Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    leageorg
    Gast

    Wie verfugt man ein Flachdach aus Betonfertigteilen

    Hallo


    Es geht um ein EFH in Betonfertigteiltechnik, welches den Passivhausstandard erfüllen soll(natürlich mit der nötigen Dämmung rundherum)
    Die Flachdachdecke besteht aus normalen Betonfertigteilen( so um die 10qm pro Teil).
    Meine Fragen wären.

    2. Wie verfugt man die Flachdachelemente(Tiefe 20cm) ?
    Ein so genannter Experte(der hat die Attika als Wärmebrücke bereits vergurkt), will mir beibringen, es reicht die Fuge von unten mit 2-3 cm Epoxydharz auszufüllen, der 17cm Spalt auf der Aussenseite soll nicht störend sein.
    Das kann ich persönlich nicht glauben, sind meine Zweifel berechtigt ? Ausserdem verliere ich doch so auch die Luftdichtheit bei den Installationsleitungen(Deckenlampe)
    Wenn ich weiter ausführe, auf die Fertigteile soll dann der EPS Vollwärmeschutz draufkommen und oben eine Folie mit Schotter.
    Meiner Meinung nach riskiere ich, daß sich dieser Spalt mit Feuchtigkeit, von außen, oder auch innen bei Dampfdiffusion füllen kann.
    Des Weiteren sollte meiner Meinung nach ein dauerelastischer Dämmstreifen in die Fuge kommen, dann sollte Verspachtelung auf beiden Deckenseiten erfolgen und drüber noch ein Dämmband kommen ?
    3. Brauche ich für so eine Konstruktion auch so was wie einen Gleitlager.
    4. Man will mir auch erzählen eine Dampfbremse/Sperre auf der Deckenaussenseite und eine Druckausgleichsfolie seien nicht nötig, was ist davon zu halten ?

    Ich hoffe mit meinen Leienfragen zu sehr gequält zu haben, aber das ist leider mein Haus

    Gruß
    Markus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wie verfugt man ein Flachdach aus Betonfertigteilen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    aha...jetzt weiß ich auch warum mein PC bei manchen Programmen so langsam ist: ...wiel der Programmierer im Programm den selben Schritt viermal durchlaufen lässt...!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Standardfrage ...

    ... wer hat denn das Ganze geplant?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    leageorg
    Gast
    4mal ist noch harmlos, nein der Grund war, das ist wohl ein interdisziplinäres Thema, zumindest aus meiner Sicht.
    Wo sollte ich es denn sonst klar zuordnen, es hat mit Dach,Beton und Bauphysik zu tun.
    He ich hab's nur dreimal durchlaufen lassen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    leageorg
    Gast
    Die Grundrißplanung stammte von mir, die Bauplanung hat die Firma MBHaus, ein zertifiziertes Mitglied der igpassivhaus gemacht, aber die wollten mir auch eine auf der Rückseite und Oberseite ungedämmte Porenbetonattika unterjubeln, das habe ich zum Glück noch rechtzeitig bemerkt.

    Gruß
    Markus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    leageorg
    Gast

    Hat sich erledigt

    Die Teilchen wurden jetzt doch so verfugt wie ich mir's vorgestellt habe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen