Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    206

    Raumhoch gefliest - auch Schrägen?

    Habe mal eine Frage: In unserer Leistungsbeschreibung steht, dass das Bad im OG "raumhoch" gefliest wird. Nun haben wir eine "lange" Wand, die größtenteils aus Schräge besteht - und der GÜ behauptet, Schrägen würden nicht gefliest.

    Wie ist das rechtlich geregelt? Bezieht sich "raumhoch" nur auf "gerade" Wände, oder sind auch Schrägen mit einbegriffen?

    Alex
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Raumhoch gefliest - auch Schrägen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    NRW
    Beruf
    Verwaltungsangestellte
    Beiträge
    26
    hallo,
    so genau weiß ich das jetzt auch nicht, aber unser fliesenleger hat uns damals davon abgeraten die schrägen zu fließen, da die fliesen bei setzungen wieder abfallen können.
    unsere leistungsbeschreibung sah damals aber keine fliesen in den schrägen vor.

    gruss shenja
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Gangkofen
    Beruf
    Controller
    Beiträge
    475
    Meines Wissen ist es kein Problem Dachschrägen zu fliesen.

    Dennoch würde ich es aufgrund der Optik sein lassen. Ich würde nicht mal alle Wände in den Bädern und WC's bis nach oben fliesen. Nur da wo es sein muss.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    "raumhoch"
    womit meiner Meinung nach der GÜ recht hat, die Schrägen gehören zur Decke .

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    206
    ...danke für Eure Antworten.

    Zum Thema Optik: Wir haben große weiße Fliesen für die Wände (30 x 60 cm), die fast fugenfrei verlegt werden. Dadurch unterscheidet sich die Optik gar nicht so sehr von "nur gestrichen".

    Auch wenn viele das anders sehen: Ich bin ein Freund von raumhoch gefliesen Bädern

    Unsere Badewanne steht direkt unter der Schräge - wenn die nicht gefliest wird, besteht jedesmal, wenn ich mir mit der Handbrause die Haare wasche, die Gefahr, dass ich die nicht geflieste Wand "mitdusche" - das finde ich weniger ideal....

    Mal sehen, ob sich Kompromisse finden lassen. Runterfallen dürften die Fliesen meines Erachtens jedoch nicht, wenn ein Fachmann sie verlegt...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Buchhalter
    Beiträge
    228
    Hallo,

    also ich war schon in mehreren Häusern in denen die Schrägen Wände im Bad gefliest worden sind. Scheint zumindest technisch möglich zu sein. Meine Eltern wohnen seit 8 jahren in einen solchen Haus und da halten die Fliesen auch noch.

    War allerdings seinerzeit auch ein richtig guter Fliesenleger....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Staatl.gepr. Bautechniker
    Beiträge
    43
    Wortwörtlich genommen ist die Dachschräge ein Teil der Decke (bzw.des Daches) und nicht der Wand.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Also, Herrin Alex,
    ich faß mal zusammen.

    Man muß die Sachlage getrennt betrachten:
    1) technisch machbar - ja (sofern Untergrund fachgrecht verarbeitet)
    2) sinnvoll - kann sein, je nach Nutzung (Anordnung der Wanne etc.)
    3) im Preis mit drin bei "raumhoch gefliest" - nei

    Fazit: Wenn gewünscht, gegen Aufpreis in Auftrag geben!

    Noch was unklar?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    (sofern Untergrund fachgrecht verarbeitet)
    dazu zählt auch die Unterkonstruktion -- erhöhtes Gewicht der Decke --Achsabstände der UK --

    Darf es ein paar Kilo mehr sein ?

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Delmenhorst
    Beruf
    Rechtsanwalt
    Beiträge
    325
    So klar würde ich das nicht sehen, dass Fliesen an der Schräge nicht im Preis enthalten sind. Hier ist nicht entscheidend, ob Fachleute Schrägen als Decke sehen, sondern wie die Vertragsparteien dies sehen. Wenn der Aufbau des Bades bei Vertragsschluss so geplant war, dass Fliesen an der Schräge evtl. sogar technisch notwendig sind, ist dies auch geschuldet.

    Etwas off topic, aber irgendwie muss ich ständig an Mario Barth und diese "nur Haare"-Geschichte denken... ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Zumindest die eine Vertragspartei sieht dies ja nun offenbar eindeutig anders!
    Dann nenne doch bitte einen praktikablen Weg für den AG, das Gegenteil zu beweisen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Delmenhorst
    Beruf
    Rechtsanwalt
    Beiträge
    325
    Kann ich so pauschal natürlich nicht sagen. Da müsste man sämtliche Vertragsunterlagen etc. kennen. Aus irgendeinem Grund sind ja die Bauherren der Meinung, dass auch die Schrägen gefliest werden müssen. Und wenn der AN dies wusste oder diese Ansicht verursacht hat, geht das zu seinen Lasten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13
    Baufuchs
    Gast

    Üblich

    in Baubeschreibungen ist die Trennung nach "Wandfliesen" und "Bodenfliesen".

    Wände sind Bauteile, welche Räume seitlich umschliessen.
    Decken sind Bauteile, welche Räume nach oben abschliessen.
    Im Dachgeschoss sind konstruktionsbedingt Teile dieser Decken schräg.

    Da wird es für den, der plötzlich Deckenteile zu Wänden machen will nicht ganz leicht mit der Argumentation "habe ich aber so gesehen"....

    Aber Juristen kriegen das schon hin.
    (Zumindest in der Erstberatung, wenn es darum geht ein Mandat zu bekommen.)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von rudi1106 Beitrag anzeigen
    Aus irgendeinem Grund sind ja die Bauherren der Meinung, dass auch die Schrägen gefliest werden müssen.
    Ja - Nicht kommunizierte Erwartung.
    Wie war das doch in Mark´s Signatur? Enttäuschung ist die Folge falscher Erwartungen - oder so ähnlich.

    Fliesen 30/60 sind in der Regel ab 12 mm dick und brauchen ein rect dickes Kleberbett.
    Die kann ich nicht "mal eben" unter eine 08/15 Dachschrägenverkleidung kleben.
    Mal ganz davon ab, dass das für den Fliesör ne Menge Aufwand ist, weil die schweren Biester doch immer dem Ruf der Schwerkraft folgen wollen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen