Ergebnis 1 bis 6 von 6

Schallisolierung bei alten Fenstern

Diskutiere Schallisolierung bei alten Fenstern im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Bauer
    Beiträge
    2

    Schallisolierung bei alten Fenstern

    Hallo,

    mein Nachwuchs ist in eine Altbauwohnung gezogen. Und wie das so ist, sollten wir "Alten" uns im Vorfeld möglichst raushalten. Soweit so gut, wenn nun nicht das Geschrei groß wäre, weil die angrenzende Straße doch lauter ist als gedacht.

    Es handelt sich jeweils um Doppelfenster, wobei die meiner Meinung nach nur einlagig sind. Soweit ich weiß, meinte die Vermietrin bei der Wohnungsübergabe, dass neue Fenster nicht eingebaut werden können, weil die Wohnungen bzw. Gebäude sonst anfangen würden zu schimmeln. Allerdings ist das wohl nur im Gespräch aufgekommen, der Straßenlärm direkt ist in der ganzen Aufregung anscheinend überhört worden :-)

    Nun meine Frage. Kann man den Lärmpegel reduzieren? Es geht hier explizit nur um das geschlossene Fenster. Dicke Vorhänge wären eine Möglichkeit, nur lassen die kein Licht durch. Von diesen Tesa Isolierbändchen halte ich eher wenig. Wie kann man die Rahmen isolieren? Die Fenster müssen nicht unbedingt geöffnet werden können.

    lG aus Berlin,
    Stephan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schallisolierung bei alten Fenstern

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    Klingt...

    zwar unflätig, bringts aber am schnellsten und umunwunden auf den Punkt:
    Vergesst es

    Alle Wundermittelchen lassen nur bei einem das Herz höher schlagen: dem Verkäufer

    Die Meinung der Vermieterin ist zwar grober Unfug, aber einen Anspruch auf den Fenstertausch hat Dein Nachwuchs jedenfalls nicht, gemietet wie gesehen -> nur falls hier die Idee dazu aufkommt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Gehörschutzstopfen!

    Entweder für den Nachwucks, gegen den Umgebungslärm.

    Oder notfalls für Dich, gegen das Gejammer des Nachwuchses...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Bauer
    Beiträge
    2
    Danke für die Antworten :-)

    Ein reines Abdichten der Fenster würde auch nichts bringen? Also sprich "irgendetwas" zwischen Fenster und Fensterrahmen "schmieren"? So ganz dicht scheinen die nicht zu sein.

    Würde das nicht zumindest die Heizung entlasten?

    Wieviel bringen dicke Vorhänge?

    lG aus Berlin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Wieviel bringen dicke Vorhänge?
    Wenn sie komplett zu sind...
    Du (bzw. Dein Nachwuchs) kannst natürlich die komplette Fensternische mit dicken Wolldecken zustopfen. Das hilft gegen Schall und Wärmeverlust. Nur wird's halt ein wenig dunkel.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    M
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    801
    Zitat Zitat von heffi1950 Beitrag anzeigen
    Nun meine Frage. Kann man den Lärmpegel reduzieren? ... Die Fenster müssen nicht unbedingt geöffnet werden können.

    lG aus Berlin,
    Stephan
    innenseitig montierte Vorsatzfenster.
    (mit Vermieter abzustimmen da fest in Laibung montiert)

    http://www.umweltbundesamt.de/laermp...en/fenster.pdf
    Geändert von derengelfrank (18.09.2008 um 12:36 Uhr) Grund: ergänzung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen