Werbepartner

Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Mechaniker
    Beiträge
    12

    Verfugen selber machen,Mischungsverhältnis und Tipps?

    Also ich will ein par marode stellen in den Fugen in meinem Mauer selber ausbessern und mir den Mörtel dazu selber mischen damit ich die Farbe auch hinbekomme. Meine Frage wäre nun die Zusammensetzung, stimmt das Verhältnis so ca. 1:3 je nach Farbe? Meine ist zement grau. Bestandteile nur Sand und Zement (Portland Zement) ? Welcher Sand wäre am besten dafür geeignet? Habt ihr vielleicht irgendwelche Verarbeitungs Tipps für einen absoluten Laien?

    Danke schon mal für alle Tipps.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Verfugen selber machen,Mischungsverhältnis und Tipps?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,386
    Greif lieber auf Fertigmörtel zurück.
    Hinsichtlich der Mörtelgruppe, bei einer etwaigen nachträglichen Verfugung, hebt die Mauerwerksnorm, aus nicht nachzuvollziehenden Gründen, das sinnvolle Verbot, Mörtelgruppe III in der Wetter*schale von mehrschaligem Mauerwerk zu verwenden, für die nachträgliche Verfugung wieder auf.
    Ich würde auf jeden Fall die Finger von reinen Zementmörtel lassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Mechaniker
    Beiträge
    12
    Zitat Zitat von Carden, Mark Beitrag anzeigen
    Greif lieber auf Fertigmörtel zurück.
    Hinsichtlich der Mörtelgruppe, bei einer etwaigen nachträglichen Verfugung, hebt die Mauerwerksnorm, aus nicht nachzuvollziehenden Gründen, das sinnvolle Verbot, Mörtelgruppe III in der Wetter*schale von mehrschaligem Mauerwerk zu verwenden, für die nachträgliche Verfugung wieder auf.
    Ich würde auf jeden Fall die Finger von reinen Zementmörtel lassen.

    Danke für den Tipp,aber warum sollte ich den Zementmörtel nicht nehmen? Von einem Maurer wurde mir gesagt das man mit reinem Zementmörtel verfugt. Beim verfugen eines ganzen Bauwerks wird ja bestimmt auch nicht auf Fertigmischungen zurück gegriffen,oder? Kann mir niemand sagen wie man den Mörtel selber herstellt??? Das kann doch nicht sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen