Ergebnis 1 bis 12 von 12

Auskragenden Balkon dämmen

Diskutiere Auskragenden Balkon dämmen im Forum Praxisausführungen und Details auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Andrew0001
    Gast

    Auskragenden Balkon dämmen

    Hallo Experten,
    ich hoffe etwas Hilfe zu bekommen. Ich möchte meinen Balkon/Loggia (Haus Bj 1966) der über eine auskragende Stahlbetonplatte verfügt dämmen. Der Boden des angrenzenden Raums ist im Winter sehr kalt. Unter dem Balkon ist eine Terrasse.

    Ich habe vor die Oberseite, die Unterseite und die Stirnseite einzupacken. Wie gehe ich am besten vor, welches Material empfehlt ihr mir?
    Hatte gedacht die Ober- und Unterseite mit WDVS Kleber versehen, XPS Platten drauf kleben, Armierung drauf und klatt verspachteln. Aber das zur Theorie. Was würdet Ihr machen bzw. nehmen. Größe des Balkon ca. 9qm.

    Ich bin für Infos/Tipps dankbar ..
    Gruß
    Andrew
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Auskragenden Balkon dämmen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von buddelchen333
    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Wirtschaftsmathematiker
    Beiträge
    615
    das ist eine sehr interessante frage, ein objekt, wo wir ein paar we besitzen, hat diesselben gegebenheiten und in der eigentümerversamlung fangen sie jetzt mit wdvs und fenstertausch an...da hab ich schon öfter über das problem mit den balkonen nachgedacht, aber eine wirklich zufriedenstellende Lösung habe ich noch nicht gefunden....

    ich schätze

    aufwendig, teuer, suboptimal

    auf die Dämmung muß eine estrichplatte, die ausreichend dick ist und armiert, darauf neue fliesen oä....vorher Dickbett und waschbetonplatten, auf jeden Fall ist der neue Belag höher, wie die Aussenseiten dämmen? geht das überhaupt?, was ist dann mit den Balkongeländern....

    vielleicht ein grund, warum man heute solche ausragenden Betonplattenbalkone nicht mehr bei neubauten sieht...?!?!?

    ich weiß es nicht, und würde es auch gerne wissen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    kommt immer drauf an wie hoch den aufbau machen könnt bzw. türhöhe erreichen wollt.
    i.d.r wird der belag samt altestrich entfernt
    gefälleestrich aufgebracht
    druckfeste dämmung ca. 6cm (mindestwärmeschutz)
    abdichtung (randbereiche/wandanschlüsse beachten)
    dann habt ihr die möglichkeit mit bautenschutzmatte einen holzrost oder platten auf stelzlagern/mörtelsäcken aufzubringen.
    wenn die höhe nicht mehr reichen sollte gibts auch die alternative auf die abdichtung mit druckverteilenden hartschaumplatten (wedi / lux etc.) einen befliesbaren untergrund herzustellen.
    optionen auch, mit bitumierten perliten (system) die ins gefälle gezogen werden direkt auf die rohplatte , abdichtung - und eine dem wärmeschutz ausreichende wediplatte als fliesenuntergrund aufzubringen.
    das sind allerdings alles sonderkonstruktionen, die man in ausnahmefällen machen kann.
    die restlichen flächen des balkons herkömmlich dämmen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von buddelchen333
    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Wirtschaftsmathematiker
    Beiträge
    615
    wie wird das mit den Geländern gemacht und der Kantendämmung?

    weiche stelle im Randbereich, oder ein Geländer Dämmungs geschnipsel..??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von buddelchen333
    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Wirtschaftsmathematiker
    Beiträge
    615
    sprich, wird man da einen häßlichen Kompromiß eingehen müssen, oder gibt es da vernünftige Lösungen?

    Die Kosten sind wahrscheinlich sehr hoch, oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    geländer dahin wo es hinsoll und einpacken.
    z.b. stirnseite, auf die wärmebrücke von einer konsole kannste pfeifen, wenn sie abstand zum haupthaus hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Andrew0001
    Gast

    Der Balkon ...

    ... hat keinerlei Aufbau. Es existiert nur die rohe Betonplatte, die gestrichen wurde. Sieht ok aus, so würde ich den Untergrund auch wieder machen. Aufbauhöhe von ca. 5 cm möglich. Balkongeländer ist zwar ebenso eine Kältebrücke, das werde ich aber lassen, natürlich ringsrum einpacken.

    Wie seht Ihr das: Eine XPS Platte direkt auf den Boden, an die Stirn und unten auf der anderen Seite geklebt mit WDVS Kleber. Darüber Armierung an den Seiten überstehen lassen und mit Fließspachtel (für den Außenbereich, weiss noch nicht was man da nehmen kann) glatt ziehen und abdichten, Fertig. Zu Naiv oder durchaus ein praktikabler Weg? Die Dämmung würde ich oben ca. 5cm und unten ca. 8cm ausführen.

    Danke für Eure Antworten ....
    Gruß
    Andrew
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von buddelchen333
    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Wirtschaftsmathematiker
    Beiträge
    615
    ich habe da Zweifel, ob das fest genug wird, bei dem untergrund, vielleicht kannst Du für die Oberseite harte Glaswolle platten nehmen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    Wie seht Ihr das: Eine XPS Platte direkt auf den Boden, ....
    ich habe dir den möglichen aufbau beschrieben...
    alles andere ist unsinn.
    bleibt die frage nach dem belag.
    harte glaswollplatten ... du meinst foamglas - preisfrage aber trittsicher
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Andrew0001
    Gast

    dank an alle

    für die Antwoerten. Habe noch eine Frage, was sind bitumierte Perlite? und kann man Foamglas nicht nur als Belag oben drauf sondern zur eigentlichen Dämmung nehmen, also in diesem Fall ca. 5cm?

    Danke!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    Andrew0001
    Gast

    Habe mich noch mal schlau gemacht

    und halte Foamglas für absolut ideal. 2,7qm Preis liegt etwa bei einer 50mm Platte bei ca. 85 euR. Ist recht teuer aber die Vorteile überwiegen. Kann auch mit Kaltkleber verlegt werden. Frage zum oberen Aufbau: Eiegentlich reicht mir eine glatte Oberfläche. Kann Foamglas im letzten Arbeitsgang mit einer Armierung und Fliessspachtel bearebitet werden? Wer hat Erfahrung?

    Danke!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12
    Avatar von buddelchen333
    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Wirtschaftsmathematiker
    Beiträge
    615
    genau Foamglas - Schaumglas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen