Werbepartner

Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    St. Ingbert
    Beruf
    Nix am Bau
    Beiträge
    134

    Ab wann gilt ein Dach als Murks?

    Hallo,

    bei uns haben sie diese Woche das Dach fertiggstellt. Meiner Meinung nach liegen die Tonziegel unschön. Daher nicht wirklich in einer Linie. Wenn man von der Front zum Hinteren Teil des Hauses schaut, sieht man deutliche Unterschiede in der Decktiefe (Ziegellänge). Genaue Angaben über den versatz kann ich erst morgen machen, da ich diesen mit hilfe einer gespannten Bauschnur mal messen werde.


    Laut unserer Bauleitung (Architekt + zusätzliche Ing.) sind der Meinung, das dies wohl innerhalb der Toleranz des Ziegels liegt. Ich konnte aber gestern einen direkten Vergleich zu einem 22 Jahr alten Dach ziehen, die ebenfalls mit Tonziegeln bedeckt ist. Dieses Haus sieht nach 22 Jahren immer noch besser aus, als unser absolut neues Dach.


    Weiter hat unser Dachdecker ein falsches Dachflächenfenster eingebaut. Wir entschieden uns erst sehr spät für ein Fenster, so steht dieses auch in keiner LV. Gewünscht war ein Roto Holzfenster mit 230 V Elektromotor. Verbaut wurde ein Velux Integra. Leider haben wir die Bestellung nicht schriftlich und der Handwerker möchte natürlich jetzt von keinem anderen Fenster was wissen. Das ärgerliche daran ist letzendlich, das dies die einzige Position in der gesammten Bauzeit bisher ist, die _nur_ telefonisch bestellt wurde. Demnach habe ich absolut keinen Schriftlichen Nachweis über das bestellte Produkt.


    Ebenfalls unschön sind die Fussabdrücke am Holz des Dachüberstandes. Das tolle daran ist, dass das Holz schon lasiert wurde. Daher, die Lasur über den Fussabdruck.

    05.08.2008 ist Bauabnahme dieses Gewerkes, ich hoffe das unsere von uns beauftragte Bauleitung bis dato die Meinung dieses Handwerkers gewaltigt geändert hat.

    Einen SV jetzt schon einzuschalten, finde ich verfrüht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Ab wann gilt ein Dach als Murks?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    dachfenster - nix schriftlich - kann man sich ewig streiten
    lasur - wer hats lasiert? - mangel
    dachbelag - optischer mangel? wenn innerhalb der verlegetoleranz des herstellers -nix zu machen. (nachmessen)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    südpfalz
    Beruf
    Zimmerermeister
    Beiträge
    374
    ich verbaue eigentlich lieber roto als velux, aber wenn das fenster im wohnbereich liegt dann sollten sie über das integra nicht unglücklich sein. weil dieses können sie auch noch von hand öffnen, das roto mit elektrifizierung nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Svedia
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Krefeld
    Beruf
    Dach - und Wandabdichtungstechniker
    Beiträge
    40
    Zitat Zitat von sharky Beitrag anzeigen
    Hallo,

    bei uns haben sie diese Woche das Dach fertiggstellt. Meiner Meinung nach liegen die Tonziegel unschön. Daher nicht wirklich in einer Linie. Wenn man von der Front zum Hinteren Teil des Hauses schaut, sieht man deutliche Unterschiede in der Decktiefe (Ziegellänge). Genaue Angaben über den versatz kann ich erst morgen machen, da ich diesen mit hilfe einer gespannten Bauschnur mal messen werde.

    Lassen sie sich nix einreden, manch Dachdecker spart sich gern man die Ziegelgänge mit einer Farbschnur gerade zu makieren. Klappt ja schlieslich bei Betondachsteinen auch immer. (Tondachziegel haben viel mehr Toleranz in der längstfuge als BDS)


    Laut unserer Bauleitung (Architekt + zusätzliche Ing.) sind der Meinung, das dies wohl innerhalb der Toleranz des Ziegels liegt. Ich konnte aber gestern einen direkten Vergleich zu einem 22 Jahr alten Dach ziehen, die ebenfalls mit Tonziegeln bedeckt ist. Dieses Haus sieht nach 22 Jahren immer noch besser aus, als unser absolut neues Dach.

    siehe oben! ist auch wie bei dem alten Dach möglich.


    Weiter hat unser Dachdecker ein falsches Dachflächenfenster eingebaut. Wir entschieden uns erst sehr spät für ein Fenster, so steht dieses auch in keiner LV. Gewünscht war ein Roto Holzfenster mit 230 V Elektromotor. Verbaut wurde ein Velux Integra. Leider haben wir die Bestellung nicht schriftlich und der Handwerker möchte natürlich jetzt von keinem anderen Fenster was wissen. Das ärgerliche daran ist letzendlich, das dies die einzige Position in der gesammten Bauzeit bisher ist, die _nur_ telefonisch bestellt wurde. Demnach habe ich absolut keinen Schriftlichen Nachweis über das bestellte Produkt.

    Ich schätze mal der Grund für ROTO war der Preis!? Falls ja einigen Sie sich mit dem Dachdecker auf den Preis den Sie für das ROTO-Fenster inkl. Einbau bezahlt haben, und behalten das VELUX. Ist auch sehr gut. Der DD wird drauf eingehen, weil der Austausch Ihn viel mehr kosten würde.


    Ebenfalls unschön sind die Fussabdrücke am Holz des Dachüberstandes. Das tolle daran ist, dass das Holz schon lasiert wurde. Daher, die Lasur über den Fussabdruck.

    05.08.2008 ist Bauabnahme dieses Gewerkes, ich hoffe das unsere von uns beauftragte Bauleitung bis dato die Meinung dieses Handwerkers gewaltigt geändert hat.

    Einen SV jetzt schon einzuschalten, finde ich verfrüht.
    Viel Glück
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    St. Ingbert
    Beruf
    Nix am Bau
    Beiträge
    134
    Zitat Zitat von carpe Beitrag anzeigen
    ich verbaue eigentlich lieber roto als velux, aber wenn das fenster im wohnbereich liegt dann sollten sie über das integra nicht unglücklich sein. weil dieses können sie auch noch von hand öffnen, das roto mit elektrifizierung nicht.
    Guten Abend,

    anfangs wollten wir dieses Velux Fenster haben. Jedoch bestätigte uns Velux selbst, das eine integration in eine EIB Anlage nur per IO-Homecontrol Gateway möglich ist. Dies wäre bei einem Roto DF mit Elektromotor nicht gewesen. Da der Dachdecker fast 700 Euro mehr für das Velux Fenster haben wollte, wie ich es selbst einkaufen kann, blieb auch das Fenster aus der LV. Als wir dann die Nachricht von Velux zwecks EIB bekommen haben, entschieden wir uns kurzfristig für ein Roto Fenster, was auch bei diesem Dachdecker preislich interessant war.

    Insgesamt ist das Velux Integra sicher ein super Fenster, nur eben nicht wenn man lediglich 1 DF über EIB ansteuern will. Denn da sind die Kosten dafür einfach zu hoch. Zumal die Austattung des Integra Fenster bei uns überflüssig ist, wir werden eine Wetterstation zur Steuerung der Fenster sowie der Rolläden bekommen.

    Ich war eben mit einem Kollegen am Haus und hab ihnen mal schaun lassen. Jetzt geht es mir einer Seits schon viel besser. Denn jetzt weis ich das ich nicht alleine der Meinung bin, das dieses Dach mehr als unschön für ein Neubau ist.

    Dabei haben konnten wir folgendes feststellen:
    - Alle Ziegel liegen in ihrer Ziegellänge völlig unterschiedlich. Auf die komplette Breite des Hauses (9m) konnten wir mehr als 4 cm feststellen.

    - Die Firstziegel (die letzte obere Ziegelreihe) haben einen Höhenunterschied von mehr als 2 cm gegenüber der direkt anliegenden Ziegel.


    Wie groß sind eigentlich die Toleranzen fürs legen der Ziegel?

    In den Tech. Bedingungen der Ziegel wird aufgeführt, das man grundsätzlich die Decklänge nach DIN EN 1304 auf der Baustelle messen muss. Wurde dies womöglich vergessen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Svedia
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Krefeld
    Beruf
    Dach - und Wandabdichtungstechniker
    Beiträge
    40

    tztzt...

    Zitat Zitat von sharky Beitrag anzeigen
    Guten Abend,



    Dabei haben konnten wir folgendes feststellen:
    - Alle Ziegel liegen in ihrer Ziegellänge völlig unterschiedlich. Auf die komplette Breite des Hauses (9m) konnten wir mehr als 4 cm feststellen.

    Absolut inakzeptabel

    - Die Firstziegel (die letzte obere Ziegelreihe) haben einen Höhenunterschied von mehr als 2 cm gegenüber der direkt anliegenden Ziegel.

    auch optisch nicht vetretbar, erst recht nicht bei einem Neubau!


    Wie groß sind eigentlich die Toleranzen fürs legen der Ziegel?

    Die Toleranzen für die Optik liegen im mm Bereich, das mehr geht siehst du ja am eigenen Dach am besten. Undicht ist das Dach weil die Ziegelgänge wellig laufen aber nicht! Aber wie sieht das aus?

    In den Tech. Bedingungen der Ziegel wird aufgeführt, das man grundsätzlich die Decklänge nach DIN EN 1304 auf der Baustelle messen muss. Wurde dies womöglich vergessen?

    Nein wurde es nicht, alle Ziegel sind ja überdeckt!Oder? Nur da man halt gerade bei Ton-Ziegeln große verlege Toleranzen (ca.2-5cm/mBreite und 4-8cm/m Höhe je nach dem welche Ziegel) hat kann man ohne sich vorher eine Richtlinie gemacht zu haben schnell mal aus der Flucht kommen. Die Richtlinie richtet sich jeweils nach der ersten(Traufe) und letzten(First) ausgelegten Ziegelreihe die man vorher der Dachbreite angepasst hat!

    mfg Svedia
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Neee Svedia falsch aus folgenden Gründen.

    Es wird im Anspruch gequotelt.

    Dichtigkeit des Daches sehe ich bei 70 %

    Anjspruch an Optik = 30 %

    Dann Beeinträchtigung = Dichtigkeit 0 und Optik 50% (was aber für den objektiven, nichtfachmännischen Betrachter, aus gebrauchsüblichen Betrachtungsabstand schon "ordentlich" wäre =

    Wert des Daches 12.000 €
    Anteil Technisch = 70% = 8400 €

    Anteil Optik = 3600 € gemindert = 50% = 1800 €

    Die Toleranzen für Optik sind nicht an der 18202 alleine festzumachen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Mittelfranken
    Beruf
    Zimmermeister
    Beiträge
    20
    Unerträgliche, schwachsinnige Diskussion.
    Ziel dieses Forums ist scheinbar Handwerker zu gängeln!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    He, Poldi, Stress gehabt auffer Baustelle? Oder noch drall vom Richtfest und die A... lässt Dich nicht ran?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen