen auftauchen läßt es sich besser beheben.

    Bei einem Orkan würde ich mir keine Gedanken ums wegfliegen machen. Die meisten Gartenhäuser fallen wahrscheinlich zusammen bevor sie wegfliegen.

    Außerdem steht das Gartenhaus ja nicht leer da und kommt schon mit dem Inhalt auf ein ordentliches Gewicht. Notfalls kann man das Gartenhaus ja auch an den Fensterstürzen festschrauben.

    Der Kies ist per Hand verdichtet worden (25 kg Hammer verwendet).
    Ich bin so vorgegangen, dass ich ne Schicht Kies eingegeben habe - oordentlich verdichtet habe, dann wieder ne Schicht Kies - erneut verdichtet - ..... usw.
    Festschrauben wollte ich die Balken auf den Stürzen auch (Bolzen M12 mit Surmdübeln......hoffe das hält).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    wasweissich
    Gast
    ich habe ja schon viele "fundamente" erlebt , aber das ist mir neu..........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Erftstadt
    Beruf
    Systemanalytiker
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von wasweissich Beitrag anzeigen
    ich habe ja schon viele "fundamente" erlebt , aber das ist mir neu..........

    und was meinst du damit?

    gartenhäuser auf fensterstürze als fundamente zu setzen, ist meines wissens nicht soooo ungewönhlich
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    M
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    801
    mein Gartenhaus aus Holz (2x3 Meter) steht seit 1932 auf Kies und 3 Reihen vermörtelter Vollziegel. Und bei uns ist Frostfreiheit nicht wirklich gegeben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Lahr
    Beruf
    Industriemeister
    Beiträge
    2
    Die Idee ist doch nicht schlecht
    Da ich demnächst auch ein Häuschen im Garten bauen möchte sind das ja schon Überlegungen
    Das Gartenhaus soll 3,50 auf 4,00 klein werden, denke aber das ich eine Bodenplatte betoniere da ich gerne Fliesen ins Häuschen machen möchte.
    (bezgl. späterere Putzorgien im Gartenhaus)
    Gibts denn hier irgendwo einige Baupläne für ein Gartenhaus?

    viele Grüsse und einen schönen Sonntag
    Manfred
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen