Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
  1. #1

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    SW Entwickler
    Beiträge
    792

    Einbauleuchten

    Wir wollen für unser EFH in vielen Räumen in den Decken Einbauleuchten. Einerseits gibts Niedervoltsysteme andererseits 230V Systeme. Erstere benötigen eine abgehängte Decke.
    Was ist zu empfehlen, wenn ca. 70% - 80% der Wohnfläche mit Einbauleuchten versehen werden soll?

    FH
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Einbauleuchten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von FirstHouse Beitrag anzeigen
    Erstere benötigen eine abgehängte Decke.
    Wo steht das?
    Es gibt für NV wie HV Systeme Einbaugehäuse für Decken. Haben meine Eltern schon vor fast 40 Jahren gemacht.
    Die Haken bei der Nummer - Statik, unflexibel, Herstellerbindung.
    Angehängte Decke je nach Lampensystem mit Abhängehöhen von 10 - 25 cm. Verstärkungen nötig. Ggf kein Holz.

    Mf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    SW Entwickler
    Beiträge
    792
    Haben Niedervoltsysteme irgendwelche Nachteile, wenn man sie in einer abgehängten Decke installiert?

    FH
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    im schönem osten
    Beruf
    Elektromeister
    Beiträge
    142
    Zitat Zitat von FirstHouse Beitrag anzeigen
    Haben Niedervoltsysteme irgendwelche Nachteile, wenn man sie in einer abgehängten Decke installiert?

    FH
    es kann durchaus zu thermischen Problemen kommen es sollte der brandschutz beachtet werden
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    DAS gilt für HV Systeme genauso!
    Alle nicht LED Systeme (von Exoten wie Entladungslampen etc mal ab) erzeugen Licht durch das "Verbrennen" von Strom.
    Und damit jede Menge Hitze.

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Brandschutz gilt aber auch für HV Systeme.

    Zitat Zitat von FH
    Haben Niedervoltsysteme irgendwelche Nachteile, wenn man sie in einer abgehängten Decke installiert?
    Willst Du jetzt eine Antwort speziell auf NV Systeme bezogen? Oder allgemein wegen der abgehängten Decke?

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Namensvetter war schneller.

    Ich sollte vielleicht nach Hause fahren und was essen. Dann bin ich auch wieder fit.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    SW Entwickler
    Beiträge
    792
    @R.B. bin für alles dankbar - NV allgemein und speziell in abgehängter Decke.

    Grüße
    FH
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Bei Einbauleuchten ist der Brandschutz immer kritisch, bei Halos (egal ob HV oder NV) insbesondere.
    Und selbst LEDn verheizen den weitaus größten Anteil des Stroms. Zu Licht wird auch bei ihnen nur ein kleiner Bruchteil.

    Aber es gibt andere Unterschiede zwischen NV- und HV-Halos. Einfach mal die Suche benutzen - das hatten wir hier schon oft.
    Kurzes Fazit: von den HV-Dingern taugen nur die in Stabform, der Rest ist Schrott

    Meine Empfehlung:
    Halogenlampen sind in der Praxis noch viel unwirtschaftlicher als herkömmliche Glühlampen (obwohl sie an sich einen etwas höheren Wirkungsgrad haben).
    Daher zumindest die Räume mit größerer Aufenthaltsdauer (Wohnzimmer, Kinderzimmer, Arbeitszimmer und Küche) mit Leuchtstofflampen ausrüsten!

    Da gibt es gerade bei den Einbauleuchten sehr schöne Typen.

    Allerdings schließen sich eine gute und gleichzeitig sparsame Beleuchtung und auf der anderen Seite kleine Einbauleuchten und niedrige Raumhöhen aus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    StB
    Beiträge
    632
    Stimme Julius im Prinzip zu. Aber für Arbeitszimmer favorisiere ich Metalldampf-Halogen (HIT) statt Leuchtstoff. Grund: HIT hat fast dieselbe Lichtqualität wie NV-Halogen und fast dieselbe Energieffizienz wie Leuchtstoff. Nachteilig ist allerdings die Aufheizzeit von 2-3 Minuten.

    Noch einmal zu Firsthouse: Der Nachteil der Abhängung besteht darin, daß die lichte Raumhöhe abnimmt. Wer hohe Decken wünscht und für die Deckenhöhe viel Geld ausgibt, wird das nicht wollen. Hier bleibt nur der Einbau von Betonkästen in die Betondecke.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Haßloch
    Beruf
    IEPR
    Beiträge
    500
    Bei den NV muss auch der Trafo untergebracht werden. und hier gibts ebenfalls oft ausfälle wegen Überhitzung des Trafos.

    Wir haben bei uns im alten Haus. Energiespaarlampen von Phillips eingesetzt. Die haben einen sehr schonen Lichtton.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Bei billigen elektronischen Trafos ist die Ausfallrate tatsächlich arg hoch.
    Aber bei guten Fabrikaten oder bei konventionellen Trafos ist das kein Thema, die halten Jahrzehnte.

    Ganz im Gegensatz zu denmeisten Hochvolt-Halogen-Leuchtmitteln.
    Wenn man Glück hat, kann man die im Monatsrhythmus erneuern! Bei genügend Brennstellen hat man fast täglich zu tun...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    SW Entwickler
    Beiträge
    792
    Hab mit unserem Architekten nochmals wg. lichten Raumhöhe gesprochen. Die ist 2,53 m. Viel wollen wir da nicht an Deckenhöhe opfern. Was bleibt, wäre ein abhängte Decke als 'Sternenhimmel' mit LEDs mit niedriger Einbauhöhe (ca. 25mm).

    FH
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Das ist aber nur eine Effektbeleuchtung.
    Und wovon wird der Raum hell???

    Es gibt doch sooo schöne Aufbauleuhten...

    Übrigens werden die Halos gleich nach den AGL verboten. Steht schon im Plan!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    SW Entwickler
    Beiträge
    792
    Aber das mit der Raumausleuchtung ist ein wichtiger Aspekt. Wir wollen dezente, unauffällige Lampen. Aufbaulampen müssen daher kompat sein.

    FH
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen