Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Elektroingenieur
    Beiträge
    71

    günstige Treppe - welche?

    Hallo,
    Grüße von mir Neuling an dieses Forum!
    Wir wollen demnächst bauen, und zwar mit einem Büro, welches den Architekten und Bauleiter stellt, die Auschreibungen für die Gewerke für uns übernimmt, diese mit uns durchspricht und wir diese dann beauftragen. Wir erhoffen uns davon größtmögliche Transparenz des Bauvorhabens, wenn es auch sicher für uns etwas mehr Mühe macht.
    Das zur Einleitung.

    Jetzt haben wir schon einige grobe Vorstellungen davon, wie das Haus aussehen soll, das Budget ist wie so oft begrenzt, und wir gehen alle Details durch, um zu sehen, welche kosten- und qualitätsmäßig vetretbaren Alternativen es gibt.

    Fangen wir mal mit der Treppe an. Im gegenwärtigen Entwurf gibt es zwei gleiche Treppen. Vom Keller ins Erdgeschoß und vom Erdgeschoß ins Obergeschoß. Beide Treppen sind gleich nach dem Auftritt viertelgewendelt und laufen dann gerade nach oben.

    Unser Architekt redet immer von Bolzentreppen, auch die Fertiganbieter, mit denen wir uns vorher unterhalten haben (bevor wir uns für die jetzige Vorgehensweise entschieden haben) hatten immer eine solche Bolzentreppe dabei. Ist das die preisgünstigste Variante, oder warum bietet niemand etwas anderes an? Welche preisgünstigeren Alternativen gibt es evtl.?

    Viele Grüße
    fiddler
    (der sicher noch viele Fragen hat in der nächsten Zeit und dann irgendwann auch vom Bau berichten kann...)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. günstige Treppe - welche?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    65
    Bei den Bolzentreppen sind die Stufen mittels metallischen Lagern oder halt Bolzen direkt in der Wand befestigt, sieht einfach gut aus und ist so teuer nicht, Wangentreppen oder gar Fertigteile sind sicher billiger, aber den Unterschied siehst du jeden Tag
    Falls du in der Nähe von Erfurt wohnst, schau dir doch mal die Ausstellung von Kenngott an, dann siehst du schnell den Unterschied
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    MoRüBe
    Gast

    Ein Tischler bekommt das heulen...

    ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Hausfrau
    Benutzertitelzusatz
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Beiträge
    1,813
    Und warum keine Treppe aus Beton.

    Sie ist vermutlich nicht billiger, aber unbrennbar und im Kellerbereich auch gegen Wasser beständig.
    Als Fertigteil kann man die Stufen belassen oder auch mit Holzbretter belegen.

    Ich kenne ja nicht die Lage, aber wer hätte gedacht, daß die Mulde durch die Bahnhofshalle fließt.


    Gruß
    pauline
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Mettmann
    Beruf
    Tischler
    Beiträge
    10
    ich habe inzwischen 2 mal gute Erfahrung mit fuchs-treppen gemacht . Schau dir mal an was die so anbieten . Sie arbeiten schnell und sauber und sind auch günstig .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen