Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    04.2003
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    543

    Verantwortung für DIN 4108-Beiblatt2-Konformität?

    Hallo,

    in unserem ENEV-Nachweis ist angekreuzt: "Es werden Wärmebrückendetails gemäss DIN4108-Beiblatt 2 verwendet".

    Dazu meine Fragen:

    1. Hat jemand einen Link zu diesem Beiblatt 2?

    2. Wer ist denn für die Konformität verantwortlich? D.h. wer legt die Details Beiblatt2-konform fest?

    a) Der Archi, wenn er für uns die LPh 6 und 7 durchgeführt?
    b) Der Statiker, der für uns den ENEV-Nachweis erstellt hat?
    c) Der BH selbst?

    Konkret geht es z.B. um die Frage, welche Dicke/welche WLG eine Betondeckenranddämmung aufweisen muss, damit Sie Beiblatt2-konform ist?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Verantwortung für DIN 4108-Beiblatt2-Konformität?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    das sollte der architekt in den werkplänen berücksichtigen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum Avatar von Bruno
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    86167 Augsburg
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt
    Beiträge
    3,943
    Verantwortlich ist der Bauherr. Die EnEV als Verordnung richtet sich an ihn. Gibt er einen Nachweis in Auftrag, der nur bei Einhaltung der Details nach Bbl. 2 funktioniert, müssen die Details beim Bauen umgesetzt werden. In einzelnen Ländern ist der Ersteller des Nachweises verpflichtet, die spätere Umsetzung zu prüfen, in anderen wieder nicht. Im Prinzip richtet sich die Verantwortlichkeit aber danach, was in den Architekten- und Ingenieuraufträgen steht.

    Beispiel:
    Architekt tätig
    Statiker erstellt Nachweis
    Projektant plant Anlagentechnik

    -> Architekt muss koordinieren und setzt den Nachweis um. Geht das nicht, muss er die Änderung des Nachweises und ggf. bautechnische Änderungen oder Änderungen der Anlagentechnik veranlassen.

    Zum Bbl. 2:
    Klar, dass es nicht frei verfügbar ist. Das gleiche Trauerspiel wie bei vielen Normen, zu deren Einhaltung einen der Staat verdonnert. Das verdienstvolle Normengremium DIN muss gefüttert werden, Wunsch von ganz oben.

    Ich glaube, ich habe ein Deckenranddetail hier im Forum bereits "zitiert". Ich suche mal schnell.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von Bruno
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    86167 Augsburg
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt
    Beiträge
    3,943
    http://www.bauexpertenforum.de/showt...highlight=4108

    Es gibt 2 Details zum Deckenrand bei Ziegelmauerwerk im Bbl. 2. Es kommt immer Dämmung WLG 040 mit 60 mm Stärke zur Anwendung. Das eine Detail (bei Deckenrandabmauerung) sieht aus wie im Link, in der DIN steht min. 90 mm für die Abmauerung. Das andere Detail hat die Dämmung an der Fassade. Hier wird nicht nur der Deckenstreifen gedämmt sondern zusätzlich ca. 20 cm nach oben und unten. Ist in der DIN nicht vermaßt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2003
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    543
    @Bruno:

    Gibt es wenigstens eine Liste, was denn alles als "Wärmebrücke" im Sinne von Beiblatt 2 gilt, damit ich solche Details vom Archi auch einfordern kann?

    Denn ich denke: Was nicht geplant ist, wird im Zweifel vom Rohbauer auch nicht ausgeführt. Oder nicht Beiblatt2-konform.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    wofür die liste?
    du schreibst selbst, der architekt macht lp 6+7 - dann wird er doch lp 5 (ausführungsplanung) auch gemacht haben? da sollte alles erforderliche enthalten sein.
    nicht ohne grund delegiert der bauherr die verantwortung an seine planer ...

    die din sollte sowohl beim architekten als auch beim statiker vorhanden sein - wo ist das problem?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Bauexpertenforum Avatar von Bruno
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    86167 Augsburg
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt
    Beiträge
    3,943
    Details gibts natürlich viele, die prinzipielle Liste ist aber kurz (DIN V 4108-6 Abschnitt 6.1.2):

    Gebäudekanten
    Laibungen
    Decken- und Wandeinbindungen
    Deckenauflager
    Balkonplatten

    oder noch kürzer:

    überall wo sich Form und/oder Material ändert
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Avatar von kgh
    Registriert seit
    05.2002
    Beiträge
    107
    Einen Link zu Beiblatt 2 hab' ich leider auch nicht. Aber wie schon an anderer Stelle geschrieben, gibt es laut dieser Liste des Beuth-Verlags rund 60 offizielle DIN-Normen-Auslegestellen, wo man die DIN-Normen einsehen kann:

    http://www2.beuth.de/php3/partner.ph...se&gesamt=true

    Darüberhinaus verfügen viele Hochschulbibliotheken über Normensammlungen. Die Hochschulbibliotheken stehen i.d.R. jedem offen. Und als Student darf man in manchen Hochschulbibliotheken sogar einzelne Normen zu Studienzwecken kopieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Suche DIN 4108 von August 1969
    Von Herbert im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.06.2007, 20:02
  2. Planungsbeispiele nach DIN 4108 Beibl.2 im Blockhaus?
    Von Jochen Brecht im Forum EnEV 2002 / 2004 / 2007 / 2009
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.06.2007, 17:19
  3. DIN 4109 versus VDI 4100
    Von Pauline46 im Forum Bauphysik allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.09.2004, 21:50
  4. Holzfeuchte
    Von matzi im Forum Dach
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.04.2003, 22:07
  5. Ringbalken und DIN 4108 Beiblatt 2
    Von Bruno im Forum Mauerwerk
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 12.01.2003, 22:38