Werbepartner

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Brunnengründung und evtl. Kosten

Diskutiere Brunnengründung und evtl. Kosten im Forum Tiefbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Nähe Aschaffenburg
    Beruf
    Polizeibeamter
    Beiträge
    18

    Brunnengründung und evtl. Kosten

    Wir haben seit ungefähr zwei Wochen das Ergebnis unseres Bodengutachtens. Aus diesem geht hervor, dass wir erst in etwa 4,00 - 5,00 Meter mit gründungsfährigen Boden haben. Als erste Variante wird die Brunnengründung empfohlen. Unsere Baufirma ist schon dabei Angebote diesbezüglich einzuholen.

    Als weitere Variante wird die Bohrpfahlgründung genannte.

    Meine Frage ist jetzt, ob man die Kosten für diese Varianten grob schätzen kann. Das Haus wird ca. 10 x 10 Meter groß, eine statische Berechnung liegt mir noch nicht vor.

    Welche Variante ist zu empfehlen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Brunnengründung und evtl. Kosten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Altena
    Beruf
    Tischler / Fliesenleger
    Beiträge
    330
    Das geht sicher ausschliesslich!!! vor Ort und durch mehrere Angebote zu Entscheiden.

    Aber als Beispiel:

    Ich hab eine Industriehalle von GF 800 m² erstellt. die eine Hälfte auf gewachsenem Boden mit üblichen Streifenfundamenten unter Bodenplatte, die andere Hälfte über einer ehemaligen Müllhalde mit Pfahlgründungen. (Bohrlöcher mit schwerstem Gerät und Schotter eingeblasen mit Hochdruck, es waren 52 Gründungen mit variabler Tiefe von 2-7,5 m)
    Dafür enstanden Kosten von 32000 DM! nicht Euronen, es war im Jahr 2000.
    Das war auch zu damaligen Zeiten ein Spottpreis, weil eben das schwere Gerät praktisch umme Ecke arbeitete, und ich mir eine Baustelleneinrichtung von ca 20 k DM annähernd sparen konnte. (tatsächlich 2,5 k DM)
    Die Alternative Brunnengründung variierte von 2,5k bis 6,5k pro, wobei deren nötige Anzahl durch weitere Ausführungen der Fundamente als Unterzüge deutlich weniger war, aber alleine nur die Brunnengründungen etwa Faktor 3!!, also nahe 100 k gekostet hätte (incl Mehrpreis Teilfundamente als Unterzüge für Bp.)

    Das ganze mag sich annähern, je kleiner die Bp wird, aber so aus der Hüfte wird hier keiner etwas genaues sagen können.

    Ob sich die horrenden Baustelleneinrichtungen für eine kleine Bp von 100m² rechnen, glaub ich nicht, aber für grössere Bp`s, ab welcher Grösse kann man nur vor Ort entscheiden, sich Schottergründungen rechnen, ist von zu vielen Faktoren abhängig.

    Fazit: entscheide nach Angebotslage
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Altlaster/Baugrundler
    Beiträge
    640

    Überlegt mal

    bzw. fragt den Planer, ob sich da nicht doch ein Keller eher rechnet (hört sich so an, als wolltet Ihr ohne bauen). Mitentscheidend für den Preis ist bei "ausgefallenen" Gründungen oft, dass man sich umhört und evtl. ein paar mehr Firmen anfragt. Das läuft teilweise auf dasselbe hinaus, was aldente schon geschrieben hat. Vielleicht bohrt ja Bauer oder so noch an der Autobahn und fährt mal eben mit dem Bohrgerät rüber ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen