Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    33397
    Beruf
    IT Consultant
    Beiträge
    1

    Fußbodenheizung unter der Kellerdecke?

    Hallo,
    vielleicht ist das auch eine absurde Idee, aber kann man auch eine Fußbodenheizung von unten unter eine Decke "kleben"?
    Hintergund meiner Frage ist, dass der Wohnbereich mit Naturstein gerade frisch saniert wurde, es in den Räumen aber recht fußkalt ist. Die Kellerdecke möchte ich von unten isolieren und da kam mir der Gedanke vielleicht zusätzlich ein paar Heizschleifen zwischen Dämmung und Decke zu platzieren. Das Wohnung soll damit keineswegs geheizt werden, der Wunsch ist nur den Boden dadurch noch etwas wärmer zu bekommen. Die Decke ist eine reine Betondecke, Baujahr 1960.
    Bin für jede Meinung oder jeden Tipp dankbar!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fußbodenheizung unter der Kellerdecke?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Das würde aus mehreren Gründen nicht funktionieren.
    Wie wäre es stattdessen mit Wollsocken?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    Consultant
    Beiträge
    1,446
    Wenn der Bodenaufbau keine Dämmung beinhaltet wäre das möglich... Aber: Wie soll der therm. Kontakt hergestellt werden???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Da muß die Deckenheizung aber ganz schön schuften bis sie den ganzen Beton auf Temperatur gebracht hat, so daß im darüber liegenden Stockwerk der Fußboden auch noch Wärme an den Raum abgeben kann.

    Dann wird ein Teil der Wärme auch noch in Richtung Außenwände abgeleitet da die Betondecke wohl kaum gegenüber den Wänden thermisch entkoppelt ist.

    Nebenbei sorgt die Masse auch für eine nicht unerhebliche Trägheit der Heizung.

    Also, ich würde mir das sehr genau überlegen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    -
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    2,445
    wen der Keller unbeheizt ist sollte schon die Dämmung der Decke einiges bringen.
    Außerdem ist ein Steinboden auch mit "richtiger" Fußbodenheizung relativ kalt, wenn es draußen nicht gerade -15° hat. Ein Steinboden fühlt sich auch bei 25° Oberflächentemperatur noch eher kalt als warm an.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen