Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    kfm. Angestellter
    Beiträge
    26

    Bodenplatte Gründung Garage

    Hallo!

    Ich brauche einen Rat!

    Ich habe in 2005/2006/2007 mein EFH gebauft.
    Jetzt möchte ich mit halbem Höhenversatz direkt neben mein Haus eine Garage errichten, die also dann halb in die Höhe des Kellers und halb in die Höhe des Erdgeschosses steht. Sie erhält ein 20° Satteldach und wird in Bims gemauert.

    Meine Frage:
    Für das Haus wurde an der Garagenstelle ja auch Aushub getätigt, mittlerweile seit 2 Jahren zwar schon wieder verfüllt und ordnungsgemäß verdichtet, aber es ist halt kein gewachsener Boden mehr.

    In Grundsatzstatiken sieht man bei freistehenden Garagen mit ca. 3x6 Meter immer vorne und hinten über die Breite der 3 Meter Streifenfundamente. Auf den Längsseiten dann nix.

    Wie ists bei mir sinnvoll?

    Wie oben genannt, oder zusätzlich an der angefüllten Seite auch ein Streifenfundament oder gar bis auf KG-Bodenplatte abtreppen?
    Bitte gebt mir Euren fachkundigen Rat. Danke, Zauberer.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bodenplatte Gründung Garage

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    gast3
    Gast
    Tja, für einen wirklich fachkundigen Rat - sind mir die Infos zu wenig - sorry !

    Womit wurde der Arbeitsraum verfüllt, wie sieht der Bodenaußerhalb des AR's aus etc.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    kfm. Angestellter
    Beiträge
    26

    Hier noch die Bodenbeschaffenheit...

    Also:
    Der Boden unter der Bodenplatte ist über die Länge der Garage (6,5 m lang) gesehen bis zur Hälfte hinten felsiger Boden (bei uns nennen die alten Leute das Hassel), ab dann wirds normaler gewachsener Dreck mit weniger Steinen drinn.

    Der ehemalige Arbeitsraum wurde von unten mit Lava 0-48 Körnung verfüllt und alle 30 cm verdichtet. Drunter befindet sich ein Kiesbett und meine Drainage.

    Jetzt hoffe ich, dass Ihr mehr sagen könnt...?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    gast3
    Gast
    Zitat Zitat von Zauberer Beitrag anzeigen
    Also:
    Der Boden unter der Bodenplatte ist über die Länge der Garage (6,5 m lang) gesehen bis zur Hälfte hinten felsiger Boden (bei uns nennen die alten Leute das Hassel), ab dann wirds normaler gewachsener Dreck mit weniger Steinen drinn.

    Der ehemalige Arbeitsraum wurde von unten mit Lava 0-48 Körnung verfüllt und alle 30 cm verdichtet. Drunter befindet sich ein Kiesbett und meine Drainage.

    Jetzt hoffe ich, dass Ihr mehr sagen könnt...?

    Nicht wirklich

    (bis zur Hälfte hinten ?? / dann wirds normaler gewachsener Dreck ?? Wo und überhaupt ??


    Also Ferndiagnosen sind eh schwierig genug - und die Bodenbeschreibung .. nun ja ..


    Unterm Strich hört es sich so an, als hättest du im Grundrissbereich 3 verschiedene Böden / Erdmaterialien (Lava - verdichtet / Fels / Dreck).
    Somit ist prinzipiell erst einmal mit unterschiedlichen Setzungen zu rechnen (auch wenn es "nur" eine Garage ist - es gibt genug, wo das Tor nicht mehr aufgeht)

    auch wenn es für dich nicht leicht ist: keine ausreichenden Infos = keine "vernünftige" Antwort
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen