Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Rüsselsheim
    Beruf
    Statl. gepr. Techniker
    Beiträge
    4

    Gewährleistungsansprüche

    Hallo,

    in unserem Bauwerkvertrag ist folgende Klausel festgehalten:

    2.
    Die Gewährleistungspflich für das Bauwerk beträgt fünf Jahre nach BGB.
    4.
    Bei maschinellen und elektrotechnischen/elektronischen Anlagen oder Teilen davon, bei denen die Wartung Einfluss auf die Sicherheit und Funktionsfähigkeit hat, beträgt die Verjährungsfrist für Mängelansprüche abweichend von Absatz 2 zwei Jahre, wenn der Auftraggeber sich dafür entschieden hat, einem vom Auftragnehmer benannten Fachbetrieb die Wartung für die Dauer der Verjährungsfrist NICHT zu übertragen.

    Ist eine solche Klausel Rechtens?
    Kann ich mir die Wartungsfirma nicht selbst aussuchen und behalte trotzdem die Garantie?

    Vielen Dank im Voraus für Ihre Unterstützung.

    LG
    Andreas H.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Gewährleistungsansprüche

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Ich denke mal ...

    ... die Klausel ist rechtens.
    Der Garantiegeber will halt sicherstellen, dass eine Wartungsfirma seines Vertrauens dafür sorgt, dass der Garantiefall nicht eintritt.

    Zu motzen gibt´s da meiner Ansicht nach nix .

    Übrigens: In den Verträgen die ich kenne, wird die Garantiezeit für diese Teile auf 2 Jahre beschränkt und Schluss.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    Kann ich bestätigen, ist so üblich, vermutlich auch rechtens.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Steht so (ähnlich) schon in der VOB.

    Garantie und Gewährleistung sind sowieso 2 paar Schuhe .
    (Kundig machen !!)

    Ein Gewährleistungsanspruch besteht nur gegenüber dem Anlagenersteller.
    Wieso sollte der 3 Jahre länger die Finger im Türspalt lassen wenn *irgendwer* an der Anlage rumfummelt ?

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    59514 Welver
    Beruf
    Dipl.Ing. Maurermeister
    Beiträge
    340
    Zitat Zitat von Techniker2006 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    in unserem Bauwerkvertrag ist folgende Klausel festgehalten:

    wenn der Auftraggeber sich dafür entschieden hat, einem vom Auftragnehmer benannten Fachbetrieb die Wartung für die Dauer der Verjährungsfrist NICHT zu übertragen.[/B]

    Ist eine solche Klausel Rechtens?


    Andreas H.
    Das kannnnnn der Harken werden:
    Wie HOCH ist der Preis für die Wartung gegenüber den Orts-üblichen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Mein Gott Martin ...

    ... musst Du Dich in Alles reinhängen und die Leute verunsichern .
    (Jetzt motze ich!)

    Kein Mensch der seine 5 Sinne beisammen hat gibt eine 5jahresgarantie auf wartungsintensive Bauteile, wenn er nicht die Kontrolle über die Qualität der Wartung behält!

    Es ist ja auch nur ein Angebot, der Fragesteller muss es ja nicht annehmen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Prof. Dr.-Ing. Bauingenieurwesen
    Beiträge
    110
    Zitat Zitat von Techniker2006 Beitrag anzeigen
    Ist eine solche Klausel Rechtens?
    Kann ich mir die Wartungsfirma nicht selbst aussuchen und behalte trotzdem die Garantie?

    Vielen Dank im Voraus für Ihre Unterstützung.

    LG
    Andreas H.
    Klausel ist rechtens, auch wenn in VOB/B §13 nur etwas davon steht dem AN die Wartung zu überlassen und nicht einem von ihm zu benennenden Fachbetrieb.
    Sie können sich Ihre Wartungsfirma selbst aussuchen, haben dann aber nur zwei Jahre Gewährleistung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Delmenhorst
    Beruf
    Rechtsanwalt
    Beiträge
    325
    Ist denn die VOB/B vereinbart?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen