Ergebnis 1 bis 5 von 5

Abluft aus Backofen - Rohrübergang -

Diskutiere Abluft aus Backofen - Rohrübergang - im Forum Lüftung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Wetzlar
    Beruf
    Dipl-Ing
    Beiträge
    45

    Abluft aus Backofen - Rohrübergang -

    Hallo,

    ich möchte das Abluftrohr unseres Backofens verlegen. Es soll nicht mehr wie ursprünglich im Ceran-Feld münden sondern auf andere Art heraus geleitet werden. Da ich keine Originalteile von AEG mehr erhalten habe, versuche ich, mir mit do it yourself zu helfen. Das Stahlblech-Rohr as dem Ofen heraus hat einen Außen-Durchmesser von 25,4 mm (Zufall … Zoll???) bei einer Wandstärke von 0,5 mm. (Skizze links)



    Als Gegenstück möchte ich eine ¾-Zoll-Muffe aufpressen und von dieser dann Eisenrohre weiterführen. Die Muffe hat einen Innen-Durchmesser von 24,4 mm. Ich möchte nun das Innengewinde der Muffe auffräsen/bohren/schleifen, so dass ich sie über das Rohr aufpressen kann. (Skizze rechts)

    Wie kriege ich nun die Sache dicht? Durch das Rohr strömt zwar "nur" heiße Abluft, doch ich möchte vermeiden, dass sich Dampf bzw. Kondensat im Gehäuse nieder schlägt.

    Abdichtung mit Hanf und Paste scheidet wahrscheinlich wegen der Backofen-Temperaturen (220 grd) aus. Gleiches gilt wohl für Dichtmittel wie Silikon, Acryl usw. Gibt es irgendeine hitzebeständige Paste, die ich vor dem Einpressen in die Gewindegänge hinein schmiere.

    Danke schon mal

    Helmut Weil
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Abluft aus Backofen - Rohrübergang -

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Es gibt durchaus derart hitzebeständiges Silikon - nur nicht bei OBI...
    Damit werden z.B. die Scheiben in der Backofentüre eingeklebt - und da kann es sogar heißer werden.

    Aber:
    Wenn Du den Wellschlauch verlängerst, erhöhst Du den Strömungswiderstand. Die ganze Strecke müßte also einen größeren Durchmesser bekommen (einschließlich des vorhandenen Abschnitts)!

    Wie lang soll denn das werden? Und wohin führen?

    Und: Nein - das zöllige Maß ist natürlich KEIN Zufall. Diese Wellschläuche kommen aus dem Bereich der Sanitärinstallation. Und da herrscht nach wie vor Merry Old England...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Wetzlar
    Beruf
    Dipl-Ing
    Beiträge
    45
    Hallo Julius,
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Es gibt durchaus derart hitzebeständiges Silikon - nur nicht bei OBI...
    Damit werden z.B. die Scheiben in der Backofentüre eingeklebt - und da kann es sogar heißer werden.
    Das ist doch schon was.

    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Aber:
    Wenn Du den Wellschlauch verlängerst, erhöhst Du den Strömungswiderstand. Die ganze Strecke müßte also einen größeren Durchmesser bekommen (einschließlich des vorhandenen Abschnitts)!

    Wie lang soll denn das werden? Und wohin führen?
    erst mal links rechtwinklig, dann nach oben rechtwinklig, soll nebenan aus der Arbeitplatte herauskommen, Gesamtweg ca. 25 cm mit 2 Bögen (früher ca. 15 cm). Ich kann statt der Muffe natürlich ein Reduzierstück aufschrauben und ein größeres Rohr nehmen, am vorhandenen Abschnitt läßt sich aber vermutlich nichts ändern.

    Thanks

    Helmut
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Ja, das solltest Du unbedingt tun.
    Und keine Bögen über 45° einbauen!!!

    Statt der zwei rechten Winkel könntest Du auch gleich nen Stopfen draufmachen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Hausfrau
    Benutzertitelzusatz
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Beiträge
    1,813
    Hallo,

    also nur wasserdicht machen, geht nicht.
    Der Dampf muß entweichen können. Das geht nur wenn das Rohr kurz ist und ausreichend warm wird und bleibt.

    Das Kondenswasser einzusperren und zurückzuhalten führt irgendwann zu Hochwasser im Backofen oder im Rohr.
    Gruß

    pauline

    PS
    Wie wäre es, das Kondenswasser gezielt abzuleiten und aufzufangen???
    Ist mal so eine Idee.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen