Ergebnis 1 bis 3 von 3

Pultdach: Metall oder Faserzement (Berliner Welle)

Diskutiere Pultdach: Metall oder Faserzement (Berliner Welle) im Forum Praxisausführungen und Details auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    hamburg
    Beruf
    amateur
    Beiträge
    16

    Pultdach: Metall oder Faserzement (Berliner Welle)

    Hallo Experten ,

    brauch mal dringend Euren Sachverstand. Wir planen ein Flachdach in ein Pultdach mit ca. 10 Grad Neigung umzubauen. Das Flachdach haben wir vor 2 Jahren mit Isofloc ausgeblasen, das soll auch alles erhalten bleiben, das Pultdach kommt drüber. Bauantrag steht bevor (ich kürz das jetzt mal ab). Wir können uns nur nicht für ein Material entscheiden. Aus Kostengründen (schon mal grob ermittelt) wird es auf ein Stahltrapezblechdach oder ein Faserzement Eternit Dach (Berliner Welle) hinauslaufen.
    Die Kosten werden in etwa 2.000 EUR unterschied ausmachen. Meine Überlegungen betreffen zwei Punkte:

    1. Ist ein Stahltrapezbelchdach vielleicht zu laut, auch für Nachbarn bei Regen/Hagel
    2. Hält eine Berliner Welle ebenso lange wie Metall (ist ja kein Asbest mehr drin, was ja ok ist)

    Berliner Welle hat mehr Masse, vielleicht stabiler? Fotovoltaik soll auch noch drauf. Mich interessieren Eure Erfahrungen mit der ein oder anderen Dachmaterial.
    Ich danke Euch ..!

    Gruß
    Andrew
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Pultdach: Metall oder Faserzement (Berliner Welle)

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Berg. Gladbach
    Beruf
    GF
    Benutzertitelzusatz
    .
    Beiträge
    366
    Weder noch, würde es mal mit Schiefer machen lassen. Bei der Neigung könnte ein wasserdichtes Unterdach notwendig werden. Dazu können die Fachleute hier mehr sagen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Hausfrau
    Benutzertitelzusatz
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Beiträge
    1,813
    Hallo,

    auch in HH wird die Lautstärke eines Daches nicht vorgeschrieben sein. Und so oft hagelt es ja nicht.

    Aber ein Blechdach bildet mehr Schwitzwasser als ein Faserzementdach würde ich mal vermuten. Isoflock wird da nicht so begeistert sein. Hier könnten die Schwierigkeiten liegen.

    Gruß

    pauline
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen