Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Daheim
    Beruf
    Selfmade Häuslebauer
    Beiträge
    30

    Wieviel Toleranz ist bei der Estrichebenheit erlaubt?

    Hallo,

    mein Anhydritestrich CA-C25-F4 wurde diese Woche im kompletten Haus eingebracht.

    Ab heute darf ich ihn begehen und habe zur Kontrolle die Ebenheit mit einem Richtscheit geprüft...
    Jetzt muß ich aber feststellen das der Estrich an manchen Stellen Unebenheiten von 0,5-1cm aufweißt, vorwiegend am Rand, quasi zur Raummitte ist eine Wölbung!
    (Länge Richtscheit 3m)

    Gibt es hier irgendwelche DIN oder Vorschriften wie eben der Estrich sein muß bzw. wie hoch die Toleranzen sein dürfen? Bzw. kann ich irgendwelche Ausbesserungsarbeiten verlangen bzw. wie würden diese aussehen?

    Die Estrichfirma hat erst das ganze Haus ausnivelliert und die Estrichhöhen alle 1m an die Wand geschrieben, ich habe allerdings auch noch nicht alle Punkte nachgemessen ob die Werte eingehalten wurden!!!

    Bitte um Hilfe!!!

    grüsse
    Christian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wieviel Toleranz ist bei der Estrichebenheit erlaubt?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2004
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Maurer- und Betonbauermeister, Dipl.-Ing
    Beiträge
    71
    DIN 18 202, Tabelle 3 wäre zum Nachschlagen hilfreich.

    Bis zu einem Meter Meßpunktabstand 4mm Stichmaß, bis zu 4m Meßpunktabstand 10mm Stichmaß. Wie lang ihre Richlatte ist spielt dabei keine Rolle. Der Meßpunktabstand ist entscheidend. Gemessen wird üblicherweise mit einer Richtlatte und einem Meßkeil (nicht mit dem Zollstock).
    Die Richtlatte darf zur Messung nicht in Waage gelegt werden (sonst würde die Neigung gemessen, nicht die Ebenheit), es zählt nur das Stichmaß zwischen den Hochpunkten. Es darf nicht am auskragenden Ende der Richtlatte gemessen werden, es wird nicht über Fugen hinweg gemessen, von angrenzenden Bauteilen (Wänden o.ä.) sollte ein Abstand >80cm eingehalten werden.

    Die Messung würde ich zeitnah vom Nachunternehmer durchführen lassen. Wenn der Bedenken hat soll er sie anmelden. Mehrkosten durch Spachtelarbeiten würde ich durchreichen an den Estrichleger.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Ebenheitstoleranzen nach DIN 18202

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen