Ergebnis 1 bis 8 von 8

Lasur für Verschalung

Diskutiere Lasur für Verschalung im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2007
    Ort
    Tupfigen
    Beruf
    Musiker
    Beiträge
    25

    Lasur für Verschalung

    Moinsen zusammen!
    Wir haben außen am Haus eine Verschalung aus Nut und Federbrettern, die mal wieder einen Neuanstrich nötig hat. genau wie die Holzfenster...
    Bisher wurde wohl mit einer Lasur gestrichen, es waren aber am Haus (im Januar 08 gekauft) keine Reste des verwendeten Systems zu finden...
    Welcher Hersteller ist zu empfehlen? Remmers? Sikkens?
    Dünnschicht- oder Dickschichtlasur?
    Kann man für die Fenster das gleiche System verwenden?
    Gibt es sonst noch irgendwas zu beachten?

    Danke für die Hilfe!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Lasur für Verschalung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Für nicht maßhaltige Holzbauteile (z.B. Verschalungen) sollten keine dickschichtigen Lasuren verwendet werden, auf maßhaltigen Bauteilen (z.B. Fenster) sind die aber durchaus geeignet.

    Mit Sikkens habe ich über mehr als 25 Jahre immer gute Erfahrungen gemacht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2007
    Ort
    Tupfigen
    Beruf
    Musiker
    Beiträge
    25
    Hi!
    Vielen Dank für die Antwort, dann schaue ich jetzt mal im Fachhandel nach dem entsprechenden Sikkens System...

    Kann ich die mit Dünnschichtlasur gestrichenen Fenster einfach nach etwas anschleifen mit Dickschichtlasur streichen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Deutschland
    Beruf
    Knecht
    Beiträge
    26
    Ja, allerdings muss alles was vergraut ist runtergeschliffen werden, weil es keine tragfähige Schicht mehr darstellt.
    Für die Nut- und Federbretter z.b. Sikkens HLS
    und die Fenster mit Filter 7.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Deutschland
    Beruf
    Knecht
    Beiträge
    26
    achso,
    rohe Stellen (nur bei Nadelholz) müssen mit Bläueschutz grundiert werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2007
    Ort
    Tupfigen
    Beruf
    Musiker
    Beiträge
    25
    Merci!
    Das war klar, allerdings muss ich erstmal rauskriegen aus was die Fenster eigentlich bestehen...
    Nächste Woche kommt mich mal ein befreundeter Zimmermann besuchen, der verrät´s mir sicher gegen ein Bier...
    Kann ich die Nut- und Federbretter eigentlich auch per Hochdruckreiniger anschleifen? Bei der Garage hat das nämlich ganz prima funktioniert heute...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Blangenbach
    Beruf
    Malermeister
    Beiträge
    50
    Hallo,
    die Bretter würde ich auf gar keinen Fall mit dem Hochdruckreiniger behandeln, dadurch bringt man eine Menge Wasser in das Holz ein und das führt dann zu Anstrichschäden.

    Ich würde bei dem Anstrich zu einem dünnschichtigen System auf Leinölbasis raten, das kann nicht abblättern, sondern wittert nach und nach ab bis zum nächsten Anstrich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2007
    Ort
    Tupfigen
    Beruf
    Musiker
    Beiträge
    25
    Danke für die Antworten.
    Mittlerweile ist die Verschalung gestrichen.
    Wir haben sie zuerst mit dem HDR VORSICHTIG(!!!) von Schmutz befreit, 2 Tage trocknen lassen und dann zweimal mit Sikkens Cetol HLS gestrichen.
    Sieht super aus!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen