Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    moonslider
    Gast

    Altbau: Estrichmatten auf Sandbett ?

    Einen schönen Abend an alle, die sich im Internet vom Baualltag erholen ;-)

    Es geht um den Küchenfussboden (ca. 12qm) im Altbau (erbaut 1910):

    Küche liegt oberhalb des Kellers (Kappendecke). Die stark beschädigten Keramikfliesen (Maß 14 x 14cm, 0.8cm dick) haben wir entfernt und dabei festgestellt, dass diese auf einem Sandbett lagen (wie früher halt üblich).
    Jetzt muss ein neuer Boden her (ohne Fussbodenheizung).

    Mein Gedanke ist, Estrichmatten in Zementestrich einzubringen, damit neu gefliest werden kann, ohne dass später Risse entstehen. Dabei ist zu berücksichtigen, dass wir uns dafür entschieden haben, einen Teil der alten Fliesen für die Aussenseiten wiederzuverwenden und das innere "Rechteck" mit neuen Fliesen des gleichen Masses zu kombinieren.

    Dazu mehrere Fragen:

    1. geht es so, dass direkt auf den Sand der Estrich inkl. Matten eingebracht wrid ?

    2. Was für ein Estrich sollte verwendet werden ?

    3. bestehen Bedenken (und wenn ja, welche) Keramikfliesen und Zementfliesen zu mischen ?

    Für Eure Gedanken und Kommentare wäre ich sehr dankbar !

    Gruß
    m.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Altbau: Estrichmatten auf Sandbett ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Eine Bewehrung im Estrich verhindert keine Risse, sondern kann bei falschem Einbau eher eine Rissbildung fördern,
    Der angedachte Aufbau ist in mehreren Bereichen falsch.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    moonslider
    Gast
    Vielen Dank für diese Einschätzung, Robby.

    "Der angedachte Aufbau ist in mehreren Bereichen falsch."

    Über eine genauere Ausführung dieser Aussage würde ich mich freuen.
    Bzw., für einen Tipp, wie neu aufgebaut werden sollte, damit gefliesst werden kann.

    Danke.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Warum nicht: Sand raus, Dämmung gegen den kalten Kellerraum, Estrich ohne Bewehrung weil hier nicht gefordert, Wie soll das mit den alte Platten laufen? Sind die gleichmäßig dick und sauber?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    moonslider
    Gast
    Hallo Robby,

    ja die alten Fliesen haben bis auf 10 Stück die gleiche Dicke, ca. 0,8 cm. Die anderen sind etwas dünner. Es ist aber eher unwahrscheinlich, dass die neuen Fliesen die gleiche Dicke haben.

    Zur Bodenisolierung: ist sie notwendig ? Einerseits könnte es vom Platz her etwas kritisch werden. Andererseits befindet sich im Kellerteil unter der Küche die Heizungsanlage. Auch ragt der Keller bereits zur "Hälfte" aus dem Boden heraus.

    m.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen