Ergebnis 1 bis 7 von 7

Empfehlung Heckenschere

Diskutiere Empfehlung Heckenschere im Forum Tiefbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    S-H
    Beruf
    Mann
    Beiträge
    1,410

    Empfehlung Heckenschere

    Hi,

    meine neue im jahr 2007 in 2xv 80-100 gepflanzte Hainbuchenhecke soll geschnitten werden. Da es knapp 70 Meter sind, benötige ich wohl etwas mehr als nur eine rein mechanische schere.

    Welche Firma ist ggf. empfehlenswert für eine automatische Heckenschere?

    Welche Größe/Leistung?

    Ich bin keine gärtnerei, daher gebrauche ich diese schere vielleicht 100 Mal (2 mal p.a.) für den rest meines lebens.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Empfehlung Heckenschere

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Du möchtest also eine, die mit einiger Sicherheit rund 50 Jahre durchhält?
    Dann kommt eigentlich nur ein Profigerät in Frage.

    Ob man die Arbeiten für jenes Geld nicht besser vergibt...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    bei Heidelberg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    14
    @Quelle
    Ich stehe auch gerade vor der Frage welche Heckenschere ich mir kaufen soll. Bei mir sind es 30m Liguster.
    Mein aktueller Favourit ist dieses Gerät: http://www.bosch-pt.de/boptocs2-de/P...bject_id=16215 .
    Das Teil ist leicht und hat keine störenden Stromkabel. Zur Not kaufe ich mir noch einen zweiten Akku. Die Geräte mit Kabel mag ich nicht besonders und das blöde Kabel hat mich früher schon immer beim Heckenschneiden gestört.
    Dass die Akkus wie in Deinem Fall 50 Jahre halten werden darf mit Recht bezweifelt werden. Ich gehe von einer erheblichen kürzeren Lebensdauer aus. In 50 Jahren werde ich sowieso eher anderen zuschauen wie sie über mir das Gras mähen.

    Gruß, Eric
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    S-H
    Beruf
    Mann
    Beiträge
    1,410
    akku hatte ich auch überlegt, aber hainbuche ist ein BAUM und damit ist man mit 15 mm klingenabstand etwas knapp. das heißt ja gleich, dass maximale aststärke eher weniger sind. so 10 oder so. das hat man zu schnell und ist dann immer gleich auf der leistungskante. das macht keinen spaß.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    France
    Beruf
    Informatik
    Beiträge
    200
    Bei der Hainbuche und der Hecken bloss keinen Akku....... Damit kannst Du Deutzien oder Kolkwitzien schneiden,,,,
    Bosch 6000-AHS-Pro-T kann ich empfehlen,,,,,,, habe selber ne Hainbuchenhecke zu pflegen,,,,,,,,,,,, tadellos.
    Ausserdem hat sie ne erstklassige Sicherheitsfunktion. Lässt Du einen der zwei Kontakte los, bleibt sie in Sekundenbruchteilen stehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    S-H
    Beruf
    Mann
    Beiträge
    1,410
    ich habe jetzt ne nummer kleiner 550 watt oder so. etwas kürzer. aber auch

    leichter und hat einen drehgriff, den ich schon sehr zu schätzen gelernt habe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen