Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Wuppertal
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    48

    Pelletheizung und Pelletlager auf dem Dachboden?

    Wir überlegen, den Dachboden für die Installation von Pelletheizung und -lager zu nutzen. Das Dach hat keine Holzkonstruktion, sondern ist aus Porenbetonelementen (falls das für den Brandschutz relevant sein sollte). Schwierig könnte die Raumhöhe werden: 1,60m max und weniger. Pelletheizungen, die von der Bauweise und Bauhöhe her passen würden, gibt es. Das Lager könnte man mit Schnecke wahrscheinlich auch vernünftig bauen. Aber wie sieht es mit Vorschriften in Bezug zur Raumhöhe aus? Oder beispielsweise dem Abstand des Brenners zur Decke? Hat jemand Erfahrung mit Pelletheizung auf dem Dachboden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Pelletheizung und Pelletlager auf dem Dachboden?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von alex2008
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Südschwarzwald
    Beruf
    Maschinist
    Benutzertitelzusatz
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Beiträge
    3,251
    und Wie soll die Pelletgeschichte da hoch kommen? Große Dachlüke und Autokran oder vor dem Verlegen der Dachplatten reinhieven?

    Pelletlager unterm Dach kann ich mir ja vorstellen
    aber den Kessel auch noch dazu?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Wuppertal
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    48
    Die Idee mit dem Kran vor Verlegung der Dachelemente ist interessant, zumal die Dachelemente selbst ohnehin per Kran verlegt werden. Allerdings hatten wir eher an den gewöhnlichen Weg gedacht, den die Heizung bei einer Installation im Keller auch genommen hätte. Unsere Frage bezieht sich auf Vorschriften zur Raumhöhe insgesamt oder zur Höhe zwischen Oberkante Heizung und Unterkante Decke bzw. Dach.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Telemark/Norwegen
    Beruf
    Heizungs/Lueftungsb.Mstr
    Beiträge
    13
    warum die Pelletsanlage nicht unters Dach. Brandschutzvorschriften beachten, dann fehlt nixx.

    Die Heizraum-Richtlinien gelten doch erst ab 50 kW-Anlagen in Deutschland. Alles andere ist doch nur ein "Aufstellungsort einer Feuerstaette" und hier sind nur die Brandschutzvorschriften einzuhalten. Im Zweifelsfall den zustaendigen Bezirks-Kaminkehrermeister fragen ??? Letzendlich hat auch er das "Sagen" !!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    NRW
    Beruf
    Elektronik
    Beiträge
    633
    Interessiert mich auch gerade.
    Kann der Lieferwagen mit dem Schlauch die Pellet so hoch drücken? Sind 3. oder 4. Geschoss machbar, also knapp 10m über LKW Höhe?
    Habe bisher noch was von an die 25m Schlauchlänge gelesen.
    Wie groß ist so ein LKW typisch, für sagen wir mal 8t Pellets, so ein langer Tankwagen wird es wohl nicht sein?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von malgucken Beitrag anzeigen
    Interessiert mich auch gerade.
    Kann der Lieferwagen mit dem Schlauch die Pellet so hoch drücken? Sind 3. oder 4. Geschoss machbar, also knapp 10m über LKW Höhe?
    10m ist zuviel. Ich habe mal wegen gut 3m Höhe angefragt, da bekam ich als Anwort, dass er bis 4m Höhe gar keine Probleme hätte. Je nach Schlauchlänge (max. 30m) auch etwas mehr. Ich soll ihm aber eine Treppe mit Podest an die Wand bauen, da er mit dem Schlauch sicherlich nicht auf eine Leiter steigt (was ich verstehen kann). Problematisch wäre dann noch die "Absturzhöhe" im Pelletlager, damit nicht nur Brösel am Boden ankommen.

    Zitat Zitat von malgucken Beitrag anzeigen
    Wie groß ist so ein LKW typisch, für sagen wir mal 8t Pellets, so ein langer Tankwagen wird es wohl nicht sein?
    Das hängt vom Lieferanten und dessen Fahrzeugflotte ab. Kann er entsprechende Touren legen, dann fährt der zuhause bzw. beim Werk mit bis zu 30to Ladung los. Manche haben dafür einen einzelnen großen Silo-LKW, andere eine Zugmaschine mit Anhänger. Der Trend geht aber anscheinend mehr in Richtung LKW in der 20to Klasse (15-16to Ladung) da man mit den großen Aufliegern in kein Wohngebiet kommt.

    Bei Pellets mit ihren 650kg/m3 gibt das halt gleich verhältnismäßig große Abmessungen bei den LKW.

    Ob es sich für die Brennstoffhändler lohnt mit "kleinen" LKW (10to Klasse o.ä.) auszuliefern, das kann ich nicht sagen. Ich habe bei uns solche kleinen Silo-LKW noch nicht gesehen. Das könnte aber auch daran liegen, dass die meisten hier vor Ort am Werk ihren Tankwagen auffüllen und deswegen mit größeren Fahrzeugen anrücken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    ostthüringen
    Beruf
    mörtelschubser
    Beiträge
    13
    Mit dem silo, sollte das funktionieren. Dem Kessel wird die nötige Rauchrohrlänge fehlen, oder der Spargel muss sehr weit über dach geführt werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    NRW
    Beruf
    Elektronik
    Beiträge
    633
    Das Rohr: Die Heizung ist eine Etage tiefer ist, bis zum Dachaustritt immer noch so 4-5m.

    Stimmt, Leiter, Anschluss. Das hieße rein ins Haus, 8m hoch, rein in Lager. Wären so 10m waagerecht, und 8m Höhe.

    Habe vorhin beim Lieferranten angefragt. Melden sich....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von malgucken Beitrag anzeigen
    Das Rohr: Die Heizung ist eine Etage tiefer ist, bis zum Dachaustritt immer noch so 4-5m.

    Stimmt, Leiter, Anschluss. Das hieße rein ins Haus, 8m hoch, rein in Lager. Wären so 10m waagerecht, und 8m Höhe.

    Habe vorhin beim Lieferranten angefragt. Melden sich....
    Mit dem "dreckigen" Schlauch durch die Bude? Vielleicht noch im Winter? um zig Ecken? Na ja, ich muss ja nicht putzen.
    Denke dran, Anschluss für Staubabsaugung, und so ein Pelletlager wiegt auch noch ein bisschen.

    Ich glaube aber die Firma wird das sowieso nicht machen. Selbst die großen haben nur Pumpen bis etwa 1bar, und wenn die Pellets nicht als Brösel oben ankommen sollen, muss man sowieso aufpassen. ich glaube auch nicht, dass der Fahrer Lust dazu hat, den ganzen Tag vor der Tür zu stehen bis Dein Lager gefüllt ist, das wäre unbezahlbar.

    Bin mal gespannt, was Dein Lieferant dazu sagt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen