Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Nordbayern
    Beruf
    geograf
    Beiträge
    39

    Druck im Heizungskreislauf

    Situation:
    Wärmepumpe, Flächenkollektoren.
    Heizung ist ja momentan aus.

    Bei Brauchwassererwärmung steigt Druck im Heizungskreislauf auf 1,5 auf 3 bar. Ist das normal?

    Danke

    KW
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Druck im Heizungskreislauf

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Ohne Glaskugel schwer zu sagen, ich kenne ja die Anlagendetails nicht.

    Also, Glaskugel auf Hochglanz polier....

    Ein Druckanstieg lässt sich nicht vermeiden, aber von 1,5bar auf 3bar ist schon a wengerl viel.

    Vermutlich FBH, aber wie groß?
    Alle Heizkreise mit Stellantrieben? Ventile geschlossen oder offen?
    Und wie groß ist das MAG?

    VERMUTUNG: MAG defekt oder zu klein.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Nordbayern
    Beruf
    geograf
    Beiträge
    39
    137 qm FBH;
    Ventile zu, wie ist das gemeint? Ich habe nur die die Heizung auf AUS gestellt.
    Der HB war da und hat das Ausdehungsgefäß ausgetauscht (Was ist MAG?).
    Brachte nichts.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Sorry wegen der Abkürzung.
    MAG = Membran-Ausdehnungs-Gefäß
    Also die "Kugel" die Du als Ausdehungsgefäß bezeichnet hast.

    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=23837

    Mit Ventile zu meinte ich, ob die Heizkreise über Stellantriebe "abgeschaltet" werden bzw. sind

    Aber zurück zum MAG.
    Hat der Heizer beim Austausch des MAG eine evtl. vorhandene Absperrung wieder geöffnet? (auch das wird gerne mal vergessen)
    Und nochmals die Frage, wie groß ist das MAG? Evtl. ist es generell zu klein dimensioniert.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Nordbayern
    Beruf
    geograf
    Beiträge
    39
    Die Ventile gehen immer in Nullstellung, wenn keine Anforderung da ist.
    Die "Kugel" hat die Maße ca- 40x30cm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Neubau? Oder hat die Anlage jemals richtig funktioniert?
    Ohne Anlagendetails kann man nur raten.

    Wie gesagt, Druckanstieg ist normal, aber der müsste durch das MAG kompensiert werden.
    Hier findest Du ein paar Infos.
    http://www.bosy-online.de/Hydraulik-Druckhaltung.htm

    Aber letztendlich müsste man das vor Ort "begutachten".

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen