Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Hessen
    Beruf
    QM
    Beiträge
    3

    Unglücklich Loch im verbeulten Traufblech

    Hallo, allerseits!

    Aufgrund eines peinlichen Zwischenfalls mit dem Fall einer Palette Biberschwänze vom Kran auf das damals noch ungedeckte Dach ist das bereits montierte Traufblech komplett verbeult und hat an einer Stelle ein schönes Einschlagsloch. Im schlechten Krimi würde man sagen: "Nix schlimmes, ein glatter Durchschuss!"

    Wir sind aber leider nicht im schlechten Krimi, daher die Frage: Kann das so bleiben? Darf das so bleiben? Oder muss das der Dachdecker austauschen? Den verbeulten Abschnitt der Dachrinne hat er immerhin schon freiwillig ausgetauscht. Noch ist er eh nicht fertig, das Gerüst steht noch...

    Vielen Dank und viele Grüße,
    Fischstaeble
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Loch im verbeulten Traufblech

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Shai Hulud
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    3,566
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    ..wertlos vielleicht nicht...aber Bilder wären hilfreich.
    -
    Das Beste wär natürlich austauschen, wenn die Beulen geringfügig sind und das Loch klein und am oberen Ende des Traufblechs, könnte ich damit leben (Minderung)
    gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Hessen
    Beruf
    QM
    Beiträge
    3
    Hallo, allerseits!

    Hier also das Bild (direkt von unterhalb aufgenommen; man sieht aber auch von der Straße aus, das dort ein Loch klafft...):



    Dann habe ich hier noch was:



    Das blaue ist die Unterspannbahn. Die verschwindet irgendwo unterhalb des Abtropfblechs. Fühlt sich komisch an, man kommt nicht direkt dahinter. Aber ich glaube, die macht einen "Bauch", um die derzeit drin liegenden Schieferstücke zu sammeln. Gehört das so?

    Gruß, fischstaeble
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Hausfrau
    Benutzertitelzusatz
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Beiträge
    1,813
    Hast Du ein verbeultes Traufblech bestellt, dann sollst Du es auch bezahlen.

    Sonst noch Fragen Kienzle??? Also los in die Puschen.

    Gruß

    pauline
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Ähh - das untere Bild ist von OBEN aufgenommen???
    Dann ist das sowieso Murks. Denn warum geht die Unterspannbahn ohne Not UNTER das Blech??
    USB soll IN die Rinne entwässern.

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Avatar von Ryker
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    super, natural, British Columbia
    Beruf
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Benutzertitelzusatz
    Exilant
    Beiträge
    2,069
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    USB soll IN die Rinne entwässern.
    Muss aber nicht, nur aufs Traufblech muss sie fuehren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Völklingen
    Beruf
    Dachdeckermeister, öbuv SV HWK Saarland
    Beiträge
    426
    Nee, USB kann auf das Traufblech geführt werden, aber auch unter die Rinnenkonstruktion, aber dann ist ein Tropfblech anzuordnen damit die U-Konstruktion bei evtl. eindringendem Niederschlag nicht geschädigt wird.

    *
    4* Dachdetails4.1 Traufe*
    (1)**Traufkanten können mit den gleichen Dachziegeln oder Dachsteinen der Dachfläche, mit Formziegeln/- steinen oder als Sonderkonstruktion gedeckt werden. Öffnungen, insbesondere bei profilierten Deckwerkstoffen, können mit Schutz- oder Traufgittern gegen Vogeleinflug gesichert werden.*
    (2)**Die Deckung an der Traufe kann mit Überstand über die Traufkonstruktion, bündig oder zurückgesetzt, erfolgen. Die Ausführung richtet sich nach der Einteilung der Dachfläche, den klimatischen Verhältnissen und der Dachrinnenkonstruktion.*(3)**Die Vorderkante der Dachdeckung ist so festzulegen, daß die Entwässerung in die Rinne sichergestellt ist. Bei hochhängenden Rinnen soll die Deckung nicht mehr als 1/3 der Rinnenbreite, waagerecht gemessen, in die Dachrinne ragen. Bei tiefhängenden Rinnen ist die Deckung in der Regel zurückzusetzen (siehe Abb. 4.1, 4.2).*
    (4)**Wird die Deckung bündig oder mit weniger als 5 cm Überstand über die Traufkonstruktion gedeckt, ist ein Traufstreifen oder Tropfwinkel zum Schutz der Holzunterkonstruktion erforderlich. Für die Ausführung von Traufkanten in Verbindung mit Dachrinnen sind die "Regeln für Metallarbeiten im Dachdeckerhandwerk" zu beachten.*(5)**Die Dachfläche sollte so eingeteilt werden, daß an der Traufe keine geschnittenen Dachziegel/- steine gedeckt werden müssen. Ist dies nicht möglich, wie z.*B. bei kurzen Sparrenlängen, versetzten oder schrägen Traufen oder vergleichbaren Konstruktionen, kann es erforderlich sein, die Traufreihe zu schneiden oder mit einem entsprechend breiten Traufstreifen oder Tropfwinkel* auszugleichen.*
    (6)**Damit die Traufreihe die gleiche Neigung wie die folgenden Reihen hat, sind Trauf- oder Keilbohlen, Doppellatten, Traufelemente o.*ä. anzubringen.*
    (7)**Die Lüftungsebene zwischen Deckung und Zusatzmaßnahme ist, außer bei Pappdocken, an die Außenluft anzuschließen. Dies kann erfolgen z.*B. durch Trauflüftungselemente, Lochblech- Winkelleisten oder indem die Konterlattung bis Außenkante Traufkonstruktion geführt wird. Die in der DIN*4108- 3 geforderten Lüftungsquerschnitte für belüftete Dächer gelten für diesen Raum zwar nicht, haben sich aber in der Praxis bewährt und werden empfohlen (siehe Abb. 4.3).*
    (8)**In schneereichen Gebieten, in denen mit Schnee- und Eisschanzenbildung an der Traufe über einen längeren Zeitraum zu rechnen ist, ist es sinnvoll, die Zusatzmaßnahme hinter die Rinne auf einen Tropfwinkel zu führen, um die Belüftung der Dachdeckung in der Konterlattenebene sicherzustellen. Hierbei ist jedoch mit abtropfender Feuchtigkeit hinter der Rinne zu rechnen (siehe Abb. 4.1).
    © Alle Rechte beim ZVDH**
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen