Ergebnis 1 bis 11 von 11

Fußbodenheizung anschließen ?

Diskutiere Fußbodenheizung anschließen ? im Forum Heizung 2 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Hausmeister
    Beiträge
    11

    Fußbodenheizung anschließen ?

    Hallo liebes Forum,

    ich habe ca. 25 Meter von unseren Einfamilienhaus ein Gartenhaus mit mit 30 Meter Grundfläche errichtet. Die obere Etage wird mit Heizkörper beheizt. Im EG ist eine Fußbodenheizung mit 2 Heizkreisen ca. 80 Meter pro Kreis vorgesehen. Nun kommt mein Problem. Wie schließe ich die Anlage an. Ein RTL-Ventil für beide Kreisläufe, oder 1 RTL- Ventil je Kreislauf. Oder ist das ganze Murks und ich brauch eine Festwertstation. Die ganze Heizung soll von unser Gasterme mitversorgt werden. Über die ein oder andere Antwort würde ich mich freuen.

    Gruß
    Michael
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fußbodenheizung anschließen ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Hausmeister
    Beiträge
    11
    Na is ja doll, keiner gibt mir einen Ratschlag hier im Forum. Dabei möchte ich doch nur wissen wie ich meine Fußbodenheizung an ein bestehendes Heizsystem anbinde. Welche Komponenten benötige ich dafür? Bitte helft mir doch.
    Gruß
    Michael
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Zitat Zitat von katzenfloh Beitrag anzeigen
    Na is ja doll, keiner gibt mir einen Ratschlag hier im Forum. Dabei möchte ich doch nur wissen wie ich meine Fußbodenheizung an ein bestehendes Heizsystem anbinde. Welche Komponenten benötige ich dafür? Bitte helft mir doch.
    Gruß
    Michael
    Tja, Fragen dürfen gerne gestellt werden, aber daraus ergibt sich noch kein Recht auf eine Antwort. Diese Frage wurde hier schon öfter beantwortet und die sind in der Suchfunktion zu finden. Eine Planung wird von jedem HB gerne übernommen. Ich nehme einmal an, das dieses Forum nicht zum Selbstschrauberforum werden soll.

    Ich nehme einmal an, dass diese Antwort nicht befriedigend ist, aber es gibt Leute, die mit ihrem Wissen Geld verdienen möchten. Hier ein paar Informationen, die nur einen Teil des Fachwissens abdecken.

    Was Dein Smilie "Baumurks" zu bedeuten hat, verstehe ich auch nicht

    Gruß

    Bruno
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von OldBo Beitrag anzeigen
    Was Dein Smilie "Baumurks" zu bedeuten hat, verstehe ich auch nicht
    Vielleicht produziert er gerade Baumurks.

    Was, wo, wie anzuschließen ist, kann man aus der Ferne nur schwer sagen. Wir kennen ja die vorhandene Anlage und Verrohrung (Stichwort: Hydraulik) nicht.

    Die Sache mit dem Rücklauftemperaturbegrenzer gefällt mir persönlich gar nicht. Ob das bei den 2 Kreisen (à 80m) überhaupt zufriedenstellend funktioniert, steht auch in den Sternen.
    Eine Mischung Heizkörper und FBH ist auch nicht nach meinem Geschmack.
    Tja, und Heizkreise in 25m Entfernung anzubinden ist zwar möglich, erfordert aber auch etwas Planung. Sonst bleibt das Gartenhäusschen kalt, oder in Eurem EFH wird´s kalt. Über das Thema Verluste auf den 25 Metern (wie verlegt?) möchte ich jetzt erst garnicht eingehen.

    Also, was soll man auf Deine Frage(n) antworten?

    Ohne Plan begonnen, also auch ohne Plan weitermachen, ...und am Ende wundern.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Hausmeister
    Beiträge
    11
    Hi,
    das mit den Smily hast du schon recht gut gedeutet. Bedeutet bevor ich Baumurks mache lasse ich mich lieber von euch helfen.

    Wenn ihr mir helft?

    Dachte nur das man mir genau erklärt wie ich genau vorgehe, und was für Komponeten ich benötige. Material für eine Heizungsanbindung gibt es ja genug bei Ebay. Muß ja nicht immer alles neu und überteuert im Fachhandel besorgt werden. Es gibt auch Menschen die haben nur einen kleinen Geldbeutel.

    Und warum sollte ich nicht mein 14x2 Verbundrohr in 2 Kreisen selber legen können ?
    Selbst das anschließen an einen 2 Kreis Heizverteiler traue ich mir zu. Aber genau ab da fangen ja die Probleme an. Was benötige ich genau ?

    Wie z.B regle ich die Heizung, brauche ich einen Mischer, Regelstation,Umwälzpumpe ? In welcher Reihenfolge wird was wo angeschlossen. Möchte so viel wie möglich selber machen, weil der Anbau mir schon teuer genug bisher war.

    Bin nun mal leider kein Heizungsbauer.
    Ich hoffe es fühlt sich hier niemand auf den Schlips getreten.

    Danke

    Michael
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Fürth
    Beruf
    Elektotechniker
    Beiträge
    170
    Das muss schon berechnet werden. Hier wird Dir keine eine Berechnung machen. Infos gibt es viele im Netz. (z.B. auf www.bosy-online.de). Da kann Du dich dann die nächsten Jahre einlesen. Wenn Du dann eine bestimmte Frage hast, wird man Dir auch bestimmt eine Antwort geben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Ich frage mich, ob man das Gartenhaus überhaupt so beheizen sollte. Je nach Nutzung gibt es nämlich bessere Lösungen.

    Und noch einmal, die Regelung ist Dein geringstes Problem. Wir wissen ja noch nicht einmal ob Du eine funktionierende Verrohrung gebastelt hast. Klar kann man ein 14er Verbundrohr auch selbst verlegen, aber was ist mit dem ganzen Rest? Hast Du schon einmal darüber nachgedacht, welche Druckverluste auftreten? Wie sind die Heizkörper angebunden? Wie ist das komplette Gartenhäuschen angebunden? Welche Rohre wurden wo und wie verlegt?
    Hast Du die Heizlast gerechnet? Wie wurde die FBH und die Heizkörper dimensioniert?

    Bruno hat Dir doch einen link eingestellt. Da findest Du alles Details.

    Wenn der Anbau bisher schon teuer genug war, dann frage ich mich, warum Du eine Menge Geld für Material investierst, ohne zu wissen, ob das jemals funktionieren kann. Ich kaufe doch auch keine Autoreifen ohne zu wissen wie groß die sein müssen.

    Ich würde eine fertige Regelstation kaufen. Ob das bei Dir funktioniert, das sagt mir meine Glaskugel nicht.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Hausmeister
    Beiträge
    11
    Danke für die Antworten.

    Zu den Anbau kann ich folgendes sagen.

    Das sich auf den Fundament schon vorher ein Gartenhaus befunden hat mit 33 m2 Grundfläche. Dort wahren auch 3 Heizkörper angeschlossen die von den vorderen Gebäude mit Hydrotherm HSE 21 AE mitversorgt wurden. Hat auch funktioniert !

    Ich habe nun das Gartenhaus abgerissen und darauf ein neues 1 1/2 Geschossiges Haus auf den selben Fundament erbaut. Das Haus hat sogar einen kleinen Keller 2,2 x 1,8.

    Bisher habe ich im Obergeschoß des Hauses 2 x Heizkörper angeschlossen 16x2 Verbundrohr funktionieren auch.

    Wollte nun im Keller, vom 16x2 Verbundrohr mit ein t- Stück an die FB- Heizung.

    Gruß
    Michael
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Und was für eine Leitung läuft vom Gartenhaus zum Vorderhaus?

    Bei 33qm und 2 Heizkreise, reden wir von ca. 16qm pro Heizkreis. VA vermutlich 20cm. Bist Du Dir sicher, daß die Leistung ausreichend ist um die Heizlast zu decken? Klar, man kann die Temperatur hochdrehen...man kann´s aber auch richtig machen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Hausmeister
    Beiträge
    11
    Jo,
    du hast recht im Keller kommt ein 20er Rehau Rohr an.
    Von dort bin ich mit Klemmverschraubung auf 16x2 Verbundrohr für die oberen Heizkörper im OG gegangen.

    Danke das sich jemand mir annimmt.

    Gruß
    Michael
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Hausmeister
    Beiträge
    11
    Hi,
    reicht es den nicht wenn ich ein Beimisch System dazwischen setze z.B BMmini von Laing.
    Und wenn das meine Gastherme nicht schaft davor noch eine Ümwälzpumpe. Sind doch nur 30 m2 Fläche.

    Gruß
    Michael
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen