Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Energieelektroniker
    Beiträge
    11

    Höhenausgleich für Holzbalken/Ringanker

    Hallo und guten Abend,

    nachdem unsere Garage soweit fertig gemauert ist, haben wir uns entschlossen auch noch ein Dach drauf zu machen. - Macht einfach mehr Sinn.
    Unser geplantes Vorhaben: Die Garage hat die Abmaße 11,5m länge und 4,40m breite. Auf den betonierten Ringanker werden Leimbinder (0,1x0,2x4,4m) im Abstand von 71cm (Mitte/Mitte) gelegt und mit Winkeln (90x90x65) und Ankerbolzen auf dem Ringanker festgeschraubt. Dann sollen auf den Leimbindern 22mm starke OSB-Platten verschraubt werden. Die Dacheindeckung soll mit einer Gummihaut (Firestone) gemacht werden.
    Das Dach soll als Flachdach konstruiert werden.

    zu meinen Fragen: Da der Ringanker nicht Millimetergenau gegossen wurde, habe ich leichte Unebenheiten und Höhenunterschiede bei den Balken. Mit was kann ich die Balken unterfüttern damit ich später keine Berg- und Talbahn als Flachdach habe.
    Was haltet ihr von der Gummihaut als Dacheindeckung (Erfahrungswerte)?

    Danke für eure tipps
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Höhenausgleich für Holzbalken/Ringanker

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Hausfrau
    Benutzertitelzusatz
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Beiträge
    1,813
    Hallo,

    Leimbinder sind ja sicher etwas teurer als normale Sparren, vermute ich mal. Reicht jetzt das Geld nicht mehr für eine Pfette???

    Wenn man die Leimbinder nicht einkerben will, kann man ja einen Keil unterfüttern.

    Gruß

    pauline
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Auch eine Pfette müsste man u.U. mit Klötzchen unterlegen und trägt zusätzlich in der Höhe auf.

    Dachbahn: Kenne den Hersteller jetzt nicht, aber warum nicht. Du wirst aber eine Attika und eine Entwässerung brauchen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Energieelektroniker
    Beiträge
    11
    Ich habe mich für Leimbinder entschieden, da ich befürchtete dass das "normale" KVH evtl. reißt und verdreht und somit die OSB-Platten anhebt.
    Versteh ich das richtig? Die Pfetten sollen "der Länge nach" auf den Ringanker und somit eine gleichmäßige Höhe herstellen?
    Wenn ja, müßte ich doch trotzdem evtl. an manchen Stellen etwas unterlegen, das die Konstruktion im "Blei" ist.
    Wenn ich mit Distanzklötzchen arbeite, entstehen ja u.U. Zwischenräume. Können die sich evtl. Nachteilig auswirken (Dämmung, Luftdichtheit..) ?

    @Bauwahn: Sind Dachbahnen die Bitumenhaltige "Dachpappe"? Klingt gut, ich könnte leichte bis mittlere Unebenheiten ausgleichen und es entstehen keine Zwischenräume. Wenn ich die Streifen mehrlagig lege könnte ich evtl. sogar die Höhenunterschiede ausgleichen.
    Eine Aufkantung ist natürlich geplant und entsprechend auf einer Seite eine Entwässerung.
    Nachdem die Lücken zwischen den Balken ausgemauert sind sollen von außen noch "Sauerkrautplatten" drauf, Mauer verputzen und abschließend natürlich noch eine Attika.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Bauwahn: Sind Dachbahnen die Bitumenhaltige "Dachpappe"?
    Man kann auf Bitumenbasis (Dachpappe und Schweißbahnen) arbeiten oder mit
    den Kautschukbahnen, die von Dir genannte ist doch auch so eine, denk ich, ich selbst kenne aber nur die Rhepanol aus der Nähe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Energieelektroniker
    Beiträge
    11

    Danke, aber einen hätt ich noch...

    Bis dahin schonmal vielen Dank.
    Ich werde die "Unterfütterung" mit Dachbahnen aus Kautschuk machen.
    Eine Frage noch zu den Balken. An einem Ende lasse ich die Balken ca. 4cm kürzer damit noch die Sauerkrautplatten und der Putz draufkommen.
    Auf der anderen Seite steht die Garage direkt an der Hauswand (ca. 2cm Abstand) und somit kann die Garagenwand dort nicht verputzt werden. Folglich brauch ich dort auch keine Sauerkrautplatten auf den Balkenenden.
    Soll ich die Balken an der Seite dennoch etwas kürzer schneiden oder bis an die Hauswand gehen lassen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen