Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21

Frage an die Maler, kesseldruckimprgniertes Holz streichen

Diskutiere Frage an die Maler, kesseldruckimprgniertes Holz streichen im Forum Ausbaugewerke auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Crailsheim
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    91

    Frage an die Maler, kesseldruckimprgniertes Holz streichen

    Hallo Erfahrene und Experten,
    wir haben am Wochenende unser Carport und unsere Holzüberdachung
    über die Terrasse aufgebaut.

    Die Hölzer (Fichte) wurden direkt im Säge- und Imprägnierwerk gekauft
    und sind noch recht frisch (6 Wochen Trockenlagerung). Das Holz
    wurde grünlich kesseldruckimprägniert.

    Beide "Bauwerke" wollen wir weiß streichen (wie unsere Schalung am Dach
    gestrichen wurde).

    Welchen Voranstrich / Hersteller soll(t)en wir verwenden, damit die
    grünliche Imprägnierung dauerhaft verdeckt bleibt?
    Welche Farbe / Hersteller empfiehlt sich dafür?
    Wie lange sollten wir mit dem Anstrich nun noch warten?
    Weitere Tipps (oder Info-I-net-Seiten) ?

    Besten Dank,
    Gruß
    Michael
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Frage an die Maler, kesseldruckimprgniertes Holz streichen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Siegen
    Beruf
    Selbstständig
    Benutzertitelzusatz
    Baustatus: Längst fertig
    Beiträge
    2,078
    Hallo Hagi,

    das gleiche beschäftigt mich momentan ebenfalls. Du gestattest eine zusätzliche Frage, in dem ich mich in diesen Strang einflechte....

    Wenn sowieso gestrichen wird, sollte/muß man dann überhaupt erst die Ware in kdi bestellen oder wäre das dann "Gürtel+Hosenträger"?

    Die geplante Gartenhütte bekomme ich gegen Mehrpreis in kdi, oder regulär halt auch in Fichte natur. Gestrichen werden soll das ganze dann mit einer Lasur, keine Deckfarbe.

    Kann man kdi überhaupt lasieren ohne die Optik zu beeinträchtigen, da das ja grünlich ist?
    Falls ja: Ist es ein zusätzlicher Holzschutz?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Crailsheim
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    91
    ich gestatte

    Mir wurde in jedem Fall die Verwednung von KDI empfohlen.
    Weil nur streichen, wäre ausschließlich ein Oberflächenschutz und
    KDI hätte eine Tiefernwirkung.

    Was sagen die Experten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zur Materialwahl mögen die Maler was sagen.
    Aber: Kesseldruck bedeutet, das Zeuchs kommt triefnass aus dem Kessel. Wenn da mit einem Hammer drauf haut, spritzt es!!
    6 Wochen TrockenLAGERUNG reichen nicht, um IRGENDEINE Oberflächenbehandlung vorzunehmen.
    Kesseldruck und Lasur:
    Kömmt auf die Lasur an. Manche Farbtöne schaffen es, den Farbstich zu verdecken, andere entwickeln sehr "eigene" Farbtöne.
    Hier hilft nur ein Test mit der gewünschten Lasur.
    Richtschnur: Je dunkler und dicker die Lasur ist, desto eher wirds gut aussehen.

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Ach so. Lasur und Lack sind beides KEINE Holzschutzmittel.
    Manche Lasuren enthalten zwar ZUSÄTZE, die als holzschützend deklariert sind, aber gegen Kesseldruck kommt nichts an.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Siegen
    Beruf
    Selbstständig
    Benutzertitelzusatz
    Baustatus: Längst fertig
    Beiträge
    2,078
    Danke, Ralf, für die Hinweise.

    Hmm....dann werde ich besser mal in Fichte natur bestellen, da ich dem Lasurton nicht zutraue sich gegenüber dem kdi-grün
    durchzusetzen.

    Ergo: Öfter streichen...was solls!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    MoRüBe
    Gast

    Auswittern lassen...

    ... dauert 1-2 Jahre... und dann mit osmo, flügger,becker, jotun drübber.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Siegen
    Beruf
    Selbstständig
    Benutzertitelzusatz
    Baustatus: Längst fertig
    Beiträge
    2,078
    Zitat Zitat von MoRüBe Beitrag anzeigen
    ... dauert 1-2 Jahre... und dann mit osmo, flügger,becker, jotun drübber.
    Ich soll erst mal 2 Jahre garnix machen? Und dann in meinem Wunschfarbton lasieren? Ne..oder?

    Ich bitte um Erläuterung?!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    MoRüBe
    Gast

    wennste kdi nimmst...

    ... wie ich sagte, äh schrieb. Bei Natur is klar, pinsel los
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522
    warte ein Jahr, wenn die richtig imprägniert haben, dann treten noch auf lange Zeit gesehen Salze as, die Dir jeden Anstrich, gleich welcher Art, zerstören, bzw. diesen unansehlich machen

    zur Trocknung -----> siehe Beitrag Dühlmeyer
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Crailsheim
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    91
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    6 Wochen TrockenLAGERUNG reichen nicht, um IRGENDEINE Oberflächenbehandlung vorzunehmen.
    MfG
    Danke.
    Sägewerk sagte 6 Wochen Lagerung, dann kann montiert werden.
    Beim Bohren und "spaxen" merkte man die hohe innere Feuchte
    des Holzes gewaltig!

    Zitat Zitat von Jürgen Jung Beitrag anzeigen
    warte ein Jahr, wenn die richtig imprägniert haben, dann treten noch auf lange Zeit gesehen Salze as, die Dir jeden Anstrich, gleich welcher Art, zerstören, bzw. diesen unansehlich machen
    auch Danke
    Sägewerk meinte "Überwintern" dann kann mit Grundierung und Lack
    gestrichen werden.

    Bleibt die Frage welche Lacke (mit hohem Anteil an Weichmacher???)
    dafür verwenden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Wirtschaftsingenieur
    Beiträge
    8

    Kvh

    Ich hole diesen Thread einfach mal wieder nach vorn...

    Unser Carport in KVH wurde aufgebaut und vorher vom Zimmermann weiss grundiert. Final streichen möchte ich dies nun selbst. Unser Maler sprach von Ventilationslack, um den finalen Anstrich anzubringen.

    Ist das plausibel? Wenn ja, wieviel Lack braucht man ungefähr für ein Doppelcarport mit Abstellraum? Gibt es Unterschiede in der Qualität? Möchte ehrlich gesagt nicht sparen, um nach einem halben Jahr wieder streichen zu müssen...

    Danke für Eure Antworten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Laß Dir doch von jenem Maler den passenden Lack geben!

    Profiware spielt da in einer anderen Liga als Baumarkt-Produkte.
    Er weiß auch, welche Menhe nötig ist.
    Und Du kannst im System bleiben (Maler soll den Zimmermann nach der verwendeten Grundierung fragen).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Wirtschaftsingenieur
    Beiträge
    8
    Keine schlechte Idee :-) Werde ihn morgen einfach mal anrufen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Potsdam
    Beruf
    Maler
    Beiträge
    140
    ... vielleicht Landhausfarbe der Fa. Osmo...
    (lebenslange Garantie das es nicht abblättert und einfaches überarbeiten)


    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen