Ergebnis 1 bis 4 von 4

Muss ich den Nachbarn am Revision/Abwasserschacht lassen?

Diskutiere Muss ich den Nachbarn am Revision/Abwasserschacht lassen? im Forum Tiefbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beruf
    Stahlarbeiter
    Beiträge
    29

    Muss ich den Nachbarn am Revision/Abwasserschacht lassen?

    Bitte um eine Antwort für meinen verzweifelten Nachbarn,da er keinen
    Internetanschluss hat.Vor gut 3 Jahren wurde seine Doppelhaushälfte fertiggestellt inklusive Revisions/Abwasserschacht.Nun wird die andere Haushälfte gebaut.Der Eigentümer (ihm gehörten damals beide Grundstücke,und da er das Grundstück in den 3 Jahren nicht verkaufen konnte, baut er jetzt das fehlende Haus selber.)Nun möchte der der neue Bauherr kostenlos an den Schacht meines verzweilten Nachbarn.Das Problem ist,der Schacht liegt tatsächlich zur hälfte auf dem Nachbargrundstück.Nun die Frage:darf er ohne einwilligung und ohne die hälfte der Kosten mitzutragen an den Schacht?Und wie sieht es aus,darf mein verzweifelter Nachbar den Schacht versetzen lassen?

    mfG.J.L.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Muss ich den Nachbarn am Revision/Abwasserschacht lassen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,524
    Das sollte in der Entwässerungsgenehmigung geregelt sein, die ja vorliegen muss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Baufuchs
    Gast

    Eigentlich

    müsste es da auch eine Baulast geben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von ISYBAU
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Benutzertitelzusatz
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    Beiträge
    1,686
    Wenn es keine entgegenstehende Grundbucheintragung oder privatrechtliche Vereinbarung gibt, darf er auf seinem Grundstück machen was er will, bzw. gehörem Ihm die Bauwerke auf seinem Grund. Der halbe Schacht gehört dann ihm Meines Erachtens darf er daran anschliessen. Daran kann Ihn niemand hindern.

    Das Ein- und Ableiten über die gemeinsame Abwasserleitung, die ggf. über Nachbarsgrund führt bedarf der Zustimmung des Nachbarn.

    Das Ableiten über den (gemeinsamen) Grundstücksanschluss bedarf der Genehmigung des Entwässerungsbetriebes bzw. der zuständigen städtischen Stelle.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen