Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19
  1. #1
    neugieriger
    Gast

    Dachisolierung

    Hallo zusammen,

    ich würde gerne mein dach isolieren. Die Sparrentiefe beträgt 21cm, der Abstand schwankt zwischen 65 und 66,5cm.
    Reicht eine Dämmwolle mit 20cm Tiefe aus oder muss ich auflatten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dachisolierung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Osnabrück
    Beruf
    Energieelektroniker
    Beiträge
    113
    Neubau, Altbau, Unterspannbahn, EnEV Nachweis?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    neugieriger
    Gast
    12 Jahre altes Haus. Zwischensparrendämmung ist geplant. ENEV Nachweis habe ich keinen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Ryker
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    super, natural, British Columbia
    Beruf
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Benutzertitelzusatz
    Exilant
    Beiträge
    2,069
    Und ditte:
    Zitat Zitat von Homer Beitrag anzeigen
    Unterspannbahn
    Diffusionsoffen oder Be- & Entlueftung notwendig?


    ENEV Nachweis habe ich keinen
    Noch nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    neugieriger
    Gast
    @ Ryker: Was bedeutet dies?

    Ich kann zum Aufbau nur das sagen, was ich sehen kann :-)
    Also vom Dachgeschoss aus gesehen: Ich sehe die Dachbalken. Darauf sind Querbretter angebracht. Wenn ich da durch die Schlitze sehe (etwa 0,5 cm breit), dann lässt sich darauf eine Art Stoff erkennen (würde sagen ein heller Stoff, vielleicht sogar weiß). Ich würde vermuten, dass naschl darauf irgenwie direkt die Ziegel sind?!

    Ich stelle mir jetzt vor, dass ich eine 20cm Sparrendämmung zwischen die Sparren drücke und anschl. eine "Folie" (mir fällt das Wort gerade nicht ein). Soweit ich weiß gibt es da deutliche Unterschiede in der Qualität. Ich würde vermutlich eine Dampfdurchlässige nehmen wollen. (eben fällt mir das gesuchte Wort wieder ein - Dampfsperrfolie). Diese lässt meines Wissens nach Feuchtigkeit von innen nach außen, jedoch nicht andersherum.
    Dämmung würde ich wie gesagt 20cm mit 0,35 wählen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1,443
    Wozu auch? ketzerisch gefragt?

    Sparrentiefe ist gegeben, mehr ist nicht, außer man doppelt auf, oder nimmt für die Wand gedämmte Gips/Fermacellplaten(+1-2cm). da hilft auch kein enev-nachweis mehr.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von BauherrHilflos
    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Euskirchen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    971
    Der Ryker wird schon recht behalten! Bald müssen auch Bestandshütten einen Nachweis haben. Gab es da nicht schon einen Termin...?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1,443
    Aber (noch) nicht für Selbstgenutzte!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von BauherrHilflos
    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Euskirchen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    971
    Zitat Zitat von c. Schwarze Beitrag anzeigen
    ...(noch)....!
    "superbreitgrins"
    Geändert von BauherrHilflos (08.09.2008 um 14:53 Uhr) Grund: Smily wollte nicht funktionieren. Aber jetzt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1,443
    Denke du grinst nicht mehr, wenn du für nen nutzloses Stück Papier Geld bezahlen würdest.
    Und wenn dann immer noch! denke ich mir meinen Teil.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Zurück zum Thema:

    20 cm mit WLG 035 müsste bei dem Sparrenabstand an sich ausreichen.

    Also vom Dachgeschoss aus gesehen: Ich sehe die Dachbalken. Darauf sind Querbretter angebracht. Wenn ich da durch die Schlitze sehe (etwa 0,5 cm breit), dann lässt sich darauf eine Art Stoff erkennen (würde sagen ein heller Stoff, vielleicht sogar weiß). Ich würde vermuten, dass naschl darauf irgenwie direkt die Ziegel sind?!
    Wir haben also eine Schalung und darüber eine Unterspann-/Unterdeckbahn.
    Von deren Eigenschaften ist es abhängig, ob Du 20 cm dämmen darfst oder nicht, weil Du eine evtl. Belüftung benötigst. Es ist also wichtig herauszufinden, welcher Art die Bahn ist. Bei 12 Jahren Alter ist beides (diffusionsoffen oder nicht) möglich.

    Du wirst also kaum darum herumkommen, mal einen Dachstein abzunehmen und zu schauen. Im günstigsten Fall hat die Bahn eine Beschriftung.
    Ansonsten: grober Anhaltspunkt: glatte Folie oder mit Gitterstruktur: Nicht diffusionsoffen - Eher textilartig mit feinen Löchern - diffusionsoffen -> Hurra!.

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von BauherrHilflos
    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Euskirchen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    971
    Zitat Zitat von C. Schwarze Beitrag anzeigen
    Denke du grinst nicht mehr, wenn du für nen nutzloses Stück Papier Geld bezahlen würdest.
    Und wenn dann immer noch! denke ich mir meinen Teil.
    nutzlos ist relative.
    Je nach Betrachter des Papier´s werden schon verbesserungswürdige Punkte herauskommen.
    Selbst wie bei uns: bei nem Neubau
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    neugieriger
    Gast
    @ Bauwahn: Endlich mal eine vernünftige Aussage, mit dem auch ein Laie etwas anfgangen kann.

    Ich habe neulich mal meinen Finger durch die Schalung gedrückt um die Unterspannbahn zu ertasten. Für mich fühlte isch das ganz klar eher nach etwas Stoffähnlichem an, quasi nach Textil. Keinesfalls glatt und wasserabweisen wie eine Folie.
    Die Leute, die das Haus haben ursprünglich bauen lassen hatten auch geplant das Dach auszubauen, kamen dann aber nichtmehr dazu. Ich denke schon, dass die damals mitgeplant haben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    neugieriger
    Gast
    Solangsam komme ich mit meinen Planungen weiter
    Jetzt weiß ich nur nicht wie es weiter geht:
    Drücke ich die Dämmwolle vom "Bodensparren" bis hinauf zum First zwischen die Sparren, oder nur bis zu den Mittelbalken, und dann von dort auf die andere Seite? Oder ziehe ich die Dämmwolle bis in der First mit 20cm und anschl noch zusätzlich mit evtl nur 16cm entlang der Mittelsparren. Die Dampfsperre werde ich wohl auch nur bis zu den Mittelsparren legen und nicht bis in den First.
    Funktioniert das so?
    Wenn ich nämlich die Dampfsperre vom First bis ganz runter machen wollte, dann komme ich nicht an der Schnittstelle zwischen Mittelsparren , da wo die dann wieder nach unten gehen, und den ganz Dicken Balken durch (zumindest nicht ohne die Folie zu beschädigen oder zu zerschneiden)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    neugieriger
    Gast

    noch ne Frage

    Ich habe eine 21cm Sparrentiefe und möchte eine 20cm Dämmwolle nehmen. Zwischen manchen Sparren laufen jedoch Rohre (1x Vorbereitung für Solar. Die anderen weiß ich nicht genau, ich glaube das sind irgendwelche Belüftungsrohre - Kunststoffrohre, wie eine Regenrohr, nur dünner )
    Wie legt man die Dämmwolle zwischen die Sparren mit Rohen? Schneidet man dann in diesem Fall einfach die Wolle ums Rohr herum weg, sodass die Dämmwolle über dem Rohr noch so dick wie möglich ist, oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen