Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Rutesheim
    Beruf
    Dr.-Ing.
    Beiträge
    34

    Abstand zu Gas-/Stromleitung

    Hallo zusammen,

    in unserem HAR (Hausanschlußraum) sind wie üblich die Installationen der Gasleitung, Wasser- und teilweise auch der Stromanschlüsse auf an der Wand installiert, was natürlich den optischen Eindruck des Raums nicht unbedingt verbessert....
    Da wir den Raum auch als Gäste Bad/WC ausbauen wollen, planen wir diese doch recht unschönen Leitungen unter einer Verkleidung verschwinden zu lassen (natürlich mit der Möglichkeit, diese im Bedarfsfall entsprechend öffnen zu können).
    Gibt es dazu Vorschriften, welche Abstände zu diesen Leitungen (insbesondere Strom- und Gasleitung, Wasser sollte unkritisch sein) zu halten sind und aus welchem Material diese zu sein haben?
    Ich habe keine Lust mir mit viel Mühe etwas aufzubauen und es dann wieder abreissen zu müssen...

    Viele Grüße

    Andreas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Abstand zu Gas-/Stromleitung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Andreas69 Beitrag anzeigen
    ...planen wir diese doch recht unschönen Leitungen unter einer Verkleidung verschwinden zu lassen (natürlich mit der Möglichkeit, diese im Bedarfsfall entsprechend öffnen zu können).
    Geht es nur um Leitungen/Rohre? Dann spricht in meinen Augen nichts dagegen.
    Bei der E-Leitung kann sich durch die veränderte Verlegeart die Belastbarkeit ändern. Sollte zwar kein Problem sein, aber trotzdem nachprüfen. Evtl. die Verkleidung etwas großzügiger machen.
    Für die Gasleitung konnte ich jetzt nichts finden. Mal sehen ob Achim oder Bruno etwas parat haben.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Nach meiner Kenntnis gilt generell, daß (luftraumhaltige) Verkleidungen von Gasrohren nur zulässig sind, wenn diese ausreichend belüftet werden. Einfache geschlossene Umbauten sind also unzulässig!

    Bei Stromhausanschluß- und -Hauptleitungen schreibt der VNB oft vor, daß diese sichtbar zu verlegen sind oder u.U. wirklich unter Putz.
    Auch hier wären Verkleidungen problematisch.

    Weitergehende Vorschriften gibt es betreffend der Umgebung des Hausanschlußkastens und der Hauptverteilung (Zähler).


    Daher bitte vor allen derartigen Arbeiten Rücksprache mit den betroffenen Netzbetreibern halten!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Rutesheim
    Beruf
    Dr.-Ing.
    Beiträge
    34
    Ich dachte an eine Verkleidung ähnlich einer Vorwand wie es bei Sanitärinstallationen üblich ist.
    Natürlich sollen die senkrechten Flächen nicht gefliest werden, sondern mit Lammellentüren oder so etwas verschlossen werden. Dann wäre auch für eine ausreichende Belüftung der Gasleitung gesorgt.
    Kann sich bei so einer Konstruktion wirklich die Belastbakeit der Elektroleitungen ändern??
    Aber den Tipp mit der Absprache mit den Versorgungsunternehmen werde ich gerne aufgreifen.

    Viele Grüße

    Andreas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Andreas69 Beitrag anzeigen
    Ich dachte an eine Verkleidung ähnlich einer Vorwand wie es bei Sanitärinstallationen üblich ist.
    An so etwas dachte ich aber nicht.

    ...sondern mit Lammellentüren oder so etwas...
    das klingt schon besser.

    In den TAB habe ich jetzt nichts gefunden was gegen eine Verkleidung der E-Leitungen spricht. Mit entsprechendem Abstand dürfte auch das Thema geringere Belastbarkeit kein Problem sein.

    Wegen der Gasleitungen habe ich noch nichts gefunden. Thermen o.ä. hinter Verkleidungen wurden schon genehmigt.

    Daher, wie Julius schon geschrieben hat:
    "vor allen derartigen Arbeiten Rücksprache mit den betroffenen Netzbetreibern halten!"

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Hausfrau
    Benutzertitelzusatz
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Beiträge
    1,813
    Zitat Zitat von Andreas69 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,


    Da wir den Raum auch als Gäste Bad/WC ausbauen wollen, planen wir diese doch recht unschönen Leitungen unter einer Verkleidung verschwinden zu lassen (natürlich mit der Möglichkeit, diese im Bedarfsfall entsprechend öffnen zu können).

    Ich habe keine Lust mir mit viel Mühe etwas aufzubauen und es dann wieder abreissen zu müssen...
    Andreas
    Hallo, auf den letzten Messen waren ähnliche Anlagen hinter einer Tür angeordnet.

    Wie wäre es mit einer Tür in 87,5 oder 100 cm.

    Aber zur Vorsicht, Rücksprache mit den Versorgungsunternehmen!!!

    Gruß

    pauline
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen