Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Bergisches Land, NRW
    Beruf
    Schreiber
    Beiträge
    7

    Trockenbau mit Naturdämmstoffen

    Hallo zusammen!
    Hat hier jemand bereits Erfahrungen mit einer klassischen Trockenbauwand (Gipskarton) in Verbindung mit Naturdämmstoffen gemacht? Ich bin wahrlich kein Öko, denke aber mit Blick auf diverse Allergien in der Familie darüber nach, ob z.B. Flachsmatten oder Holzfasermatten eine Alternative zur Mineralwolle sein könnten.
    Erfahrungsberichte - positive wie negative - würden mich deshalb sehr interessieren!
    Vielen Dank schonmal vorab, Kerstin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Trockenbau mit Naturdämmstoffen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Leider nicht, da wir auch nur mit Naturstoffen arbeiten , Stein ,Glas und Gips , nur sind die nicht nachwachsend. ( Ausser Gips, der wächst an Kohlekraftwerken )

    Bei Trockenestriche werden Holzfaserplatten oft eingesetzt, gute Belastbarkeit und Trittschalldämmung.
    In Trockenbauwänden habe ich noch keine Anwendung bei den Systemherstellern gesehen, könnte es mir aber vorstellen.
    Mehr eine Frage des Preises.

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522
    im fachgerecht eingebaute Zustand geben die "normalen" Baustoffe keinen Grund zur Sorge, denke ich mal

    wichtig ist, und daran denkt leider meist keienr, beim Einbau entsprechende Schutzmassnahem zu treffen, zumindest aber eine Staubschutzaske tragen

    wir haben einmal die Flachmatten eingebaut, mit dem richtigen Scheidewerkzeug ist das kein Problem

    aber es ist teurer im Verhältnis zu z.B Glas- oder Steinwolle
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,793
    Hat hier jemand bereits Erfahrungen mit einer klassischen Trockenbauwand (Gipskarton) in Verbindung mit Naturdämmstoffen gemacht? Ich bin wahrlich kein Öko, denke aber mit Blick auf diverse Allergien in der Familie darüber nach, ob z.B. Flachsmatten oder Holzfasermatten eine Alternative zur Mineralwolle sein könnten.

    Erfahrungen die auf jahrelange Verwendung dieser Ökostoffe beruhen, gibt es m. W. nicht, da diese Stoffe erst seit relativ kurzer Zeit angewendet werden. Für alle Meckerer: sicher hat man das früher auch schon verarbeitet, aber nicht im großen Stil, sowie z.B. Mineralwolle.

    Das Allergieproblem kann man dadurch auch nicht lösen, denn das kommt nicht von Minerwolle, die ja auch ein Naturprodukt ist, sondern von den beigemischten Chemiekalien die auch in Flachsmatten- bzw. Holzfasermatten enthalten sind (bin selber betroffen).
    Wie oben bereits erwähnt: bei fachgerechter Verarbeitung von MW gibt es keine Probleme
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Thomas L.
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Lindlar
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    39
    Welche Erfahrungen meinst du denn genau? Wir haben Thermohanf in der Installationsebene und bei den Innenwänden (Holzrahmenbau) verwendet. Die Aussenwände wurden mit Isofloc ausgeblasen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,793
    [QUOTE=Thomas L.;255290]Welche Erfahrungen meinst du denn genau?

    Das verwendete Material ist schon in Ordnung, was ich meine ist z.B.
    Haltbarkeit, eindringen von Ungeziefer etc., oder wie verändert sich die "Konsistenz" d.h. kann es im Laufe der Zeit nachrutschen?

    Ich habe oft versucht irgendwelche Aussagekräftigen Unterlagen zu bekommen, aber die Hersteller halten sich da sehr zurück.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen