Werbepartner

Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    jrosinski
    Gast

    Klinker über Fensterelement gebogen

    Hallo zusammen,

    ich lese schon eine ganze Weile in diesem Forum, hier nun mein erster Post.

    Wir bauen derzeit ein Reihenendhaus über einen Bauträger in Scharbeutz an der Ostsee. Das Haus ist beinahe fertig - es fehlen nur noch die Fliesen und die Aussenanlagen.
    Bei einer Begehung vor einer Woche ist mir aufgefallen, dass die Klinker oberhalb des Terassenfensterelementes einen leichten Bogen machen. Dies ist mir vorher nicht aufgefallen. Ist das durch das Setzen des Hauses normal? Gleicht sich das noch aus, oder ist dies ein Mangel, der bei der Abnahme zur Sprache gebracht werden muss?



    Danke für die Antworten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Klinker über Fensterelement gebogen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Häuser müssen sich nicht setzen, gibt ja auch keine Stühle für Häuser.

    Ich kann i mBild nicht sehen, soll der nach oben oder unten gehen?

    Ich hoffe das es ein Fertigteilsturz (oder Sturzsystem) ist, denn einen Stich nach oben kann ich nicht erkennen und der müsste bei der Länge des Sturzes schon ca. 8 cm nach oben haben...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    jrosinski
    Gast
    Vielleicht war es auch das falsche Bild, habe noch ein anderes hochgeladen. Darin sieht man, dass in der Mitte deutlich mehr vom Fensterrahmen zu sehen ist, als am Rand. Daher biegt sich der Klinker in der Mitte nach Oben, an den Seiten nach Unten:

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Jürgen V.
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Beruf
    SHK
    Benutzertitelzusatz
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Beiträge
    967
    Ich bin zwar kein Maurer aber das nennt sich Stich

    Auf Grund der Länge des Sturzes sieht man ihn, das ist gewollt vom Klinkermaurern, den so hat die Rolle ( das sind die hochkant gemauerten Steine) mehr Tragfähigkeit, ach das Risiko das die Steine einfach herausfallen ist minimiert. Der Stich muss sein, eine Alternative ist es, ein Winkeleisen als Auflageschiene darunter zu bauen , wollte ich aber damals auch nicht. Gewölbe bogen ist das gleiche Prinzip, allerding stärker ausgeprägt.

    Beim Mauern der Klinkerstürze muß beachtet werden das die Stürze nur bis max. 1 Meter gemauert werden dürfen, mit Stich also mit Bogen halt mehr.

    Aber warte mal dann kommen noch Maurer die wissen das ganz genau.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Wäre mir sogar noch zuwenig was ich an Stich sehe...

    zu beachten ist auch bei einem Meter das 2% von L als Stich dahingehört.

    Es gibt jedoch Sturzsysteme die eine Ausführung ohne Stich ermöglichen. Wenn der Sturz aber absolut gerade ist wird das aus entsprechendem Abstand so aussehen als würde der durchhängen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Das scheint ein Klinkersturz zu sein. Die Klinkersteine sehen im Schnitt "L-förmig" aus. So werden die im Werk hergestellt....in den Hohlraum legt man Stabstahl und betoniert diesen aus. Fertig ist der Sturz. Eventuell wird dieser mit bisschen Überhöhung hergestellt. Da es immer Durchbiegungen gibt macht dies auch Sinn. Sollte dann eigentlich mit der Zeit (nach Durchbiegung aus Last und anschliessender Durchbiegung aus Kriechen und Schwinden) genau 'gerade' verlaufen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Ist halt die Frage, obs ein Fertigsturz ist oder obs nicht eher vor Ort gemauert wurde und die Mittelsteife einfach ein Stück zu lang war.

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522
    Zitat Zitat von RMartin Beitrag anzeigen
    Das scheint ein Klinkersturz zu sein. Die Klinkersteine sehen im Schnitt "L-förmig" aus. So werden die im Werk hergestellt....in den Hohlraum legt man Stabstahl und betoniert diesen aus. Fertig ist der Sturz. Eventuell wird dieser mit bisschen Überhöhung hergestellt. Da es immer Durchbiegungen gibt macht dies auch Sinn. Sollte dann eigentlich mit der Zeit (nach Durchbiegung aus Last und anschliessender Durchbiegung aus Kriechen und Schwinden) genau 'gerade' verlaufen.

    ernstgemeinte Frage eines Holzwurmes: machen das denn die Fugen mit, bzw. die Verfugung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Du musst die Durchbiegung auf Anzahl der Fugen verteilen und die Überhöhung dient dem "zuvorkommen"
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522
    thx, dann kann ich jetzt beruhigt schlafen gehen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,386
    Wenn das ein Fertigteilsturz ist, dass müssen die seitlich dauereleastisch verfugt werden und nicht mit Zementmörtel.
    Der Betonsturz (ein solcher ist es ja dann) hat ganz andere Längenausdehnung wie das restliche Wandmaterial.

    Könnte natürlich auch eine verdeckte Abhängung sein, dann macht der Stich wiederum Sinn.

    Könnte aber auch...... usw.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen