Ergebnis 1 bis 9 von 9

Gefälle der Abwasserleitung

Diskutiere Gefälle der Abwasserleitung im Forum Sanitär auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Hotzi
    Gast

    Gefälle der Abwasserleitung

    Hallo!
    Ich bin heute das erste mal dabei und kann leider kein passendes Unterforum für mich finden. Konkret geht es um den Umbau eines alten Schweinestalls in ein Wohnhaus. Um den Papierkram hab ich mich schon gekümmert, aber beantragt ist noch nichts, ich will hier erst in Erfahrung bringen, ob mein Vorhaben überhaupt durchführbar ist. Ein Problem stellt die Isolierung dar (das muss dann wohl in einen anderen Themenbereich) das andere die Abwasserentsorgung.
    Ein Anschluss existiert zwar (geht an den Abwasserkanal), aber nun lässt sich das Klo ja schlecht ins zukünftige Wohnzimmer stellen.



    Wie stark muss das Gefälle sein, damit die geordnete Abfuhr der Fäkalien gewährleistet ist? An einer Stelle hörte ich von 1%, an anderer von 8. Was stimmt denn? Oder stimmt beides nicht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Gefälle der Abwasserleitung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Mach im Haus ca. 2%.
    1% würde zwar auch reichen, ist aber wenig fehlertolerant.
    Und 8"% wäre deutlich zuviel, das kann zu Problemen führen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Gangkofen
    Beruf
    Controller
    Beiträge
    477
    Willst Du das Bad nur über die Küche betreten ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Warum nicht?
    Aber ich würde (unabhängig davon) die Anschlagrichtung der Küchentür ändern!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Hotzi
    Gast
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Warum nicht?
    Aber ich würde (unabhängig davon) die Anschlagrichtung der Küchentür ändern!
    Türen hat's im Prinzip noch keine richtigen, es gibt diese typische Doppeltür wie sie in Ställen früher wohl üblich waren, bei denen man den oberen und unteren Teil getrennt öffnen kann. Die Wand zwischen Küche und Bad existiert auch noch nicht, aber die zwischen Wohnzimmer und Küche / Bad. Von daher ist die Skizze nicht unbedingt bindend was das Endergebnis betrifft.

    Wie verlege ich den Abfluss am besten? Ich dachte gegen den Uhrzeigersinn ums Haus zum Kanalanschluss hin. Nun hab ich gehört (schlimm, wenn man nur Leute mit Halbwissen kennt!), dass 90° Knicke in Abwasserrohren problematisch für den Abfluss sind. Gibt es eine Möglichkeit das zu lösen? Da das Haus ja am Hang steht, kann ich schlecht im Großen Bogen an den Kanal gehen, dann Würde das Abwasserrohr in der "Luft hängen. Theoretisch könnte man den Abfluss diagonal unter'm Wohnzimmerzimmer durchführen, aber wenn mal was dran ist, kann man den kompletten Boden aufreißen, außerdem kann ich mich nicht erinnern so eine Konstruktion je gesehen zu haben, was wohl seine Gründe haben wird.

    Ich schieß bei Gelegenheit ein paar Fotos...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Na, statt der tatsächlich problematischen rechten Winkel steckt man einfach zwei 45°er hintereinander!

    Und die Führung kann entweder außen entlang erfolgen (falls die Tiefenlage am Anknüpfungspunkt ausreicht - muß ja frostfrei sein und genügend Gefälle aufweisen!).

    Oder quer durchs unterm Wohnzimmer (das ist gar nicht so ungewöhnlich).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Hausfrau
    Benutzertitelzusatz
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Beiträge
    1,813
    Wo ist denn der Kontrollschacht in der Abwasserleitung??
    Zweimal 45 Grad gilt auch für Regenwasserfallrohre in den Kanal.

    Gruß

    pauline
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Hotzi
    Gast
    Kontrollschacht?
    So was müsste dann verbaut werden. Der Abwasserkanal ist vom derzeitigen Abfluss keine 3 Meter entfernt. Damals sind da die Schweinefäkalien durchgegangen, frei isser auch, hab ich schon kontrolliert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9
    Avatar von ISYBAU
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Benutzertitelzusatz
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    Beiträge
    1,686
    Schweinefäkalien? Glaub ich nicht! Vielleicht die Gülle?

    Unter bestimmten Umständen kann man Leitungen auch mit 0,5% verlegen.

    Bei Umbauten sind jedoch die alten Abwasserleitungen auf Dichtheit zu prüfen - alleine die visuelle mängelfreiheit - reicht nicht aus.

    Bei dieser Gelegenheit wird es vermutlich das sinnvollste sein, die Abwasserleitungen gleich neu zu verlegen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen