Ergebnis 1 bis 15 von 15

Sanierung nach Murks beim WDVS Putz

Diskutiere Sanierung nach Murks beim WDVS Putz im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Blankenheim
    Beruf
    Bild/Tonmeister Technik
    Beiträge
    11

    Sanierung nach Murks beim WDVS Putz

    Hallo liebe Gemeinde.

    Da ich leider von Verputzen keine große Ahnung habe muß ich Euch um Hilfe bitten damit ich weiß ob die Firma die mitlerweile 2te Nachbesserung korrekt macht.

    Unser Haus ist im Winter verputzt worden, da die Amierungsschicht nicht trocken genug war haben sich im Putz Blasen und Dellen gebildet.

    Daraufhin hat die Firma die Stelle (der komplette Übergang zwischen EG und OG) heraus geschnitten. Dann neue Amierungsputz aufgebracht und gespachtelt. Nach Trocknungszeit verputzt. (gesamte Hausseite).

    Wir haben sofort die Übergänge zwischen dem alten Putz und dem Beigespachteltem bemägelt. Aber man sagte uns nur keine Sorge das zieht sich noch ran. Aber Pustekuchen ist. Jetzt haben wir keine Blasen sondern genau an den Stellen an denen der alte Putz herausgeschnitten wurde und bei amiert wurde dellen in der Hauswand.

    Heute fangen die Putzer ihren zweiten Nachbesserversuch an. Die haben nur die Stellen die dellen haben überspachtelt. Ich kann jetzt schon neue Dellen erkennen.

    Wie müßte so eine Wand richtig sarniert bzw. neu gemacht werden.
    Könnt Ihr mir da sagen auf was ich zu achten habe...

    Über baldige Antwort würde ich mich freuen
    Vielen Dank im voraus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Sanierung nach Murks beim WDVS Putz

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    ...ist das eine Fachfirma oder ein HMS?

    als Fachfirma sollten die wissen dass es so nicht geht...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    59514 Welver
    Beruf
    Dipl.Ing. Maurermeister
    Beiträge
    340
    Zitat Zitat von FredoX Beitrag anzeigen
    Hallo liebe Gemeinde.

    Heute fangen die Putzer ihren zweiten Nachbesserversuch an. Die haben nur die Stellen die dellen haben überspachtelt. Ich kann jetzt schon neue Dellen erkennen.

    Wie müßte so eine Wand richtig sarniert bzw. neu gemacht werden.
    Könnt Ihr mir da sagen auf was ich zu achten habe...

    Über baldige Antwort würde ich mich freuen
    Vielen Dank im voraus
    Sagen können wir das schon "aber ob das viel Sinn macht glaube ich nicht".
    1.) Frage: Hast du schon alles bezahlt ?
    2.) Was für einen Vertrag hast du mit dem Putzer ?
    3.) Wie lange läuft das Spielchen schon ?
    Danach gibt es Lange oder kurze Antworten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Blankenheim
    Beruf
    Bild/Tonmeister Technik
    Beiträge
    11

    ...

    Also die Firma ist eine Fachfirma die von der Fertighausfirma beauftragt wurde.

    Die Fertighausfirma hat das Geld für die komplette Leistung schon erhalten.

    Das Ganze geht jetzt seit Mitte Februar so.

    Wie muß es denn richtig gemacht werden damit ich direkt richtig Rügen kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Die Fertighausfirma hat das Geld für die komplette Leistung schon erhalten.
    ...und die Verputzer....haben die schon Geld gesehen?????

    TB
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    StB
    Beiträge
    632
    Zitat Zitat von Thomas B Beitrag anzeigen
    ...und die Verputzer....haben die schon Geld gesehen?????
    Ist doch egal, weil der BH nur mit dem BT einen Vertrag hat. Also muß er seine Ansprüche ohnehin gegenüber dem BT geltend machen. Wie der BT die Putzer dazu bekommt, eine ordentliche Leistung abzuliefern, ist dessen Sache, nicht die des Bauherrn.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Blankenheim
    Beruf
    Bild/Tonmeister Technik
    Beiträge
    11

    ...

    Was weiß ich ob die das Geld schon bekommen haben. Ist mir auch egal. Ich will das meine Wand anständig verputzt wird.

    Und daher will ich einfach nur wissen wie die das richtig machen sollen weil ich dann direkt der Firma sagen werde so nicht...

    Habe keine Lust noch 3x ein Gerüst vorm Haus stehen zu haben
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Ist doch egal, weil der BH nur mit dem BT einen Vertrag hat
    Ist schon richtig. Ich habe halt nur sehr oft feststelen dürfen, daß BH ihre GUs/ BT bezahlen (wie auch hier) , die Firmen hingegen das Geld von ihren Vertragspartnern (also dem GU/ BT) häufig nicht bekommen.

    Das ist dann immer wenig motivationsfördernd.

    Wie der BT die Putzer dazu bekommt, eine ordentliche Leistung abzuliefern, ist dessen Sache, nicht die des Bauherrn.
    Auch richtig....aber in der Realität -wenn also die Putzer z.B. noch keinen Euro gesehen haben- funktioniert es eben nicht. Und es kann dem BH nur dann egal sein WENN der BT es schafft den Mangel abzustellen.

    Man hört es doch ständig: "Wir haben noch kein Geld bekommen....da machen wir auch nix mehr". Darauf dann der BH: "Verstehe ich gar nicht....ich habe schon seit Wochen den kompletten Betrag gezahlt...."

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Blankenheim
    Beruf
    Bild/Tonmeister Technik
    Beiträge
    11

    Frage ...

    Also irgendwelche Beschwerden über die Zahlungsmoral der Fertighausfirma haben wir noch nicht gehört.

    Meine Frage bleibt aber leider immer noch unbeantwortet wie müßten die den Putz richitg instand setzten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Berg. Gladbach
    Beruf
    GF
    Benutzertitelzusatz
    .
    Beiträge
    366
    Hallo FredoX,

    das müßte man sich anschaun. Schlimmstenfalls alles runter und neu.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    1,177
    Alles runter und neu ist wohl ein wenig übertrieben. Wenn der vorhandene Putz tragfähig ist, und das setze ich jetzt mal voraus, dann wäre es mit einer Armierungsschicht und neuem Oberputz getan. Leuten Geld zu geben für noch nicht abgenommene Leistung ist natürlich kritisch, weil das Druckmittel einfach weg ist. Ansonsten Anwalt, gell?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Homburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    52

    Sanierung:

    richtige Sanierung:
    1.) allen schadhaften Putz entfernen,
    2.) gesamte Front nochmals armieren
    3.) Quarzgrund, Oberputz, Anstrich

    wichtig ist, dass die Stand- bzw. Trocknungszeiten eingehalten werden.
    Als Laie kannst du eigentlich nur das Ergebniss kontrolieren.
    Sollte die nicht ok sein, hilft nur reklamieren. Ansonsten hast du noch dei Gewährleistung, sollten sich später Schäden zeigen.
    (für versteckte Mängel übrigens 25 jahre)
    Hoffen wir aber mal, dass alles gut geht, weil recht haben und recht bekommen sind zwei Dinge.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Blankenheim
    Beruf
    Bild/Tonmeister Technik
    Beiträge
    11

    ...

    Danke super für die Hinweise

    Die haben natürlich die Stellen einfach nur drüber Amiert aber nicht die ganze Wand. Ich erkenne jetzt schon in der Armierung die neuen Mängel.

    Selbst bei der ersten Mängelkorrektur habe die nur die Schadhaften stellen heraus geschnitten und nur die Stellen Amiert. Dadurch in natürlich die Stelle zwischen "altem" Putz und neuem Putz absolut aus Delle sichtbar geworden.

    Werde direkt ne Mängelrüge wieder heraus schicken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Zitat Zitat von Bugs-Bunny Beitrag anzeigen
    richtige Sanierung:
    1.) allen schadhaften Putz entfernen,
    2.) gesamte Front nochmals armieren
    3.) Quarzgrund, Oberputz, Anstrich

    wichtig ist, dass die Stand- bzw. Trocknungszeiten eingehalten werden.
    Als Laie kannst du eigentlich nur das Ergebniss kontrolieren.
    Sollte die nicht ok sein, hilft nur reklamieren. Ansonsten hast du noch dei Gewährleistung, sollten sich später Schäden zeigen.
    (für versteckte Mängel übrigens 25 jahre)
    Hoffen wir aber mal, dass alles gut geht, weil recht haben und recht bekommen sind zwei Dinge.
    Technisch sicher richtig, aber welche Zulassung deckt das ab? Im Zweifelsfall muss die alte Armierung und der alte Putz ab. Danach neu aufbauen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    1,177
    >>>(für versteckte Mängel übrigens 25 jahre)<<<
    Aber Architektenhaftung nicht mit Gewährleistung des Verarbeiters verwechseln, gell!?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen