Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    16

    Aluverbundrohr ein-/überputzen?

    Guten Abend,

    wir modernisieren unsere Trinkwasserleitungen. Dabei verwenden wir Aluverbundrohre mit Verschraubungen.

    In einigen Bereichen soll das Rohr Unterputz in der Wand verlaufen. Dazu haben wir einen Schlitz in den alten Putz gehauen und das Rohr samt rotem Schutzschlauch hineingesteckt. Meine Frage nun: wie wird das Rohr am besten in der Wand befestigt? Ist eine Befestigung überhaupt notwendig?

    Und Zweitens: Wie sieht es mit dem anschliessendem Verputzen aus? Hält der Putz, wenn der Dämmschlauch des Rohrs nur stellenweise mit wenigen Millimetern Putz überdeckt wird, oder muss man mit einer Art Armierung arbeiten?

    MfG
    Karlus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Aluverbundrohr ein-/überputzen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Aluverbundrohre mit Verschraubungen
    Konusverschraubungen sind unter Putz nicht zulässig !

    Ist eine Befestigung überhaupt notwendig ?
    Ja

    Rohr nur stellenweise mit wenigen Millimetern Putz überdeckt wird
    Das kann daneben gehen. Kunststoffrohr hat eine relativ große Längenausdehnung. Wird das nicht durch die Dämmung aufgenommen (Muckefuckisolierung 4 mm ) dann schiebt das Rohr schon so das da anschliesend der Putz bricht, wenn da auch nur minimale Deckung vorhanden ist.

    Zu viel Schwachstellen auf einmal ... rächt sich meistens irgendwann mit einem *Knirsch* und ner anschliesenden Beule im Putz oder der Verfliesung.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Bist Du sicher, daß die verwendeten Verschraubungen für UP-Montage überhaupt zulässig sind?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    16
    Wir verwenden Euroknousverschraubungen ala Drema von Marley. Habe eben nachgesehen: auf der Hersteller-Seite und im Produktblatt steht, die wären sowohl für Aufputz als auch für Unterputz geeignet.

    Aluverbundrohr soll im Gegensatz zu Kunstoffrohren besonders geringe Ausdehnungskoeffizienten haben.

    Wie macht man das denn sonst bei Kupferrohren? Das Befestigen und Überputzen sollte doch nicht viel anders als beim Aluverbundrohr von statten gehen oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Maschinenbau
    Beiträge
    63
    HI Karlus,

    ein Drahtgeflecht würde ich auf jeden Fall einputzen.

    ein deiner Stelle würde ich die Verschraubungen nur da einsetzen wo du auch später noch rankommt.
    Also baue an den Verbindungsstellen der Rohre Wartungsklappen ein. Die Rohre darfst dann halt nicht stückeln.

    Wenn die Längenausdehnung wirklich relevant ist. Dann baue einfach eine paar Rohr-Schleifen ein. Dein Schutzschlauch gibt dem Rohr dann Luft zum arbeiten. So weit die Theorie.


    Oder hohle dir einfach einen Fachmann.

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Zitat Zitat von Karlus Beitrag anzeigen
    Wir verwenden Euroknousverschraubungen
    ...
    Wie macht man das denn sonst bei Kupferrohren?
    Man (im Sinne von "der Fachmann") nutzt dafür gar keine Verschraubungen, sondern schraubt (IA-Gewinde, Stahlrohr), lötet (Kupfer), verpreßt (Edelstahl, Kupfer, Verbund) oder klebt (Kunststoff).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen