Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    4

    Geräuschübertragung an Steckdosen?

    Hallo zusammen,

    leider erst nach Endabnahme und Einzug in unser fertiges EFH stellte ich mit Entsetzen fest, dass die Geräusche, welche entstehen, wenn man einen Stecker in eine Steckdose steckt/herauszieht, in fast alle Zimmer des Hauses übertragen werden übertragen. Ich kenne dies bis dato von Fertigteilhäusern.

    Unser Haus (Massivbau mit Porotonsteinen+WDVS sowie eine große tragende Innenwand aus Kalksandstein) ist hinsichtlich der Elektroanschlüsse sehr gut ausgestattet. Wir haben in fast allen Zimmern mindestens 6 Steckdosen sowie min. 4 Netzwerkdosen (Kat6/7) und entsprechende Anzahl an Schaltern (viele Steckdosen sind über die Lichtschalter steuerbar). Es wurden tiefe (meines Erachtens 63 mm) Unterputzdosen eingebaut. Leerrohre, um ggf. später nachzurüsten, sind nicht vorhanden.

    Woran könnte diese Art der "Schallübertragung" liegen? Schluderei beim Einbau? Heutige Baumaterialien? Üppige Elektroausstattung?

    Danke und Gruß
    Ginny186
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Geräuschübertragung an Steckdosen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    S-H
    Beruf
    Mann
    Beiträge
    1,410
    eingeschossig?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Welcher Leitungstyp wurde verbaut?
    Ist die Verlegung vielleicht sternförmig?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    4
    Soweit ich weiß, sollte die Verlegung der Leitungen sternförmig sein. Es wurde kein Bussystem eingebaut. Unser Haus ist ein Zweigeschosser ohne Keller.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Leitungen verrohrt?

    Wo sitzt die Verteilung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    Zitat Zitat von ginny186 Beitrag anzeigen
    .... wenn man einen Stecker in eine Steckdose steckt/herauszieht, in fast alle Zimmer des Hauses übertragen werden...
    Nur das,oder auch Gespräche oder sonstiges?

    Gegenüberliegende Dosen in 11,5er Wänden?

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    4
    Keine Rohre. Die Wände (17,5er Porotonsteine) wurden für die Elektroverkabelung entsprechend "aufgeschlitzt" und die Leitungen dann eingegipst (siehe Fotos) und verputzt. Die nervenden Geräusche beschränken sich auf Stecker reinstecken/rausziehen. Elektroanschlüsse haben wir in den Zimmer an fast jeder Wand.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Wie ist es, wenn Du NEBEN einer Steckdose an der Wand kratzest?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Zell
    Beruf
    techn. Angestellter
    Beiträge
    816
    Zitat Zitat von ginny186 Beitrag anzeigen
    leider erst nach Endabnahme und Einzug in unser fertiges EFH stellte ich mit Entsetzen fest, dass die Geräusche, welche entstehen, wenn man einen Stecker in eine Steckdose steckt/herauszieht, in fast alle Zimmer des Hauses übertragen werden übertragen

    Also mir ist noch nie aufgefallen, dass das Ein und Ausstecken eines Steckers ein lautes Geräusch macht.
    Ist das das einzige Geräusch, dass hier übertragen wird?
    Wie hörst Du dieses Geräusch, kommt es aus der Wand oder den Steckdosen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von Shai Hulud
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    3,566
    Sind die Hohlziegel im Tauchverfahren gemauert worden und dadurch nicht gedeckelt? Eventuell erfolgt eine Geräuschübertragung durch die miteinander verbundenen Kammern der Mauersteine.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Dürfen die Leitungen eigentlich einfach so auf dem Boden liegen? (Mal nebenher einen E-Menschen frag)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    -
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    2,445
    also ich empfinde es nicht als störend, kann aber bei ähnlicher Bauweise (alles HLz) das auch bestätigen. Vielleicht nicht im ganzen Haus zu hören, aber im ganzen Stockwerk definitiv.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214

    Daumen hoch

    Zitat Zitat von Robby Beitrag anzeigen
    Dürfen die Leitungen eigentlich einfach so auf dem Boden liegen? (Mal nebenher einen E-Menschen frag)
    Die NYM (hellgrau) dürfen (auch wenn es weder schön noch - wegen der Beschädigungsgefahr durch Folgegewerke - empfehlenswert ist).

    Die Netzwerk- und Koaxialleitungen (grün und weiß) ohne Rohr zu verlegen, ist hingegen normwidrig. Dürfte also nur nach Aufklärung des und in Absprache mit dem AG so erfolgen!

    Sieht mir nach ner argen "ich will viel Ausstattung, aber es darf nicht viel kosten"-Installation aus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    4
    Soweit ich mich erinnern kann, wurde das Tauchverfahren angewandt.

    @ Julius: Danke für den Hinweis mit den falsch verlegten NW-Kabeln. Aber danach ist man(n)/frau ja gewöhnlich immer schlauer.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen