Ergebnis 1 bis 2 von 2

Zwischensparrendämmung vs. Untersparrendämmung

Diskutiere Zwischensparrendämmung vs. Untersparrendämmung im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Avatar von jman
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Webdesigner
    Beiträge
    285

    Zwischensparrendämmung vs. Untersparrendämmung

    Ich mache mir gerade gedanken zu der Dämmung unserer oberen Geschossdecke. Wir haben ein 23 Grad Walmdach was als Kaltdach geplant ist. Das heisst also das die Dämmung in die OG Decke (120er Balken) kommt. Dazu gibt es nun mehrere Möglichkeiten:

    1. 220er Dämmung zwischen die Sparren und nur die Balken an den Stellen aufdoppeln wo ein Laufsteg (2-3m) drauf kommt. Die anderen Balken von oben mit 100er Dämmung belegen.

    2. 180er Dämmung zwischen die Sparren und 50er als zusätzliche Untersparrendämmung. Für den Laufsteg (2-3m) natürlich wieder aufgedoppelt.

    3. ganz anders...

    Welche Variante sollte man nehmen? Oder habt Ihr noch andere Ideen

    PS: Platz darüber und darunter genug vorhanden
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Zwischensparrendämmung vs. Untersparrendämmung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Ryker
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    super, natural, British Columbia
    Beruf
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Benutzertitelzusatz
    Exilant
    Beiträge
    2,069
    120 mm Mineralwolle in die Balkenlage, darauf Xmm* trittfeste Mineralwolle aus dem Flachdachbereich, Laufsteg draufwerfen und aufdoppeln bleiben lassen.

    *erforderliche Gesamtdaemmwirkung beim Energieausweisstempler abfragen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen