Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 47

Unser Grundriss

Diskutiere Unser Grundriss im Forum Architektur Allgemein auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Heppenheim
    Beruf
    RA
    Beiträge
    63

    Unser Grundriss

    Nachdem ich jetzt einige Zeit stumm hier mitlese, traue ich mich, unseren aktuellen Planungsstand zur Kommentierung einzustellen. Ein paar Infos vorweg:

    - wir planen frei mit Architekt
    - das Grundstück (ca. 530qm) wird von Osten erschlossen und grenzt im Westen an einen Park. Richtung Westen hat man auch einen unverbaubaren Blick in die Ebene. Im Süden grenzt das Grundstück an ein höher gelegenes Grundstück. Deshalb sind dort die "Keller"-Räume untergebracht, die etwa hälftig unter der Erde verschwinden werden. Im Norden wiederum befinden sich unbebaubare Grünflächen
    - Vorgabe an den Architekten war ein moderner, schnörkelloser Grundriss geeignet für eine Familie bis 3 Kinder (z.Zt. haben wir eines), großes Bad, keine offene Küche, großer Wohn-/Essbereich, Arbeitszimmer im EG und ausreichend Nutzfläche trotz fehlender Unterkellerung (wg. Fels)
    - die eingezeichnete Möblierung (Küche, Bad, etc.) dient nur der Darstellung von Größenverhältnissen und ist noch nicht durchdacht
    - Außenansichten gibt es noch nicht. Nur soviel: es wird modern puristisch werden (in sich geneigte Pultdächer, da Flachdach nicht zulässig). Südlich an das Schlafzimmer im OG angrenzend wird ein Luftraum ausgebildet, der als Loggia genutzt werden soll.

    Wir sind mit dem (Vor-)Entwurf schon weitgehend glücklich. Über Kommentare/Verbesserungsvorschläge aus dem Forum würden wir uns trotzdem freuen!

    Chrishp
    Geändert von Robby (02.09.2008 um 13:11 Uhr) Grund: Anhänge auf Wunsch des Beitragserstellers entfernt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Unser Grundriss

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Gangkofen
    Beruf
    Controller
    Beiträge
    477
    Gefällt mir auf die schnelle eigentlich recht gut:

    - Nur das ist doch eine offene Küche???
    - Der Weg vom Schlafzimmer zum Bad währe mir zu land (evtl. bei 3 Kinderzimmer über ein Kinderbad nachdenken)
    - Die Dusche im Gäste-WC EG würde ich weglassen (Platz??)
    - Warum für die Garderobe einen extra Raum? Sieht m. E. ohne besser aus.
    - Arbeiten und Gast in einem Raum??
    - Breite Einfahrt (2 Autos nebeneinander ??)
    - Auf den Luftraum würde ich in dieser Situation verzichten

    Gibts einen Plan wo die Fenster eingezeichnet sind?
    Ist das eine Dachterasse vor dem Schlafzimmer ? Wenn nicht evtl. Schlafzimmer und Schrank tauschen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Zottel
    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Bei Schweinfurt
    Beruf
    Arzt
    Beiträge
    471
    Ich finds ganz gut. Das Gästezimmer ist ziemlich schmal - wenn da doch mal was anderes reinsoll als ein Klappbett wirds eng. Ein, zwei Fenster wären nicht schlecht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    M
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    801
    wenn der gesamte südliche Bereich um 1.5m nach Westen verbreitert werden könnte,
    würde das sowohl mehr Platz f. das Arbeits/Gästezimmer als auch für ein evtl. Elternbad bringen. Dafür weniger Garten, aber einen Tod muß man immer sterben..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von drulli
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Technischer Kommunikator
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    936
    Mir tät's gefallen.
    Aber:
    - Um nicht aus der Zufahrt rückwärts raus zu müssen, musst Du wenden können. Das könnte eng werden, bzw. dann darf da an der Hausecke und Grenze nix gepflanzt werden...
    - Das Elternschlafzimmer ist mir zu groß. Die Kinder können den Platz besser gebrauchen.
    - Den schönsten Blick hat man bestimmt von der Treppe (mit Glasfront?). Ist sicher nett, aber schon Luxus. Kann man die Ecke nicht besser für Wohnraum nutzen? Ich wüsste aber nicht wie, ist eher eine prinipielle Frage.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Heppenheim
    Beruf
    RA
    Beiträge
    63
    Das geht ja mal schnell mit den ersten Antworten. Vielleicht noch drei kleine Ergänzungen:

    Ja, Fenster wird das Haus auch bekommen, Positionen sind noch nicht bestimmt. Wie gesagt, es handelt sich um einen ersten Vorentwurf.

    Küche wird nicht offen sein. Hier handelt es sich um eine Planvariante, bei der die "Lücke" in Wohnzimmer und Küche über Einbaulösungen geschlossen würde.

    Im Süden des Schlafzimmers entsteht ein (überdachter) Luftraum, der als Loggia genutzt werden soll.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    wasweissich
    Gast
    und wo bitteschön sind die ganzen 45°winkel und die unnützen ecke?

    j.p.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Heppenheim
    Beruf
    RA
    Beiträge
    63
    - Nur das ist doch eine offene Küche???
    WIE GESAGT, WIRD NICHT OFFEN WERDEN, ENTWEDER WIE GEZEICHNET ÜBER EINBAULÖSUNG ODER ABTRENNUNG DURCH WAND

    - Die Dusche im Gäste-WC EG würde ich weglassen (Platz??)
    WIR GLAUBEN, DASS WIR SPÄTENSTENS MIT KINDERN IM SCHULALTER ODER WENN MAL EIN GAST DA IST, EINE ZWEITE DUSCHE NICHT MISSEN WOLLEN.

    - Arbeiten und Gast in einem Raum??
    JA, ZUMAL WIR IM OG AUF ABSEHBARE ZEIT AUCH NOCH EIN ZIMMER "ÜBRIG" HABEN. DER ZUSCHNITT DES ARBEITS-/GÄSTEZIMMERS IST DABEI SICHER NOCH NICHT DER WEISHEIT LETZTER SCHLUSS

    - Auf den Luftraum würde ich in dieser Situation verzichten
    JA, DA HATTEN WIR AUCH MAL EINE ZEICHNUNG OHNE. GANZ GLÜCKLICH SIND WIR AUCH NOCH NICHT MIT DER ECKE IM OG-FLUR UND DER ANKLEIDESITUATION. NIMMT SCHON RECHT VIEL PLATZ IN ANSPRUCH UND KÖNNTE VIELLEICHT TEILWEISE DEM DRITTEN (KLEINEN) KIZI ZUGESCHLAGEN WERDEN.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Maurer
    Beiträge
    32
    Wir haben uns auch überlegt, ob wir eine Galerie / Luftraum bauen aber uns dagegen entschieden. Lieber oben mehr Platz bzw. ne Terasse und die Räume unten vielleicht prinzipiell etwas höher, also vielleicht 3m. Da kann man dann auch schön in einem Teilbereich wie zb. Wohnzimmer eine abgehängte Decke einbauen, um mehr Behaglichkeit zu erzeugen. So machen wir es jedenfalls. ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Maurer
    Beiträge
    32
    Ansonsten finde ich den Grundriss ziemlich cool. Die Garderobe würd ich auch verkleinern. Masterbad ist wichtig für Wiederverkauf und daher eigentlich Pflicht. Du kannst ja das normale Badezimmer und die Ankleide verkleinern und dafür ein Masterbad einbauen. Aber ich bin nur Laie ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von BauherrHilflos
    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Euskirchen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    971
    Laie


    Was mir nur auffällt, bzw. was in unserem Haus bestimmt auch noch zum Thema wird..
    Die Ankleide mit direktem Zugang zum Elternschlafzimmer, aber keine Tür zum Flur:
    Da auch mein Frauchen gerne den Wäschekorb bis zur Lastgrenze beläd, wird es schon schwierig sein, das über die Treppe durch Tür 1 dann Tür 2 zu schleppen..?
    Bei mir wird wohl die Problemlösung so aussehen "Schatz, kannst Du mal bitte...."
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Heppenheim
    Beruf
    RA
    Beiträge
    63
    Zitat Zitat von BauherrHilflos Beitrag anzeigen
    Laie


    Was mir nur auffällt, bzw. was in unserem Haus bestimmt auch noch zum Thema wird..
    Die Ankleide mit direktem Zugang zum Elternschlafzimmer, aber keine Tür zum Flur:
    Da auch mein Frauchen gerne den Wäschekorb bis zur Lastgrenze beläd, wird es schon schwierig sein, das über die Treppe durch Tür 1 dann Tür 2 zu schleppen..?
    Bei mir wird wohl die Problemlösung so aussehen "Schatz, kannst Du mal bitte...."
    Guter Punkt und sicher neben der Situation Arbeits-/Gästezimmer einer der Punkte, zu denen ich gerne noch Alternativvorschläge sehen würde.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Heppenheim
    Beruf
    RA
    Beiträge
    63
    Zitat Zitat von Thongsala Beitrag anzeigen
    Masterbad ist wichtig für Wiederverkauf und daher eigentlich Pflicht.
    Wie meinst du das mit dem Masterbad? Separates (zweites) Bad im OG?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Maurer
    Beiträge
    32
    ja also zwei Bäder - eines für Kinder, das habt ihr ja. Dann noch eins fürs Schlafzimmer (wäre dann ein Masterbad).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    NRW
    Beruf
    Schlosser
    Beiträge
    915
    Hallo!

    Die Anordnung OG Ankleine/Schlafzimmer und EG Hauswirtschaftraum birgt die Möglichkeit problemlos und günstig einen Wäscheschacht zu installieren in den man oben einfach alles reinwirft und unten neben der WM landet es im Wäschekorb.

    Dann hat man sich schon mal den meisten Teil des Wäscherunterschleppen gespart.

    Vielleicht kann man das Badezimmer so gestalten das noch eine Tür in die Ankleide geht.
    Dann kann man vom Elternschlafzimmer fix ins Bad und vom Bad aus fix in die Ankleide ohne das man (nackt oder im Bademantel) auf dem Flur den Freunden der Kinder über den Weg läuft.



    Gruß,
    Rene'
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen