Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Leer
    Beruf
    Schifffahrtskaufmann
    Beiträge
    15

    Laminat mit Fußbodenheizung

    Hallo,
    wir wollen in einigen Zimmern mit Fußbodenheizung (nicht -erwärmung) Laminat legen.
    Nun hat uns der Baustoffhändler gesagt, wir müssen Laminat mit integriertem Trittschutz verlegen. Die 2mmSchaumstofffolie würde die Wärme der Fußbodenheizung zu stark zurückhalten.
    Ist das richtig?
    Und kann man im Neubau ohne Weiteres Laminat verlegen?
    Es werden zwar Bautrockner eingesetzt, aber es bleibt ja trotzdem noch eine Restfeuchte, die unter der Dampfsperre nicht optimal herauskann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Laminat mit Fußbodenheizung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Hi Olaf!

    Dein Baustoffhändler will Dir was verkaufen. Wenn er das so gesagt hat, wie Du schreibst, dann hat er keine Ahnung.
    Man kann im Neubau auch Laminat legen. (Was bedeutet "ohne Weiteres"?)
    Der Einsatz von Bautrocknern trifft noch keine Aussage über die Verlegereife des Untergrundes.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Leer
    Beruf
    Schifffahrtskaufmann
    Beiträge
    15
    Besten Dank.
    Aber wie sieht es mit der Gehschalldämmung aus?
    Er meinte, dass die Schaumstofffolie die Heizung zu sehr dämmt.
    Deshalb müsste man Laminat mit integriertem Trittschall kaufen.
    Das wäre aber teurer :-(
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Man kann die Trittschalldämmung jederzeit mit einrechnen, das ist kein Problem. Wärmeleitfähigkeit beachten, auch da gibt´s Unterschiede.

    Das wird tausendfach so gemacht.
    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Dann lass Dir von ihm mal vorrechnen, wie der Unterschied zwischen aufkaschierter und druntergelegter Dämmung ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Hat Dich der "Fachverkäufer" eigentlich mal nach der Auslegung Deiner FBH gefragt? Oder Dir was zu Oberflächentemperaturen gesagt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Lukas Beitrag anzeigen
    Hat Dich der "Fachverkäufer" eigentlich mal nach der Auslegung Deiner FBH gefragt? Oder Dir was zu Oberflächentemperaturen gesagt?
    Davon stand nichts in der Preisliste.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen