Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Leipzig
    Beruf
    IT-System-Elektroniker
    Beiträge
    55

    Frage Dach bei Neubau mit Photovoltaikanlage absetzbar?

    Hallo!

    Ich weiß, dass es möglich ist bei Kauf/Betrieb einer Photovoltaikanlage auch das darunterliegende Dach mit steuerlich geltend zu machen. z.B. wenn man es neu eindecken lassen musste, damit die Anlage errichtet werden kann.

    Kann man dies auch schon bei Bau/Planung eines Neubaus mit einbeziehen?

    Die Anschaffung einer Photovoltaikanlage ist ja eigentlich eine reine Investition die sich nur durch die Förderung rechnet. In dem Sinne also nicht unbedingt beim Neubau notwendig, da der Strom eh eingekauft werden muss.

    Wenn ich nun aber im Vorfeld wüsste, dass man das Dach mit absetzen kann, würde ich gleich die Photovoltaikanlage im Neubau mit einbeziehen und die Kosten des Daches (was ja eh gebaut werden muss) steuerlich absetzen.
    Oder macht mir hier der Fiskus einen Strich durch die Rechnung, da das Dach ja eh errichtet werden musste?

    Würde ich erst ein paar Jahre später die Photovoltaikanlage auf das Dach setzen, wäre dieses ja schon vorhanden und nicht mehr absetzbar.

    Kann mir jemand diese Theorie bestätigen oder widerlegen?

    Danke!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dach bei Neubau mit Photovoltaikanlage absetzbar?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Hausfrau
    Benutzertitelzusatz
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Beiträge
    1,813
    Hallo,

    solche Fragen für Trickser beantwortet nur der Konz, (wirklicher) Steuerhelfer.

    Gruß

    pauline

    PS
    Besser wäre es sicher die Prozentsätze wären so niedrig, daß sich der Zirkus überhaupt nicht lohnt. Aber als "starke Schultern" wird ja bereits jemand angesehen, der mit 2 Kindern 100 Euro mehr als HatzIV-Bezieher überwiesen bekommt. Der darf von seinem Mehrverdienst gleich mal die Hälfte an die verschiedenen öffentlichen Kassen bezahlen.

    Wer als Arbeitsloser nebenbei als "nachbarschaftshilfe" mal ein ZImmer tapeziert kann darüber nur noch lachen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen