Seite 1 von 12 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 175

T-7 und die Thalhammer-Details

Diskutiere T-7 und die Thalhammer-Details im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Avatar von Westfalenland
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    578

    T-7 und die Thalhammer-Details

    Hallo Josef,

    ich hatte ja in einigen anderen Mauerwerksthreats schon erwähnt, dass wir weit weg von der Schlagmannregion mit T-8 oder ggf T-7 und v-plus bauen wollen. Architekt ist im Boot und hat angefangen mit seinen Lieblingsrohbauern zu sprechen um sie zu überzeugen. Ich hatte den Archi auf die Baumurks-Schlüsselloch-Thalhammerdetails aufmerksam gemacht und frage mich nun (Laie......): gelten die T-9 Tipps und Tricks quasi identisch auch für den T-7 (der ist der aktuelle Favorit)...?

    Danke und schöne Grüße nach Freising
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. T-7 und die Thalhammer-Details

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416
    Hallo Westfalenland,

    grundsätzlich "ja" aber so pauschal mag ich das gar ned bejahen,
    zumal vieler dieser Details bald über 10 Jahre alt sind, vieles
    haben wir verbessert aber es nie geschafft in den Schlüssellochrubriken
    zu upgraden.

    da ich ein fauler Mensch bin dreh ich den Spieß um und frag einfach
    mal welches Detail Du verwendet willst ... sobald ich des weiß
    sag ich Dir wie aktuell die Ausführung noch ist bzw. sag wie wir´s
    mittlerweile ausführen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter
    Avatar von Westfalenland
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    578
    Hallo Josef,

    ich habe gerade mit dem Archi gesprochen, der wiederum von den ersten Reaktionen des präferierten Rohbauers berichtete - naja andere Geschichte, vielleicht finden wir ja wen der euphorischer an neue Herausforderungen rangeht. Aber beim Archi hat's auch etwas gedauert ihn von der Einschaligkeit statt des geliebten WDVS zu überzeugen...

    Also, der Archi sagt, folgenden Detials für die T-7-Verwendung würden von größtem Interesse sein:

    - Deckenauflager (wie auf deiner Seite: für Betonfertigelementdecken zum vor-Ort-Fertigbetonieren).
    - Ziegelsturz (insb. dessen optimale Dämmung)
    - Rolladenkasten (aktueller Stand: "ROKA-PER-LITH RG") und "Gurtsteineinpassung" (...?!)
    - Fensteranschlag (welche Steine, wie verarbeitet?) und Leibungsglättung

    Der Maurermeister war übrigens tiefbeeindruckt von deiner Baumurksseite, wurde mir berichtet. Nur traute er sich insb. den Fensteranschlag inkl. Vorbereitung für einen ordentlichen RAL-Einbau nicht zu. Beim Deckenauflager war die Reaktion "soviel Aufwand macht hier (=Ostwestfalen) keiner, aber wenn's bezahlt wird, würd ich's schon machen".

    Naja, sag ich mal.

    und natürlich vorab ein GANZ GROßES DANKE!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter
    Avatar von Westfalenland
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    578
    Einmal noch den gerade angedeuteten Frust von der Seele geschrieben: da will man als Bauherr eine optimale einschalige Lösung, ist kurz davor sich für den teuersten Stein am Markt zu entscheiden, macht sich im Internet schlau bis man so Sachen wie dein baumurks und die überzeugenden Argumente für v-plus findet, zeigt die Sache einem Archi den man kennt und dann:

    Arch ist beeindruckt aber nicht überzeugt
    Also: Archi gefragt wie er den unsere Wünsche umsetzen würde, Antwort Ziegelmauerwerk plus WDVS. Viel diskutiert. Archi liest sich alles im www zu T-7, T-8 und T-9 durch. Meinung ändert sich (langsam). Meldet sich dann aber bei Wienerberger zu einer T-x-Veranstaltung und kommt ziemlich überzeugt zurück. Will jetzt mal mit den Rohbauern reden, mit denen er am liebsten baut.

    Lieblingsrohbauer getroffen
    und: beindruckt aber überhaupt nicht überzeugt. Baumurksseite wurde vom Archi als Ausdruck ne Woche vorher hingeschickt. Nicht angeguckt. Zusammen mit Archi beim Bier durchgegangen. Dauerreaktion: blöder Stein, muss man alles so ordentlich machen, geht das nicht auch mit "normalem Ziegel" und Wärmedämmung, da braucht man nicht so sauber arbeiten. Andere Reaktion: das haben wir noch nie gemacht, wo kommen wir denn da hin, wenn alle so arbeiten. Der Maurer aus Bayern (Josef, du ) hat nur für die Fotos so ordentlich gearbeitet, macht sonst keiner. und so weiter und so weiter.
    Endergebnis: Rohbauer würde es wohl machen, aber nicht in der Sauberkeit, Ordnung und Detailverliebtheit (das Wort ist vom Archi...) wie bei dem Bayern.

    Meine Meinung: dann brauche ich aber keinen T-7 Stein, wenn bei der Verarbeitung fast alle Vorzüge wegverarbeitet werden. Ich sehe schon fingerdicke Fugen und sonstigen .

    Reaktion Archi: seine beiden anderen Lieblingsrohbauer würden im Zweifel sogar noch skeptischer reagieren. Denen traut er die Sache auch fachlich nicht so zu... Ja SCHEI...E, wie finde ich den dann jemanden, der Spass an was Neuen in seinem Beruf hat. Ich freue mich immer, wenn ich was anderes und besser machen kann und nicht den täglichen Trott noch ein weiteres Mal... Traurig...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Dann solltet Ihr das Projekt "Weltherrschaft" aufgeben und es mal mit "Weltverbesserung" versuchen!
    Vorerst unter besonderer (bzw. alleiniger) Berücksichtigung des Sektors Hochbau...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter
    Avatar von Westfalenland
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    578
    nönö, der Brain versuchts auch jeden Tag aufs Neue

    Ernsthaft: Ich glaube immernoch ans norddeutsche Mauerhandwerk - vielleicht aber auch nur weil ich VOR Baubeginn bin. Es gibt hier T-8 und T-9 Bauten (mit vd) in unmittelbarer Nähe und im Zweifel werde ich dort klingeln und nach dem Rohbauer fragen. So schnell geben wir nicht auf. Und, bestes Argument: wir haben weder Eile noch müssen wir den letzten Euro beim Rohbau sparen.

    Ich finde es nur schade, dass wir nicht auf Anhieb einen Berufsvertreter gefunden haben, der sich sauberes, ordentliches und fachgerecht-detailverliebtes Arbeiten zutraut. Ich wäre doch als Maurermeister zufrieden, wenn mir ein Bauherr ermöglicht, was tolles Neues auszuprobieren. Der angesprochene Rohbauer fand es eine furchtbare Vorstellung etwas Neues in ordentlich, sauber und detailverliebt hinzustellen. Ja bitte, hasst der seinen Beruf...? Irgendwer hier im Forum hat in seiner Unterschrift einen Spruch a la "wer seine Arbeit liebt, braucht sein Leben lang nicht mehr zu arbeiten" oder so ähnlich. Ich hatte gehofft, dass der vom Archi gepriesene Lieblingsrohbauer etwas von der Einstellung hätte. War eben nicht, gut dass wir's vorher wissen und ich nicht in einem Jahr mich hier im Forum ausheulen muss wegen Baumurks...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    dietrich
    Gast
    Dann sach, wo der NRW-Kreis ist. Es gibt in NRW ne Menge die weiter als 60 KM fahren müssen und nicht nur mit der Kelle arbeiten können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter
    Avatar von Westfalenland
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    578
    Grenze Kreis SO/Kreis PB aber auch noch akzeptabel (A44) für HSK und HX sowie für (südlichen) GT
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter
    Avatar von Westfalenland
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    578
    ok bei 60 km auch noch UN, DO, WAF, LIP ...

    PS: Archi hat bei Schlagmann angerufen, ob die jemanden kennen, der hier oben mit v-plus oder T-7 werkelt. Antwort: v-plus: nö, nö... T-7: nö ; T-8: Wienerberger fragen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    Zitat Zitat von Westfalenland Beitrag anzeigen
    .. Der Maurer aus Bayern (Josef, du ) hat nur für die Fotos so ordentlich gearbeitet, macht sonst keiner..
    komm mal nach bayern
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter
    Avatar von Westfalenland
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    578
    Josef hat vor 10 Tagen mal in nem anderen Threat gemeint, dass er für 10 Kiloeuronen zusätzlich auch im Norden der Republik tätig wird. Mein zukünftiger Nachbar, ist unabhängig von mir und ohne Internet auch zum T-8 gekommen. Dann könnte Josef für 2 parallele Baustellen hier mal Qualität bauen... aber wie gesagt: Noch habe ich die Hoffnung in die westfälische Maurerschaft nicht verloren... Es muss doch auch hier Maurer geben, die mit Freude an die Herausforderung gehen statt alles schlechtzureden. Am übelsten finde ich übrigens die Hinweise, dass sich Josef nur für's Foto Mühe gibt und ordentlich arbeitet. Sonst würde er's bestimmt auch nicht so genau nehmen. Schon dreist so eine Kollegenschelte.

    Wobei: Die meisten Rohbauten sehen hier nicht so aus, dass sich die WDVS-Truppe oder der Putzer auf die Arbeit freuen. Standard ist hier lieblose Ziegel- oder KS-Wände mit Vollfuge die "nur" als Träger für Innenputz und WDSV dienen. Und da hat der westfälische Maurer nun teilweise Recht: da kommt es dann nicht auf Millimeter bei Fugen etc an. Aber beim T-x ist der Stein auch die Dämmung, da kommt es drauf an...
    Geändert von Westfalenland (18.09.2008 um 11:48 Uhr) Grund: Rächtschraibung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    StB
    Beiträge
    632
    @Westfalenland: Ich habe die Sache gerade durchgezogen, T8 (42,5 cm) von Wienerberger in Hannover. Der Rohbauer hatte ebenfalls noch nie einen T8/T9 verbaut und ein wenig Skrupel. Ich habe auf der Baustelle aber oft mit den Maurern gesprochen, die nach anfänglicher Skepsis von dem Stein sehr angetan waren. Die Putzer und ich sind ebenfalls angetan vom sauber ausgeführten Ergebnis.

    Also: Nur Mut! Die Hauptschwierigkeit liegt später darin, den Installateuren zu erklären, daß im Außenmauerwerk nicht geschlitzt wird. Durch eine gute Planung (Installation in den Innenwänden und Decken) läßt sich das machen.

    Und noch ein Punkt: Ich habe mit VD bauen lassen und bin von dem Bohei, das um V-Plus gemacht wird, nicht überzeugt. Das frühere wesentliche Argument für V-Plus, der Kamineffekt, ist mit den perlitegefüllten Steinen entfallen. Wichtiger sind gut durchdachte Lösungen für die Deckenabmauerungen und Fensterstürze. Auf Rolläden habe ich übrigens aus konstruktiven und ästhetischen Erwägungen verzichtet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von Shai Hulud
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    3,566
    Zitat Zitat von Westfalenland Beitrag anzeigen
    Ich glaube immernoch ans norddeutsche Mauerhandwerk - vielleicht aber auch nur weil ich VOR Baubeginn bin.
    Mal über zweischaliges Mauerwerk nachgedacht?

    Zitat Zitat von Westfalenland Beitrag anzeigen
    Ich finde es nur schade, dass wir nicht auf Anhieb einen Berufsvertreter gefunden haben, der sich sauberes, ordentliches und fachgerecht-detailverliebtes Arbeiten zutraut. Ich wäre doch als Maurermeister zufrieden, wenn mir ein Bauherr ermöglicht, was tolles Neues auszuprobieren.
    Neu ist das ja nur in eurer Gegend oder eventuell auch nur für den Rohbauer. Unser Rohbauer ist zum Glück gegenüber der Anwendung von woanders erprobten Systemen aufgeschlossen.

    Ich empfehle eine Ausschreibung mit ca. 10 Rohbauern. Mal sehen wer es sich leisten kann, immer nur dasselbe bauen zu wollen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter
    Avatar von Westfalenland
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    578
    Hallo Shai Hulud,

    ich weiß ihr habt zweischalig (mit Schüttdämmung oder täusche ich mich?) mit v-plus bei der Mauerwerksesrtellung gebaut. Wir wollten zuerst auch zweischalig. Da unser Häuschen aber eine Stadtvilla wird und wir keine verklinkerte Stadtvilla gesehen haben (und wir haben viele gesehen), wo uns "Stadtvilla" plus "Klinker" gefallen hat, haben wir uns zu Außenputz durchgerungen.

    Wir werden jetzt die Suche breiter anlegen um endlich jemanden zu finden, der unsere Wünsche bauen kann und will.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter
    Avatar von Westfalenland
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    578
    Zitat Zitat von Stefan61 Beitrag anzeigen
    @Westfalenland: Ich habe die Sache gerade durchgezogen, T8 (42,5 cm) von Wienerberger in Hannover. Der Rohbauer hatte ebenfalls noch nie einen T8/T9 verbaut und ein wenig Skrupel. Ich habe auf der Baustelle aber oft mit den Maurern gesprochen, die nach anfänglicher Skepsis von dem Stein sehr angetan waren. Die Putzer und ich sind ebenfalls angetan vom sauber ausgeführten Ergebnis.

    Also: Nur Mut! Die Hauptschwierigkeit liegt später darin, den Installateuren zu erklären, daß im Außenmauerwerk nicht geschlitzt wird. Durch eine gute Planung (Installation in den Innenwänden und Decken) läßt sich das machen.

    Und noch ein Punkt: Ich habe mit VD bauen lassen und bin von dem Bohei, das um V-Plus gemacht wird, nicht überzeugt. Das frühere wesentliche Argument für V-Plus, der Kamineffekt, ist mit den perlitegefüllten Steinen entfallen. Wichtiger sind gut durchdachte Lösungen für die Deckenabmauerungen und Fensterstürze. Auf Rolläden habe ich übrigens aus konstruktiven und ästhetischen Erwägungen verzichtet.
    ad 1: Skrupel hab ich keine, ich suche ja weiter.

    ad 2: Archi und ich wissen bzgl Schlitzen Bescheid, zudem werden auch keine Abwasserleitungen in die Außenwände verfrachtet

    ad 3: Kamineffekt ist für mich nicht das v-plus Argument, sondern die zusätzliche Kraftaufnahme, von der ich mir weniger Putzrisse etc. verspreche. Und wenn vd genauso neu ist für den Maurer wie v-plus, dann spare ich nicht an 100 €, denn eins ist für mich sicher: v-plus ist in keinem Fall schlechetr als vd, sondern in allen Belangen mind. gleich gut oder - je nach Einschätzung - besser..

    ad Rollläden: Wir planen aktuell einige Fenster mit Rolläden andere ohne - aber um den Einwänden gleich zuvor zu kommen - architektonisch wertvoll und praktisch...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen