Ergebnis 1 bis 12 von 12

Sind meine Gedanken unrealistisch?

Diskutiere Sind meine Gedanken unrealistisch? im Forum Bauen mit Architekten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Frankenländla
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    110

    Frage Sind meine Gedanken unrealistisch?

    Hallo an Alle!

    Jetzt mal folgende Frage:

    Kann man mit folgendem Raumprogramm:
    EG: Gäste WC – Toilette+Waschbecken ca. 2m²
    Gardarobe (ca.3m²)
    Diele ca. 16m²
    Küche ca. 12-16m²
    Speisekammer/Abstellraum ca. 2-3m²
    Esszimmer ca. 16 m²
    Wohnzimmer ca. 30m²
    HWR ca. 12-16m²
    Büro ca. 16m²


    DG: 2 Kinderzimmer ca. 16+20m²
    Elternschlafzimmer (evtl auch in EG?) ca. 20m²
    Ankleide ca. 6m²
    Badezimmer – Dusche ebenerdig/ ca. 10m²
    gr. Badewanne/2x Waschbecken/
    Toilette/Bidet?
    Evtl. Platz für Sauna(oder in KG/EG)
    Flur ergibt sich
    Evtl Abstellraum

    KG: Einliegerwohnung bestehend aus:
    Wohnküche – nur Anschlüsse vorsehen ! ca. 20m²
    Schlafzimmer ca. 14m²
    Duschbad-Dusche/Toilette/Waschbecken ca. 6-8m²

    Evtl noch Abstellräume/Hobby-Party-Heizung?


    ein "vernünftiges" Haus zu einem Preis von ca. 320 TSD bis 350 TSD Euro bauen inkl. Architektenhonorar und Erschließung und Nebenkosten.
    Oder kann man pauschal sagen:
    Nee, das kannste zu dem Preis gleich vergessen, das bekommt man nur hin, wenn de alles mit Billigramsch machst etc...

    Ich bin irgendwie der Meinung, das ist doch ein Sümmchen mit dem man einiges anfangen kann oder lieg ich da total verkehrt????

    Danke für Eure Zeit und Kommentare!

    Gruß

    FeMax (ein hoffentlich baldiger Hausbauer)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Sind meine Gedanken unrealistisch?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Erschliesungskosten nennt dir die Gemeinde oder gibts da was besonderes ?
    Bauplatz vorhanden oder soll der auch in den Baukosten enthalten sein ?

    In welcher Ecke Deutschlands soll die Party steigen ?

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    wasweissich
    Gast
    grundstück hat er schon , glaube ich

    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=25404
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    -
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    2,445
    und wie weit soll es dann fertig sein? Inkl. aller Bodenbeläge, Tapete/Farbe etc. Inkl. Einbauküche? Inkl. neuer Möbel? Was ist mit Garten, Garage, Wege, Terrassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Frankenländla
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    110

    Grundstück schon vorhanden

    also:
    grundstück: ist vorhanden. (wasweissich hat gut kombiniert)
    Erschließungskosten: Vielleicht falsch ausgedrückt, Das Grundstück ist bereits voll erschlossen, damit meine ich die Anschlüsse die der Bauherr jetzt noch machen darf...

    Allgemein: Es sollte schon Boden, Beläge, Fliesen, Badezimmer komplett, etc. mit drin sein - was momentan nicht geplant ist neue Küche und Möbel eigentlich auch erst mal vernachlässigen.

    Garten+Wege eigentlich auch nicht / evtl. sollte aber in dem Preis ne Doppelgarage oder großer Carport mit drin sein.

    Party soll in Oberfranken steigen - oder bräuchtet Ihr hier noch genauere Auskünfte?

    Gruß und Danke!

    FeMax
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    -
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    2,445
    also im EG hast du so kanpp 120 m² OG und Keller hast Du weniger genannt, aus Erfahrung werden die zwei Etagen aber ähnlich groß wie EG. Kommen 360 m² zusammen plus (bei der Größe) evtl. nutzbarer Spitzboden?

    Kommt in etwas auf unsere Größe.

    Pauschale Antwort auf die pauschale Frage: Unter den genannten Rahmenbedingungen möglich (aber eher ohne Garage, Carport ist vielleicht noch mit drin). Jetzt kenn ich euere finanziellen verhältnisse nicht, aber Küche, Möbel und Garten sollte man nciht ganz vergessen. Dafür muss früher oder später auch noch Geld da sein. Und je nach Grundstücksgröße kann Garten auch ganz schön ins Geld gehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Frankenländla
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    110

    Kommt m.E. auf die Bauweise an

    Danke Uwe für die Antwort.

    Das mit dem Keller ist richtig. Wir hatten auch schon erste Architekturideen in einer Art Bungalowstil in U-Form , wo nur auf einem Teil des HAuses dann DG war und dieser Bereich nur teilunterkellert. Aber im Prinziep vollkommen richtig - Keller wird meistens fast immer gleich groß wie EG.
    Das mit den Möbeln und AUßenanlage ist mir bewußt. Es ging mir jetzt erst mal ums Haus.
    Aber laut Deiner Aussage ist also diese "Preisvorstellung" nicht unrealistisch, oder?

    Darf man fragen wie Ihr gebaut habt, wenn Ihr fast die gleiche Größe habt?

    Kannst Du mir evtl. mal Deine Grundrisse schicken? (Oder darf man das nicht?)

    Gruß

    FeMax
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    -
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    2,445
    wir haben Keller als WW, EG/OG 24er Ziegel +12 WDVS, Heizung WP, alle Räume FBH, EIB/KNX-Installation. Pläne kann ich Dir bei Gelegenheit schicken, hab ich momentn nur nciht zu Hand.
    Wir haben aber alle Gewerke selbst ausgeschrieben und beauftragt. Kostet natürlich viel Zeit und Bedarf einiger "Grundkentisse". Bitte aber keine Diskussion, ob man das für den Architekten gesparte Geld durch überhöhte Angebote wieder verschwendet oder nciht. Wir würden es unter gleichen Umständen wieder so machen. Architekt hat bei uns bis Erstellung Werkpläne gearbeitet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Frankenländla
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    110
    Das mit den Grundrissen wäre echt mal interessant...

    Wärmepumpe sind wir auch am überlegen. Wie seit Ihr damit soweit zufrieden? Seit wann arbeitet die Wärmepumpe? - will jetzt da aber nicht vom eigentlichen Thread abweichen...(können wir uns ja mal später oder über Private Nachrichten austauschen.)


    Gruß!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    -
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    2,445
    dann nur ganz kurz: WP läuft seit 1,5 Jahren und wir sind sehr zufrieden. Kosten für Heizung & WW bei ca. 700€/a
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    Avatar von Zottel
    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Bei Schweinfurt
    Beruf
    Arzt
    Beiträge
    471
    Mit Laminat und Baumarkttüren wirds vielleicht gerad noch gehen:Roll Oder mal das Raumprogramm noch mal überprüfen.

    Im Ernst: Gehen tut das schon, aber wenn ich Deine Bausumme und Dein Raumprogramm sehe, stellst Du Dir unter Deiner Ausstattung dann etwas anderes vor, als das Restbudget noch hergibt. Wir haben ähnlichen Platz wie Du, KFW40, Pellets, keine Einliegerwohnung und liegen schon höher. Und mussten trotzdem bei Bodenbelägen, Türen, Fenstern etc. schon deutlich streichen. Und haben noch kein Carport und noch keinen Garten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    320T€...Das sollte klappen. Auf Schnörkel und Firlefanz verzichten, klar struktuierter Grundriss, nix Erker, Türmchen und so Kram. Immer daran denken, daß die Kosten für den Innenausbau auch maßgbeblich vom Grundsriss bestimmt werden. Heizung, Elektro, Bodenbeläge, man kann sich das Leben leicht oder schwer machen.

    Bauchschmerzen habe ich ein wenig wenn ich an die Innenausstattung denke. Da kann man richtig viel Geld investieren. Ob Ihr damit Euer budget sprengt, hängt auch von Euren Ansprüchen ab.

    Ach ja, dem Architekten gleich die Budget-Planung mitteilen, nicht daß er schon in Gedanken ein Traumschloß plant.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen