Werbepartner

Ergebnis 1 bis 15 von 15

Trittsichere Bleche für Terrassentüren ?

Diskutiere Trittsichere Bleche für Terrassentüren ? im Forum Fenster/Türen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Selbstst.
    Beiträge
    23

    Trittsichere Bleche für Terrassentüren ?

    Hallo,

    mich würde interessieren wie die trittsicherheit der Verblechung im Terrassentürenbereich erstellt wird ? Besser gesagt unter den Blechen und mit welchen Material. Die Spengler haben bei mir schon mal Mist abgeliefert, es geht nun darum Folgemist zu vermeiden.

    Gruß

    Oliveto
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Trittsichere Bleche für Terrassentüren ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Brühl/Baden
    Beruf
    Area Sales Manager IT
    Beiträge
    317

    hilft das

    vielleicht?



    Sollen die Spezialisten mal kommentieren.

    Gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Selbstst.
    Beiträge
    23
    Danke. Holzbohle mit Tittschalldämmung. Eigentlich simpel. Die komplette Ausführung liegt beim Spengler oder ?
    Wenn man sich meine Bild ansieht.... Kann ich dann mit einer Holzbohle die Differenz vom Fertigbetonboden bis zum Anschluss der Rolloleisten ausgleichen ?
    Braucht der Spengler nicht Luft um sein Blechle noch mit diesem Kragen montieren/einschuhen zu können ? Wenn Luft, ist es ja nicht mehr trittsicher oder ?
    Die Holzbohlen liegen dann einfach formlos auf der Abdichtung auf ? Das gibt keine Probleme ?

    Gruß

    Oliveto
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Selbstst.
    Beiträge
    23
    Hier z.Bsp. !
    Wenn ich wie dargestellt abdichte, wie wird dann das Holz befestigt um auch den Höhenausgleich zu machen ? Bohren und festspaxen geht ja wohl eher nicht...!? Oder wird es durch das darüberliegende Blech fixiert ??

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Brühl/Baden
    Beruf
    Area Sales Manager IT
    Beiträge
    317
    hmm, thema für die fachleute hier. ich weiss nur das es bei meiner schwester so, wie auf der zeichnung dargestellt, ausgeführt werden soll. da ist zur unterstützung der Holzbohle ein Stahltwinkel mit geplant. sieht man ja in der zeichung. ob das eine gute lösung ist, weiss ich nicht - aber so kam der vorschlag eines Passivhaus erfahrenen Architekten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    @hdueb
    Vielleicht sollte sich der Kollege mal mit dem Themata
    Holzschutz
    Lastabtragung Fenster
    schwellenlosen Rahmenunterstücken
    auseinander setzen. Ich gebe der Bohle keine echte Chance, mehr als ein paar Jahre zu halten, dafür aber eine sehr gute, die eindringenden Holzschädiger an das Fensterunterstück weiter zugeben.
    Und was die Trittschalldämmung (ausser Kosten) bewirken soll - naja, vielleicht ist dort ja eine Hamsterkolonie, die ruhebedürtig ist
    @Oliveto
    Ich weiß zwar nicht, was diese graue Masse sein soll, aber egal, was es ist - nach fahcgerechter Verarbeitung siehts nicht aus.
    Und wie auf welcher Höhe der Fensteranschluß auszuführen ist, ist Planungssache.
    Handwerker können (i.d.R) aber solche Details nicht planen.
    Und trittsichere Bleche sind Riffelbleche, die sind dann auch dick genug.
    Aber obs das ist, was Ihr wollt - wohl eher nicht, oder?

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Selbstst.
    Beiträge
    23
    @ Herr Dühlmeyer,

    das Bild ist hier aus dem Forum, es sol eine Abdichtung mit Aquafin darstellen. Ob man eine solche Masse optisch wertiger auftragen kann und sie sich dadurch Qualitativ verbessert weiss ich nicht. Sie sehen meine Schnittstelle auf dem Bild. Wie würde sie das ganze auslegen. ?

    Mein Architekt konnte das leider auch nicht planen, sonst hätte ich das Problem nicht...., und...hätte keine Gragentor mit Sondermassen gebraucht, ...und könnte meine Türen im OG wegen den Dachschrägen auch ganz öffnen.....und, und, und.....

    Gruß

    Oliveto
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Ah ja - bitte solche Wiederverwertungen doch kenntlich machen
    Und zum Kollegen sag ich jetzt besser nix - der guten Kinderstube wg.

    Am besten mal ein Bild der tatsächlichen Sachlage machen und angeben, wie und in welcher Höhe der Übergang zum Gelände erfolgen soll
    Idealer Weise 2 Bilder, einmal Nahaufnahme und einmal Fassadentotale

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Selbstst.
    Beiträge
    23
    Danke. Ich werde mal bis morgen einen Schnitt basteln, und mal ein paar Bildchen zusammensuchen.

    Gruß

    Oliveto
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    Consultant
    Beiträge
    1,446
    Ich kann das Detail nicht nachvollziehen.

    Vorschlag: Holzbohle weg, Fensterbank nicht trittsicher. Wg. dem Gitterrost kann eh niemand drauftreten.

    Gruss, Dirk

    P.S.: Wie sol eigentlich der Betonbordstein bei angefülltem Grund halten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Brühl/Baden
    Beruf
    Area Sales Manager IT
    Beiträge
    317
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    @hdueb
    Vielleicht sollte sich der Kollege mal mit dem Themata
    Holzschutz
    Lastabtragung Fenster
    schwellenlosen Rahmenunterstücken
    auseinander setzen. Ich gebe der Bohle keine echte Chance, mehr als ein paar Jahre zu halten, dafür aber eine sehr gute, die eindringenden Holzschädiger an das Fensterunterstück weiter zugeben.
    Und was die Trittschalldämmung (ausser Kosten) bewirken soll - naja, vielleicht ist dort ja eine Hamsterkolonie, die ruhebedürtig ist
    @Oliveto
    Ich weiß zwar nicht, was diese graue Masse sein soll, aber egal, was es ist - nach fahcgerechter Verarbeitung siehts nicht aus.
    Und wie auf welcher Höhe der Fensteranschluß auszuführen ist, ist Planungssache.
    Handwerker können (i.d.R) aber solche Details nicht planen.
    Und trittsichere Bleche sind Riffelbleche, die sind dann auch dick genug.
    Aber obs das ist, was Ihr wollt - wohl eher nicht, oder?

    MfG
    ist ja nicht mein architekt. werd den hinweiss aber weitergeben.
    habe ja extra auf die experten im forum verwiesen.

    friede auf erden
    Gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    gitterrost im prinzip gut, aber die befestigung funktioniert so nicht.
    mehr freibord wär mir ne überlegung wert - dann gibts wohl
    auch keinen
    einwand zum thema streichabdichtung.. und dann wär vielleicht sogar
    die keilbohle möglich.
    8cm überstand wie im bild is a bissi viel, das tritt sich runter.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von mls Beitrag anzeigen
    8cm überstand wie im bild is a bissi viel, das tritt sich runter.
    Öhhhhmmmm - markus, wer soll denn da hin treten?
    Ausser vielleicht dem, der die Roste zum reinigen hochnimmt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Selbstst.
    Beiträge
    23
    @ Hr. Dühlmeyer

    jetzt probier ich´s doch mal ohne Schnitt. Die OK der Terrasse wird mal die OK des Lichschachtes sein, also genau auf der Höhe wo die Isolierung auhört. Ob ich zwischen Terrasse und Wand Gitter, Steine ohne ähnliches vorsehen werde, weis ich noch nicht. Aber das ist, denke ich, unerheblich für das eigentliche Problem. Von OK Terrasse bis UK der Rolloschiene, die sie auf der Seite sehen sind es 17 cm, die es nun zu verfüllen gilt. Ich muss mit dem Blech eigentlich horizontal auf dem horizontalen Niveau der UK Rolloschiene laufen, sonst hängen die Rollos ja in der Luft. Also an der UK Rollo/Fenster laufe ich mit 5 Grad nach aussen bis zur Maueraussenkannte und dann nach unten. Bleiben mit 17 "hohle" Zentimeter die es zu Verfüllen gilt. In meinen Augen wird es kein direkter Trittbereich sein, weil die Stufe einfach zu klein ist, allerdings wenn mal jemand doch drauflatscht.... Ich hoffe das ist einigermassen verständlich rübergekommen. Mit welchen Mitteln empfehlen Sie eine Abdichtung in diesem Bereich ?

    Grüße

    Oliveto
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    ralf, ich abstrahiere und kombiniere - ich würd ja auch keine streichabdichtung
    auf den gitterrost machen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen