Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Avatar von BauherrHilflos
    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Euskirchen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    971

    2´ter Bildungsweg

    Hallo Forum

    Bestimmt kennen einige meine Beiträge zu unserem Haus Drama.
    Durch diese Situation musste ich mich mit vielen einzelnen Dingen auseinandersetzen. Dazu gehören auch die Punkte:

    -ENEV Nachweis
    -Wärmebrücken
    -Thermobilder
    -U-Wert Berechnung
    -Tauwasser Vermeidung
    ...
    somit alles Punkte, die zwar nicht direkt mit den herkömmlichen Berufen des "Bauen´s" verbunden werden können, aber derzeit einfach dazugehören.

    Auch wenn unser Haus ein Drama bisher war, so machen mir die Berechnungen; das Thema an sich; die energetische Verbesserung.. usw. sehr viel Spaß.

    Drum überlege ich derzeit, ob es nicht eine Möglichkeit gibt, einen 2´ten Bildungsweg in diese Richtung einzuschlagen.

    Mein bisheriger Weg sah so aus:
    -Realschulabschluss
    -abgeschlossen Lehre zum Industriemechaniker Fachrichtung Betriebstechnik
    -seit 13 Jahren in der Automobilbranche
    -davon seit ca. 6-7 Jahren im Büro zur Umsetzung des KVP´s. (Kontinuierlicher-Verbesserungs-Prozess; darunter fallen: Fehlervorbeugung; Mess/Kenn-grössen erstellung/verfolgung; Arbeitssicherheit; Policy Deployment (Zielvereinbarungsprozess)

    Hätte jemand eine Idee, ob es für mich möglich wäre als Quereinsteiger in den Berufsweg z.B. Energieberater zu kommen? Oder müssen dort die Vorraussetzungen eines erlernten Bauberufes vorliegen?

    Über Antworten würde ich mich freuen.

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. 2´ter Bildungsweg

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    zweiter bildungsweg bezeichnet eher einen angestrebten schulabschluß
    als quereinsteiger zu erlangen.

    zur zeit sind berechtigt architekten u. ingenieure,
    handwerksmeister u. techniker einen energieausweis zu erstellen.
    (nach fortbildung).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter
    Avatar von BauherrHilflos
    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Euskirchen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    971
    Zitat Zitat von Baumal Beitrag anzeigen
    handwerksmeister u. techniker einen energieausweis zu erstellen.
    (nach fortbildung).
    Meister und Techniker im Bereich Bau/Bau-Handwerk ist doch sicherlich gemeint?
    Somit stimmt meine Vermutung, das zuvor eine Ausbildung in diese Richtung stattfinden muss.?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    na ja, nicht unbedingt. maschinenbauinschenöre dürfen auch.

    ob frisör- und bäcker meister auch dürfen, entzieht sich meiner kenntnis...
    (ich hoffe nicht...)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter
    Avatar von BauherrHilflos
    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Euskirchen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    971
    Zitat Zitat von Baumal Beitrag anzeigen
    ob frisör- und bäcker meister auch dürfen, entzieht sich meiner kenntnis...
    (ich hoffe nicht...)
    naja, bei unserem Bau war es wohl ein Fleischer-Meister
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    (1) Zur Ausstellung von Energieausweisen für bestehende Gebäude nach § 16 Abs. 2 und 3 und von Modernisierungsempfehlungen nach § 20 sind berechtigt

    1.Absolventen von Diplom-, Bachelor- oder Masterstudiengängen an Universitäten, Hochschulen oder Fachhochschulen in
    a)den Fachrichtungen Architektur, Hochbau, Bauingenieurwesen, Technische Gebäudeausrüstung, Bauphysik, Maschinenbau oder Elektrotechnik, oder

    b)einer anderen technischen oder naturwissenschaftlichen Fachrichtung mit einem Ausbildungsschwerpunkt auf einem unter Buchstabe a genannten Gebiet,

    2.Absolventen im Sinne der Nummer 1 Buchstabe a im Bereich Architektur der Fachrichtung Innenarchitektur,

    3.Personen, die für ein zulassungspflichtiges Bau-, Ausbau- oder anlagentechnisches Gewerbe oder für das Schornsteinfegerwesen die Voraussetzungen zur Eintragung in die Handwerksrolle erfüllen, sowie Handwerksmeister der zulassungsfreien Handwerke dieser Bereiche und Personen, die auf Grund ihrer Ausbildung berechtigt sind, eine solches Handwerk ohne Meistertitel selbständig auszuüben,

    4.staatlich anerkannte oder geprüfte Techniker, deren Ausbildungsschwerpunkt auch die Beurteilung der Gebäudehülle, die Beurteilung von Heizungs- und Warmwasserbereitungsanlagen oder die Beurteilung von Lüftungs- und Klimaanlagen umfasst,

    wenn sie mindestens eine der in Absatz 2 genannten Voraussetzungen erfüllen. Die Ausstellungsberechtigung nach Satz 1 Nr. 2 bis 4 in Verbindung mit Absatz 2 bezieht sich nur auf Energieausweise für bestehende Wohngebäude einschließlich Modernisierungsempfehlungen im Sinne des § 20.

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen