Werbepartner

Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Vertrieb
    Beiträge
    655

    Übergang KG DN 100 auf DN 150

    Hallo Profis,
    wie ich soeben beim Baustoffhändler meines Vertrauens erfahren mußte, gibt es keine KG-Übergänge von DN 100 auf DN 150.
    Genau diese würde ich aber benötigen - wie wird soetwas fachmännisch gelöst?
    Ich komme mit DN 100 aus dem Haus, mein Behälter hat aber einen Einlauf mit DN 150.
    Gruß,
    Erdferkel
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Übergang KG DN 100 auf DN 150

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Rimpar/ Underfranggn
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    1,355
    das ist dann ein Übergang von 150 auf 100 !

    Die Muffe ist immer am höheren Punkt des Gefälles, der Strang wird also vom Behälter aus aufgebaut ! Somit ist eine handelsübliche Reduzierung von 150 auf 100 erforderlich. Alles andere ist erst mal falsch ausgeführt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Man nehme eine Doppelmuffe DN 150 und ein Red-Stück DN 150/100 und schon ists gegessen.
    Wenn dann die Montage noch sohlengleich erfolgt hat wahrscheinlich keiner was zu meckern .... denk ich mal.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Vertrieb
    Beiträge
    655
    Sorry, wenn ich etwas begriffsstutzig bin - aber spätestens, wenn ich die Reduzierung 150 auf 100 verkehrtherum einbaue, befindet sich die Muffe auf der falschen Seite. Und auch mit Überschiebmuffe gibt es immer mindestens eine Verbindung, die so nicht sein darf...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Was darf denn nicht sein ?

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Vertrieb
    Beiträge
    655
    "...die Muffe ist immer am höheren Punkt des Gefälles..."
    Bei der Reduzierung, befindet sich die Muffe aber auf der 150er Seite (in den Behälter).
    Ich muß also am 100er Rohr (vom Haus) eine Überschiebmuffe anbringen und somit befindet sich mindestens eine Muffe an der falschen Seite.

    Ist das so ok? Wozu gäbe es sonst Überschiebemuffen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    wasweissich
    Gast
    was ist dein baustoffhändler für einer ?
    unser bh hat davon so viele , das er sie sogar verkauft........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    wasweissich
    Gast
    http://www.marquardt-gmbh.de/abwasse...d,1032,kl.html

    wobei die bemassung geändert wurde , die rohre sind die gleichen.........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Vertrieb
    Beiträge
    655

    Nachtrag

    ...so jetzt habe ich es auch begriffen - typischer Fehler: ich hatte geglaubt, was mir der Baustoffhändler gesagt hat und auch nicht weiter drüber nachgedacht.
    Als ich das Teil dann in der Hand hielt war alles klar - die Muffe ist auf der richtigen Seite und die Montage war problemlos möglich. Sorry - viel Wirbel wegen nix.
    Gruß
    Erdferkel
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen