Werbepartner

Ergebnis 1 bis 11 von 11

Was ist bei Haustür zu beachten?

Diskutiere Was ist bei Haustür zu beachten? im Forum Fenster/Türen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Bergstraße
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    18

    Was ist bei Haustür zu beachten?

    Hallo!
    Wir haben uns entschlossen ein kleines EFH zu kaufen, bei dem jedoch einige Renovierungsarbeiten anstehen. Unter anderem überlegen wir eine neue Haustür einzubauen. Nun gibt es da aber verschiedene preisliche Kategorien. Kann mir jemand erklären weshalb einige Türen schon für 300 € andere aber 4000 € kosten. Welches Material ist denn zu empfehlen und worauf sollte man beim Kauf achten. Ich denke, dass die typische "Bauhaustür" für uns nicht in Frage kommt, weil ich mich mit dem Einbau einer solchen Tür (und da scheint ja das eine oder andere zu beachten sein) nicht auskenne. Denke somit sind die 300 € schon mal raus.
    LG Uli
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Was ist bei Haustür zu beachten?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    M
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    801
    ich habe mir bei meinem Altbau eine Alu-Tür einsetzen lassen
    (Türmit Glaseinsatz und Edelstahl-Griffstange 1460+285 Einbau brutto, Rahmen 82mm stark, Füllung 42mm) und bin absolut zufrieden.
    Die günstigen 300EUR-Türen sind aus Kunststoff und echt "windig".
    Meiner Meinung nach reicht ein Standard-Einbruchsschutz (3 Schwenkhebel)
    völlig aus, da Einbrüche in den seltensten Fällen durch die Haustür erfolgen..
    Da würde ich eher auf einen vernünftigen Schließzylinder Wert legen.
    Bei Holztüren hat mir mein Schreiner geraten, mind. 60mm Türblattstärke zu haben (mit Stahlverstärkung), war dann aber außerhalb unseres Budgets...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    student
    Beiträge
    361
    Würde auch Alu nehmen.
    Auch wenn die Kunsstofftüren von der Qulaität zu freüher besser geworden sind halten sie noch lange nicht so lange wie die Alu-Türen.
    Preislich ist man bei einer guten Alutür mit ca 2000€ inkl Eibau dabei (Preis nach oben offen).

    Hier mal ein paar Hersteller: Köster Aluminum, Hörmann, uvm

    wobei Hörman natürlich eher Richtung 3000 Euro tendiert
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Bergstraße
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    18
    Danke, das sind ja schon mal Infos mit denen ich was anfangen kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    4

    Idee Türen aus Stein

    Hallo

    ich schaue mich auch gerade nach einer Haustür um. Da ich mich schon nach einer eleganten Eingangstür umschaue (der erste Eindruck zählt schließlich ) bin ich auf folgendes gestoßen:

    http://www.tueren-art.de
    (siehe auch den Beitrag von mir)

    Das sind Türen mit Alu-Rahmen, bei denen die oberste Schicht aus Granit-Stein besteht. Der Rahmen ist sonst voll gedämmt.
    Oberfläche sieht sehr edel aus, ist ein Unikat, Stoß fest, große Auswahl an Steinen (Farben, Form und so), Witterungsunabhängig etc.

    Preisanfrage habe ich gerade laufen :Roll
    Ist halt eine Tür, die nicht jeder hat
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2002
    Ort
    Bielefeld
    Beruf
    Holzhausunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Beiträge
    2,000
    "Das sind Türen mit Alu-Rahmen, bei denen die oberste Schicht aus Granit-Stein besteht. Der Rahmen ist sonst voll gedämmt."

    "Voll" gedämmt? Das ist ja fantastisch! Leider nur der Rahmen! Auf welchem Bewusstseinsstand bewegen wir uns eigentlich in Deutschland offensichtlich immer noch? Voll(flächig) gedämmte Haustüren sollten ja wohl endlich mal selbstverständlich sein, oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    4
    Zitat Zitat von Torsten Stodenb Beitrag anzeigen
    "Das sind Türen mit Alu-Rahmen, bei denen die oberste Schicht aus Granit-Stein besteht. Der Rahmen ist sonst voll gedämmt."

    "Voll" gedämmt? Das ist ja fantastisch! Leider nur der Rahmen! Auf welchem Bewusstseinsstand bewegen wir uns eigentlich in Deutschland offensichtlich immer noch? Voll(flächig) gedämmte Haustüren sollten ja wohl endlich mal selbstverständlich sein, oder?
    Hallo Herr Torsten Stodenb

    ich meinte natürlich die ganze Fläche zwischen dem Rahmen und nicht nur den Rahmen selbst!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    M
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    801
    Zitat Zitat von jackbauer Beitrag anzeigen
    Ist halt eine Tür, die nicht jeder hat
    na gott sei dank
    Bei den Türen krieg ich ja Angst. Stell Dir die mal in einem Standard-Neubaugebiet vor....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    12.2002
    Ort
    Bielefeld
    Beruf
    Holzhausunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Beiträge
    2,000
    "ich meinte natürlich die ganze Fläche zwischen dem Rahmen und nicht nur den Rahmen selbst!"

    Ja, o.k., das las sich sonst aber auch entwicklungsverzögert. Dies ist wohl, so weit ich es mitbekommen habe, noch eine häufige Grundkonstruktion in Mitteleuropa: ein Türrahmen, meist aus Holz, mit einer mittlerweile wärmegedämmten Füllung plus Dekor. Wir verwenden allerdings als skandinavischen Standard ausschließlich freitragende Türblätter ohne Rahmen, aber tatsächlich vollflächig gedämmt, natürlich mit innenliegenden Versteifungen aus Stahl, Alu oder Leimholz und 10jähriger Formgarantie. Die kann man so allerdings fast nur industriell herstellen, weshalb es auch nur noch wenige Haustürenhersteller gibt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Delmenhorst
    Beruf
    Rechtsanwalt
    Beiträge
    325
    Insbesondere bei einer Alu-Tür würde würde ich darauf achten, dass der Hersteller unbedingt den U-Wert der Tür angibt. Ich wollte eigentlich auch ne Alu-Tür, dort war in den Katalogen immer von U-Werten von 1,1 die Rede. Der galt dann aber nur für das verbaute Glas. Auf Nachfrage hat sich dann herausgestellt, dass bei den mir angebotenen Türen der Gesamtwert zum Teil weit jedenseits von 2 lag. (Das hat dazu geführt, dass ich mich für eine Holztür entschieden habe)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Mühlhausen
    Beruf
    Restaurator
    Beiträge
    1

    Informationen

    Habe hier etwas von Türen aus Natursteinen gelesen....Gibt es darüber noch weitere Informationen? bzw. Erfahrungswerte?

    Danke...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen