Ergebnis 1 bis 6 von 6

Umnutzung von Gerwerbefläche in Wohnraum

Diskutiere Umnutzung von Gerwerbefläche in Wohnraum im Forum Sanierungskonzept & Kostenschätzung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    5

    Umnutzung von Gerwerbefläche in Wohnraum

    Hallo

    Wir übelegen im Raum Bonn ein bebautes Grundstück zu erwerben

    Ausgewiesen:
    Haus 77m² Wohnfläche
    Gewerbehalle 218m²

    Kann man die Gewerbehalle auch als Wohn bzw. Arbeits und Abstellraum nutzen?
    Was muss für eine Umnutzung beantragt werden, mit welche Kosten und Problemen ist zu rechnen?
    Wie sieht es mit der Steuer aus?

    sorry wenn das "dumme" Fragen sind, ich beschäftige mich noch nicht lange mit der Materie.


    Mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Umnutzung von Gerwerbefläche in Wohnraum

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Als erstes erkunden, ob es einen B-Plan gibt und was der aussagt. REINE Wohnnutzung ist Gewerbe- und Industriegebieten ist nicht zulässig, Gewerbe + Wohnen schon.
    In einem Wohngebiet kein Thema, Mischgebiet (wahrscheinlich) dito.
    Ohne B-Plan kommts auf die Umgebung an. Sprich, mit anderen reinen Wohngebäuden sollte es gehen, ohne siest dunkel aus.

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    5
    Naja
    Da ist drumherum nix

    ist ursprünglich ein Wohnhaus mit kfz betrieb in nem extragebäude
    wir würden aber kein gewerbe betreiben.
    B-Plan wird noch eingesehen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    5
    Was wäre denn, falls möglich für ein Aufwand zu betreiben?
    Kosten und papierkram?

    Mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    MoRüBe
    Gast

    Bauvoranfrage...

    ... mit Bezeichnung des Vorhabens. Lageplan beifügen und dann ab damit zur Genehmigungsbehörde. Können Sie auch selbst machen, nen Architekten brauchen Sie da noch nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Hausfrau
    Benutzertitelzusatz
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Beiträge
    1,813
    Zitat Zitat von MoRüBe Beitrag anzeigen
    ... mit Bezeichnung des Vorhabens. Lageplan beifügen und dann ab damit zur Genehmigungsbehörde. Können Sie auch selbst machen, nen Architekten brauchen Sie da noch nicht.
    Das möchte ich mal in Frage stellen. Aber das regelt die LBO. Bauvorlagenberechtigt sollte jemand für eine Bauvoranfrage schon sein.

    Aber man kann sich einmal unverbindlich mit der Baubehörde unterhalten.

    Gruß

    pauline
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen