Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Bornheim
    Beruf
    Arzt
    Beiträge
    164

    Anbieter für Telekom/Fernsehen

    Liebes Forum,
    heute mal eine ganz banale Frage...
    Für die Anschlüsse müssen wir uns ja auch bld entscheiden, und mir scheint unitymedia ist wesentlich günstiger als die Anbieter über das Telefonnetz.
    Wie sind die Erfahrungen?
    funktioniert das inzwischen? Mit ISH gab es ja riesen Probleme...
    Welche Kombi von Telefon/Internet und Fernsehen habt ihr? Habt ihr überhaupt noch Telfon, oder nutzt der Bauherr von Welt inzwischen nur noch VoIP??
    Gruß
    Nicholas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Anbieter für Telekom/Fernsehen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214

    Daumen hoch

    VoIP entpuppt sich zunehmend als die Katastrophe, welche voraussehbar war.
    Es ist und bleibt eine behelfsmäßige Billiglösung. Nur daß sie inzwischen gar nicht mehr mehr soviel billiger ist...

    Wer es sich leisten kann (den geringen Mehrpreis), der nimmt heutzutage (wieder) echtes ISDN!
    Muß ja nicht vom Ex-Monopolisten sein. In vielen Regionen gibt es gute und preiswerte Alternativanbieter.

    Vor den Kabelanbietern kann ich hingegen generell nur warnen!!!
    Wir machen zwar hier in Bayern unsere Erfahrungen mit einem anderen als bei Dir zuständig, aber es ist eine einzige Tragödie...

    Ich empfehle TV über SAT, Telefon und Internet als ISDN mit ADSL über Telefonleitung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von OliS
    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Althengstett
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    566
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Ich empfehle TV über SAT, Telefon und Internet als ISDN mit ADSL über Telefonleitung.

    SAT dann gleich digital
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    logo

    Bei SAT ist die Digitralübertragung ja meist besser als sie analog war - im Kabel ist es leider häufig umgekehrt...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Berater
    Beiträge
    8

    Kabelnetz...

    ...muss nicht schlecht sein, die Streuung ist aber wohl tatsächlich größer...Hier (auch Bayern) funktioniert Telefon (VOIP), Fax sowie Internet ganz hervorragend übers Kabelnetz. Wir haben vor einem Jahr gewechselt, bis jetzt NIE ein Problem gehabt. Da habe ich mit DSL ganz andere Sachen erlebt. Fernsehen läuft übrigens über SAT, Kabel-TV ist keine Voraussetzung.

    ..und (echte) 20 Mbit Download/1 Mbit Upload gibt es auch eher selten über die Telefonleitung ..

    PS:

    ISDN kann übrigens (muss nicht) eine langsamere DSL Leitung nach sich ziehen. Mit ISDN war mein DSL Anschluss nur 1 Mbit, nach Kündigung und Umstieg auf Analog ging es bis 3 Mbit.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Wie Du sagst: Es KANN einigermaßen gut funktionieren. Und wenn nur wenige Mitnutzer in einem Netzabschnitt sind, ist auch der Internet-Zugang erstaunlich schnell. Das gibt sich aber gerne mal, sobald genügend Leute in einem bestimmten Bereich umgestiegen sind (weil die sich die Ressourcen gewissermaßen teilen).

    Aber wenn im Störungsfall (und der ist gar nicht so selten) die Kunden teils wochen- bis monatelang OHNE TELEFON hingehalten werden - und dann manchmal (weil das Problem nur aufwendig in den Griff zu bekommen wäre) dem Kunden der Anschluß einfach gekündigt wird, statt ihn zu entstören - das ist ME absolut unzumutbar.
    Daß die Rechnungsstellung nicht vernünftig klappt und Beschwerden (selbst in Form von Einschreiben) einfach ignoriert werden, ist dann die Krönung des Ganzen...

    Muß alles nicht allgemeingültig sein. Sind nur so die Erfahrungen, welche ich hier mitbekommen habe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Z
    Beruf
    IT-Spezi
    Beiträge
    466
    also ich bin schweren Herzens von Kabel auf SAT umgestiegen, weil es bei uns gar keine andere Möglichkeit gab. Mittlerweile sind wir aber ganz froh, da es hier bei uns Riesenärger gibt, da der örtliche Monopolist Telecolumbus die Preise für den Kabelempfang massiv anhebt. Die Presse ist voll davon und als fadenscheinige Ausrede wird der Umstieg auf Kabel analog --> digital genannt.
    Als Mieter hast Du kaum eine Chance, aber im eigenen Haus hast Du die einmalige Anschaffung von Spiegel & Co und lächelst bei jeder Preisanhebung für Kabel

    axo: wenn ISDN dann würde ich eher zum direkten Anbieter als zum Reseller gehen... im Schadensfall stellt man sich sonst hinten an
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Bornheim
    Beruf
    Arzt
    Beiträge
    164

    Besten DAnk für die Antworten

    Wir sehen jetzt klarer und stellen uns innerlich auf so eine hässliche Schüssel aufm Dach ein
    Gruß
    Nicholas- stolzer Besitzer eines riesigen Loches in Alfter...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von OliS
    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Althengstett
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    566
    hässliche Schüssel?? naja so ein kleiner 60 oder 80cm Spiegel fällt ja kaum auf....

    Wenn dann sowas. da würde ich es sogar verstehen wenn die Nachbarn mit der Antennenanlage nicht übereinstimmen

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    München
    Beruf
    Rettungsassistent
    Beiträge
    1,188
    Zitat Zitat von flashbyte Beitrag anzeigen
    ,axo: wenn ISDN dann würde ich eher zum direkten Anbieter als zum Reseller gehen... im Schadensfall stellt man sich sonst hinten an
    Einspruch - je nachdem was du mit "Reseller" meinst. Neben dem pinken T gibt es auch andere "echte" Anbieter. Ich bin bei Ar**r und kann nichts negatives berichten. Hab aber auch dort schon schlechtes gehört - ein Patentrezept gibt es wohl nicht. Kundenservice ist aber super und bestimmt stand ich da noch nie "hinten an"



    Wenn es geht würde ich alle Leitungen ins Haus legen lassen, egal ob du das eine oder andere Kabel dann nutzt. Nur setzt du auf z.B. Kabel und es klappt dann nicht - welche Alternative hast du nun ohne Telefonkabel im Haus?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Richtig!

    Man sollte auch die einmaligen Kosten prüfen.

    Für den Neuanschluß eines Hauses ans Telefonnetz der DTAG zahlt man üblicherweise nur den Aufpreis für die Erdverkabelung (dabei kann aber viel in Eigenleistung gemacht werden).
    Für den Neuanschluß eines Hauses ans Breitbandkabelnetz der KD zahlt man hingegen einen happigen Baukostenzuschuß (ggf. mit aufwandsabhängigen Zuschlägen).
    Wie das bei den Kabelgesellschaften in anderen Bundesländern ist, weiß ich nicht (aber vermutlich ähnlich).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Z
    Beruf
    IT-Spezi
    Beiträge
    466
    Zitat Zitat von EricNemo Beitrag anzeigen
    Einspruch - je nachdem was du mit "Reseller" meinst. Neben dem pinken T gibt es auch andere "echte" Anbieter.
    ich hab ja keine Namen genannt
    Schauergeschichten hört man ja von vielen Anbietern, aber was ich meine sind eben die Reseller, die z.B. an den Telekomleitungen hintendran hängen. Hatte ein Kollegen von mir letztes Jahr nach einem Blitzschlag... erst die direkten Kunden der DTAG und danach die anderen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen